Politik

Politik

Neue Coronahilfen: Milliarden für Gastgewerbe, Einzelhandel und Tourismus

Während viele Hotels und Gastronomen noch auf die Ausschüttung der kompletten November- oder Dezemberhilfe warten, kündigt der Bund neue Milliardenzuschüsse an. Die Überbrückungshilfe III soll verbessert werden, und ein Eigenkapitalzuschuss für besonders von der Corona-Krise betroffene Unternehmen ist geplant.

Arbeitsminister plant Corona-Testpflicht für Betriebe in ganz Deutschland

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) will schon an diesem Dienstag eine Corona-Testpflicht für Unternehmen in ganz Deutschland im Kabinett durchsetzen - obwohl die Union eine solche Pflicht bisher ablehnt.

Bundesregierung präsentiert Vorschlag für verschärftes Corona-Gesetz

Nächtliche Ausgangsbeschränkungen bei einer Corona-Inzidenz über 100, aber Schulschließungen erst ab einer Inzidenz von 200: Die Bundesregierung hat einen Vorschlag für bundeseinheitliche Maßnahmen gegen die dritte Corona-Welle vorgelegt.

DEHOGA: „Düsseldorf verhindert durch Auflagen geplante Demo und Kundgebung“

Die vom Lockdown betroffenen Branchen wollten morgen in Düsseldorf demonstrieren. Doch jetzt sei die für Sonntag geplante Kundgebung „Vorwärts“ den Vorgaben der Stadt zum Opfer gefallen, sagen die Veranstalter.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Hotelmanager (m/w/d)
BOLD Hotels, München
Verkaufsdirektor (m/w/d)
Hotel Traube Tonbach Familie Finkbeiner KG, Baiersbronn
Restaurantleiter (m/w/d)
AlpinLifestsyleHotel Löwen & Strauss, Oberstdorf

Meist gelesene Artikel

Neue Coronahilfen: Milliarden für Gastgewerbe, Einzelhandel und Tourismus

Während viele Hotels und Gastronomen noch auf die Ausschüttung der kompletten November- oder Dezemberhilfe warten, kündigt der Bund neue Milliardenzuschüsse an. Die Überbrückungshilfe III soll verbessert werden, und ein Eigenkapitalzuschuss für besonders von der Corona-Krise betroffene Unternehmen ist geplant.

DEHOGA-NRW fordert Entschädigungen: "Nicht um jeden Preis öffnen"

Mit Blick auf steigende Infektionszahlen schwindet im nordrhein-westfälischen Gastgewerbe die Zuversicht, bald wieder öffnen zu können. Solange das nicht der Fall sei, müsse der Staat Entschädigungen auf den Weg bringen, so der DEHOGA.

Schweizer lockern Lockdown ab 1. März – Gastronomie bleibt dicht

In der Schweiz machen, nach dem Rückgang der Corona-Infektionszahlen, nächste Woche die Geschäfte wieder auf. Auch Museen, ebenso Zoos, Tennis- und Fußballplätze und Erlebnisparks, dürfen öffnen. Restaurants bleiben aber vorerst geschlossen, auch solche mit Außenbereichen.

Dehoga: Feiern mit Minister

Hoher Besuch beim Sommerempfang des Dehoga Hamburg. Rund 500 Gäste aus Politik, Wirtschaft und der Branche hörten Ehrengast Philipp Rösler zu, als er die Hamburger Bettensteuer kritisierte. Auch der Bundestagsabgeordnete Burkhardt Müller-Sönksen gab sich die Ehre. Doch noch eine weitere brandheiße Neuigkeit schaffte es vom Sommerfest in die Presse: Aufgrund der Wärme verzichteten viele Gäste auf Krawatte. Wenn das mal keine Eilmeldung wert ist. 

Dehoga: 100. Teilnehmer am Umweltcheck

Bundesumweltminister Peter Altmaier und Dehoga-Präsident Ernst Fischer zeichneten in der vergangenen Woche den 100. Teilnehmer des Dehoga Umweltchecks aus. Das saarländische Flair Parkhotel Weiskirchen erreichte die Stufe „Gold“. Der Erhalt der Umwelt und Natur wie auch der Gedanke an die nächste Generation seien für die Branche überlebenswichtig, betonte Fischer die Wichtigkeit der Auszeichnung.

NGG: Dehoga weist Vorwürfe zurück

Schwere Geschütze von der NGG. Die Gewerkschaft hatte jüngst behauptet, dass gesetzliche Standards zum Urlaub oder Lohnfortzahlung im Krankheitsfall in der Gastronomie oft nicht eingehalten würden. Georg Frey vom Dehoga Kreisverband Rhein-Erft weist diese Vorwürfe jedoch energisch zurück. Ihm persönlich sei kein einziger Fall bekannt, in dem Urlaubsansprüche oder Lohnfortzahlung verwehrt worden seien. Hotelketten und -betriebe etwa könnten sich das gar nicht leisten. Restlos ausschließen konnte auch er es allerdings nicht. Schwarze Schafe gebe es überall, so Frey. In jeder Branche.

DEHOGA-Präsident wird Vollzeitfunktionär

Der DEHOGA Rheinland-Pfalz geht neue Wege. Bislang waren Präsidenten immer ehrenamtlich neben ihrem Beruf als Hoteliers oder Gastronomen tätig. Haumann ändert das. Er wird Vollzeitpräsident, gegen Bezahlung, Jobgarantie: acht Jahre. Seine Position als Geschäftsführer eines Hotels im Hunsrück gibt der Regionalpräsident dafür demnächst auf. 

Oberhausen: NGG fordert Berufstest für Wirte

Die Gewerkschaft hat die Nase voll – angesichts der 15 Oberhausener Insolvenzen im vergangenen Jahr fordert die NGG nun einen Berufstest. Schließlich müsse ein Kneipenwirt auch immer zugleich Betriebswirt sein, so Geschäftsführerin der NGG im Ruhrgebiet Yvonne Sachtje. Beim Dehoga rennen sie damit allerdings offene Türen ein. Das mache sicherlich Sinn, begrüßte Hans-Georg Bruckschlegl vom örtlichen Dehoga die Steilvorlage der Gewerkschaft.

PKW-Maut: Doch nicht der Hauptgewinn?

Da muss der Verkehrsminister wohl noch einmal genau nachrechnen. Laut eines Gutachtens würde die von ihm angestrebte PKW-Maut auf den Autobahnen lediglich zu Mehreinnahmen in Höhe von 700 Millionen Euro führen. Das Gutachten, aus dem der Spiegel in seiner aktuellen Ausgabe berichtet, wurde unter anderem vom Maut-Dienstleister Ages erstellt.

MV: Mehr als jede vierte Stelle unbesetzt

Fachkräftemangel? In Mecklenburg-Vorpommern hat man da ganz andere Sorgen – denn die Hotels und Gaststätten des Landes finden schlicht nicht genug Lehrlinge. Wie Wirtschaftsminister Harry Glawe mitteilte, seien kurz vor Beginn des neuen Ausbildungsjahres noch 473 Ausbildungsplätze für Köche, 414 für Restaurantfachleute sowie 350 für Hotelfachkräfte unbesetzt. Damit hätten Hotellerie und Gastronomie die größten Probleme bei der Stellenbesetzung aller Branchen. Das sei besorgniserregend, fand dann auch der Wirtschaftsminister.

Griechenland: Die Mehrwertsteuer sinkt

Da freuen sich die griechischen Wirte – Regierungschef Antonis Samaras kündigte gestern eine Senkung der Mehrwertsteuer für die Gastronomie von 23 auf 13 Prozent an. Die Änderung soll bereits zum 1. August in Kraft treten. Die Regierung in Athen hofft, dass durch fallende Preise die Gastronomie und dadurch auch der Tourismus angekurbelt wird. Der Ministerpräsident machte jedoch deutlich, dass, sollten die Preise wider Erwarten nicht sinken, die Mehrwertsteuer wieder auf 23 Prozent steigen werde.

Gastgewerbe: Gewerkschaft fordert sechs Prozent mehr Gehalt

Die Gewerkschaft Nahrung-Genuss-Gaststätten (NGG) fordert für die 240.000 Beschäftigten in Hotellerie und Gastronomie in Baden-Württemberg satte sechs Prozent mehr Gehalt. Dem Dehoga im Südwesten ist das zu viel. Der Verband bietet zwei Prozent. Im September wird weiter verhandelt.

Deutsche wollen keine Pkw-Maut

Das ging dann wohl daneben: Da hat die CSU ihr Lieblingsthema „PKW-Maut“ als Wahlkampfschlager entdeckt, doch will das Wahlvolk diesen mehrheitlich gar nicht höhren. In einer „Stern-Umfrage“ lehnen 56 Prozent der Bürger eine PKW-Maut ab.