Statkraft Ventures investiert siebenstellige Summe in Betterspace

| Technologie Technologie

Statkraft Ventures hStatkraft Ventures hat eine drei Millionen Euro Finanzierungsrunde in  Betterspace unter Beteiligung des bestehenden Investors InnoEnergy angeführt. Das Thema Digitalisierung gewinnt in der Hotellerie immer mehr an Aufmerksamkeit. Als Anbieter von 360° Software-Lösungen im DACH-Raum bietet Betterspace eine Reihe von integrierten digitalen Assistenten. Stefan Hülsen, Senior Investment Manager bei Statkraft Ventures, kommentiert: "Die Reduzierung der Betriebskosten der Hotels bei gleichzeitiger Steigerung der Einnahmen ist ein starkes Verkaufsargument, nicht nur für die Kunden von Betterspace, sondern auch für uns. Die Technologie des Unternehmens sowie der starke und nachgewiesene Bedarf der Gastronomie an integrierten Produkten und Dienstleistungen hat uns überzeugt, die Gründer auf ihrem Weg zum führenden Anbieter von Hoteldigitalisierung zu unterstützen."

Das frische Kapital wird das Unternehmen nun dafür einsetzen, international weiter zu wachsen. "Die Hotellerie im DACH-Raum konnten wir bereits von unseren ganzheitlichen Lösungen überzeugen. Jetzt werden wir uns darauf konzentrieren, den Hotels im Ausland den gleichen Wert und Service zu bieten. Mit Statkraft Ventures werden wir unser internationales Wachstum noch stärker vorantreiben können.“, so Alexander Spisla, CEO von Betterspace.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die europäische Datenschutz-Grundverordnung ist von ihrem Ziel, einheitliche Datenschutzregeln in Europa zu schaffen, noch ein gutes Stück entfernt. Und das, obwohl die große Mehrheit der Unternehmen die Vorgaben der DSGVO inzwischen umgesetzt hat.

Das IST-Studieninstitut bietet ab November erstmalig die neue Weiterbildung „Digitalisierung in Gastronomie und Hotellerie“ an. Mit dem neuen Kurs greift das Institut ein Trendthema auf und zeigt, wie sich Betriebe digital aufstellen können.

Hacker, die sich auf den Unternehmensservern herumtreiben, der Abfluss von wichtigen Geschäftsdaten oder Ransomware, die Festplatten verschlüsselt: Auf solche Cyberattacken sind viele Unternehmen in Deutschland immer noch unzureichend vorbereitet.

Pressemitteilung

Große Wirkung von Bildern: Wenn es um die Wahl des richtigen Urlaubshotels geht, kommt dem richtigen Content enorme Bedeutung zu. Das Berliner Travel Tech-Unternehmen traffics integriert mit seinem jüngsten Release die Inhalte von GIATA DRIVE.

Die Bahn hat eine neue Buchungsseite online gestellt, die schneller arbeiten, moderner gestaltet und einfacher nutzbar sein soll als die bisherige Seite. Das neue System befindet sich noch im Aufbau, kann aber schon ausprobiert werden.

In Deutschland beschäftigen sich weniger als 10 Prozent der Unternehmen mit Künstlicher Intelligenz. Tech-Experte Simon Sack spricht im Elevatr-Podcast über die Potenziale für den Einsatz von KI in der Hotellerie – von der Guest Journey bis zu den Back of House-Bereichen.

Mit der Entwicklung einer Schnittstelle zwischen ihren Systemen haben die Anbieter für Softwarelösungen für die Hotellerie hotelkit und Betterspace gemeinsam den Weg geebnet, um Prozesse im Hotel zu optimieren.

Deutschlands Unternehmen erkennen die Chancen Künstlicher Intelligenz und sehen zunehmend Vorteile beim Einsatz dieser Technologie – im praktischen Einsatz kommt KI aber kaum voran. Die Unternehmen beklagen vor allem einen Mangel an Fachkräften und Daten. Das

Passwörter könnten bald Geschichte sein: Denn Apple, Google und Microsoft wollen passwortloses Anmelden 2023 etablieren. Das soll nicht nur bequem, sondern auch sicher sein. Wie ist das möglich?

SIDES erweitert seine Software um eine sichere Zahlungsplattform: Ab sofort bietet die All-in-One Gastrosoftware eine vereinfachte, bargeldlose Zahlungsabwicklung im Restaurant, Onlineshop sowie der App. SIDES Pay deckt dabei mit Kredit- und Debitkarten sowie Digital Wallets alle wichtigen Zahlungsarten in einem System ab.