Studie: Kettenhotels setzen auf Technologie, kleine Hotels auf frische Zimmer

| Technologie Technologie

Laut einer neuen Expedia-Umfrage unter mehr als 1.200 Hoteliers ist es doppelt so wahrscheinlich, dass Kettenhotels in Technologie investieren. Im Gegensatz dazu priorisieren kleine und unabhängige Häuser deutlich häufiger die Renovierung der Gästezimmer.

Der Einsatz von Technologie gewinnt in der Beherbergungsbranche zunehmend an Bedeutung, da Hotels erkennen, wie sie mit strategischen Investitionen wichtige Wettbewerbsvorteile erzielen können. Laut dem neuesten Bericht von Hospitality Technology planen 54 Prozent der Hotels, ihre Technologiebudgets für 2019 zu erhöhen, während nur 8 Prozent einen Rückgang planen.

Allerdings sind die Kosten nach wie vor die wichtigste Barriere bei der Einführung von neuen Technologien für viele Hoteliers. Fast die Hälfte der befragten kleinen unabhängigen Hotels gab an, dass Investitionsentscheidungen für Technologien auf Preis und Wert basieren. Im Gegensatz dazu setzen mehr als die Hälfte der Hotelketten auf Technologien, die sich nahtlos in ihre bestehenden Systeme integrieren lassen.

"Wir erleben, dass Kettenhotels erhebliche Investitionen in Technologie tätigen, was das Potenzial für eine größere Kluft zwischen Immobilien eröffnet, die dazu nicht in der Lage sind", sagte Ait Voncke, Senior Vice President, Expedia Group. "Die Technologie hat die Macht, die Wettbewerbsbedingungen für Hoteliers jeder Größe zu verbessern. Wir hören weiterhin auf die Bedürfnisse unserer Partner und investieren in die bestmögliche Betreuung, damit auch die kleinsten Immobilien effektiv konkurrieren und Chancen zum Erfolg finden können."

Unter den unabhängigen Hotels nannte eines von vier die Komplexität als ihre größte Herausforderung bei der Einführung neuer Technologie, wobei eines von drei erklärte, dass die Benutzerfreundlichkeit Priorität hat.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Facebook-Like-Button: Webseitenbetreiber sind mitverantwortlich für Datenschutz

Der EuGH hat entschieden, dass Webseitenbetreiber mitverantwortlich für die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen sind, wenn sie das Like-Button-Plugin von Facebook auf ihrer Webseite eingebunden haben. Laut Bitkom bürde dies den Betreibern eine enorme Verantwortung auf.

TravelPerk erhält weitere 60 Millionen Dollar im Rahmen der C-Investment-Serie

TravelPerk erhält von bestehenden Investoren im Rahmen der C-Investment-Serie weitere 60 Millionen Dollar. Das Geld kommt teils von den gleichen Investoren, die auch im ersten Teil der im Oktober 2018 angekündigten C-Runde teilgenommen haben. Das Geld soll nun vor allem in die Expansion fließen.

Urlaubsgrüße per Messenger

Ob am Strand auf Ibiza, am Badesee in den Alpen oder beim Roadtrip durch Südostasien: 9 von 10 Deutschen (87 Prozent), die in diesem Jahr in den Sommerurlaub fahren, wollen von dort aus Grüße an Familie und Freunde in der Heimat verschicken – und das zunehmend digital, wie nun der Digitalverband Bitkom herausgefunden hat.

Online Birds bringt Bewertungsindex Hotel Digital Score auf den Markt

Wie gut performt ein Hotel im Online Marketing? Mit dem Hotel Digital Score gibt Online Birds eine Antwort darauf, wie gut ein Hotel im weiten Feld des Digitalmarketings wahrgenommen wird. Der Deutsche Hotelverband zeichnete das Analyseportal auf seiner Jahrestagung im Juni 2019 mit dem „Innovation Award“ aus.

Digitaler Hotelschlüssel und Roboter statt Minibar

Digitale Services in Hotels – die Frage ist nicht ob, sondern wann: Zu diesem Ergebnis kamen die Referenten des Roundtables am 11. Juli 2019 in München, zu dem das Technologieunternehmen hotelbird eingeladen hatte. Im Rilano Hotel München Schwabing diskutierten die Teilnehmer über Online-Check-in, mobile Bezahlung und Roboter in Hotels.

Laptop im Zug – für Dritte ein Fenster ins Privat- und Geschäftsleben 

Mit zunehmender WLAN-Abdeckung in Bus, Bahn und Café lassen viele Menschen die Öffentlichkeit an privaten und beruflichen Informationen teilhaben. Besonders im Zug werde diese Gefahr laut Kaspersky besonders deutlich. Dort lesen und hören mehr Fahrgäste mit, als man glauben mag.

Provent mit mobilem Check-In und Check-Out

Die Provent Hotelgruppe​​​​​​​ als Franchisepartner mehrerer Park Inn Hotels in Deutschland startet in die digitale Reisezukunft. Gäste haben künftig die Möglichkeit, online sowohl ein- als auch auszuchecken. In einem späteren Schritt sollen auch die Zimmertüren per App geöffnet werden können.

Trinkgeldberechnung via Apple Watch

Für den Herbst 2019 hat Apple neue Updates angekündigt. Dabei soll es für die Apple Watch ein neues Feature im Betriebssystem geben, das zukünftig unter anderem bei der Trinkgeldberechnung helfen könnte. Mit WatchOS 6 soll es demnach möglich werden, auch komplexere Rechenaufgaben zu lösen.

Bürger nutzen im Schnitt 4 Reise-Apps

Für viele Deutsche sind Apps für die Verwirklichung ihrer Ferienreise heute unverzichtbar. So hat fast jeder fünfte Bundesbürger (19 Prozent) mehr als fünf solcher Anwendungen auf seinem Smartphone oder Tablet installiert. Das hat eine Umfrage des Digitalverbands Bitkom ergeben.

Die beliebtesten Online-Tools für Geschäftsreisende 

In einer aktuellen Studie der Plattform CWT wurden über 2.700 Geschäftsreisende aus Nord- und Südamerika, Europa und dem asiatisch-pazifischen Raum nach ihren Gewohnheiten zur Verwendung von Online-Tools für ihre Geschäftsreisen befragt. Auf dem ersten Platz landete der Online Check-In.