Virtuelles Forum: IDeaS startet Hospitality Technology Hub für die Hotellerie

| Technologie Technologie

Das virtuelle Forum "Hospitality Technology Hub" von IDeaS soll die führenden Technologieanbieter und Berater der Branche zusammenbringen, um Hoteliers bei einer schnellen Erholung ihres Geschäfts und bei weiterem Wachstum zu unterstützen.

Der Hub bietet als virtuelles Forum der Hotellerie die Möglichkeit, sich mit führenden Technologiepartnern, Beratern und anderen Hoteliers auszutauschen, zu diskutieren und sich zu vernetzen. Mit On-Demand-Inhalten sowie einem Tag mit Live-Sessions – am Montag, den 8. März – ist das Ganze eine Plattform für Hotelbetriebe, um aktuelle und relevante Informationen zu Anbietern, Produkten, Entwicklungen und Trends zu finden.
 

Mehr als 50 der führenden Technologieanbieter und -berater aus der Hotellerie klären über Möglichkeiten und Strategien für Hotelbetriebe aller Art auf, um Hotels weltweit bei der Erholung ihres Geschäfts unterstützen. Die Veranstaltung ist ein kostenloses virtuelles Forum, das es Hoteliers ermöglicht, nach Belieben einzutauchen, sich mit Ausstellern und Kollegen zu vernetzen, auf On-Demand-Inhalte zuzugreifen und sich für ein spezielles Programm mit Live-Sessions zu registrieren, die am Montag, den 8. März stattfinden. Von der Umsatz- und Gewinnoptimierung bis hin zur Konvergenz von Daten stellen Aussteller ihre Lösungen vor, die auf die veränderten Bedürfnisse der Branche eingehen und Empfehlungen zur Erholung des Betriebs und zu Geschäftsstrategien präsentieren.

Klaus Kohlmayr, Chief Evangelist, IDeaS, sagte: "Dies ist eine schwierige Zeit für die globale Hotellerie. Mit dem Hospitality Technology Hub Plattform schaffen wir ein neues Instrument, bei dem Anbieter von Hoteltechnologie und Berater zusammenkommen, um die kommende Erholung der Branche voranzutreiben und zu unterstützen und die Aussichten zu verbessern. Viele Hotelunternehmen nutzen den aktuellen Einbruch, um in neue Strategien und zukunftsweisende Technologien zu investieren. Auch wenn man sich nicht persönlich treffen kann, ist es wichtig, dass wir Hoteliers mit den Unternehmen zusammenbringen, die sie dabei unterstützen."


Zurück

Vielleicht auch interessant

Booking führt wöchentliche und monatliche Tarife ein

Von Geschäftsreisenden bis hin zu Studenten suchen verschiedene Zielgruppen nach Möglichkeiten für längere Aufenthalte. Um diese Nachfrage zu befriedigen und die Belegung zu steigern, führt Booking zwei neue Tarife ein: Wochen- und Monatstarife. 

Motel One-App mit neuen Funktionen

Mit einer neu gestalteten App will Motel One die Digitalisierung weiter vorantreiben und den Gästen neue Funktionen bieten. Möglich sind nun unter anderem Zimmerbuchung, Reiseverwaltung, Bezahlung oder auch Stornierung.

Smart Displays für Hotels: Google als digitaler Concierge und Zimmerservice

Google will die Hotelzimmer erobern. Dafür will der Internetriese seine Smart Displays in Gästezimmern installieren, über die Reisende per Sprachsteuerung Informationen abrufen und Dienstleistungen des Hotels in Anspruch nehmen können. Amazon hatte vor zwei Jahren einen ähnlichen Versuch gestartet.

Datenleck bei Gastronovi: Millionen Gästedaten "nicht ausreichend geschützt"

Sicherheitslücken bei Gastronovi haben dazu geführt, dass Millionen persönliche Daten nicht ausreichend geschützt im Internet standen. Darunter waren auch Zehntausende digitale Corona-Kontaktverfolgungs-Formulare. Gastronovi erklärte, dass “kein unautorisierter Zugriff” auf die Daten stattgefunden habe.

SuitePad und Interel bringen Raumsteuerung aufs In-Room-Tablet

SuitePad und Interel haben eine Kooperation angekündigt: Hotels, die das System von Interel zur Steuerung von Raumfunktionen nutzen oder es planen, können diese Serviceleistung nun auch direkt in die Tablets von SuitePad integrieren.

Corona führt zu einem Digitalisierungsschub

Die Corona-Pandemie hat bei größeren Unternehmen in Deutschland zu einem Digitalisierungsschub geführt. Drei Viertel haben aufgrund der Erfahrungen in der Corona-Krise ihre Investitionen in digitale Geräte, Technologien und Anwendungen erhöht.

Marketing und Kundenkontakt: Jedes zweite Unternehmen nutzt soziale Medien

Knapp die Hälfte der Unternehmen mit mindestens zehn Beschäftigten in Deutschland nutzten im Jahr 2019 soziale Medien für das eigene Marketing und den Kundenkontakt. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, ist die Tendenz steigend: 2015 waren es noch 38 Prozent.

Aus Gastrofix wird Lightspeed 

Nachdem Lightspeed im Januar Gastrofix übernommen hat, vollzieht das Unternehmen jetzt auch den Markenwechsel. Zum 31. August verschwindet die Marke Gastrofix und wird durch Lightspeed ersetzt. In seinen Funktionen bleibt das Produkt jedoch unangetastet.

Berliner Reiseplattform Omio bekommt 100 Millionen Dollar

Beim Berliner Reise-Startup Omio ziehen die Geschäfte langsam wieder an. Trotz starker Einbußen aufgrund der Corona-Krise, sammelte das Unternehmen nun 100 Millionen Dollar frisches Geld von Investoren ein, um die Expansion voranzutreiben.

Betterspace präsentiert neues Check-In Terminal für die Hotellerie

Die Rufe nach mehr Hygiene, mehr Nachhaltigkeit und neuen kontaktlosen Prozessen in der Hotellerie sind, bedingt durch die Corona-Krise, in den letzten Tagen immer lauter geworden. Betterspace hat sein Portfolio entsprechend angepasst und präsentiert eine neue Check-In und Check-Out Lösung für Hotels.