Tourismus

Tourismus

Abseits bekannter Wege: 30 Geheimtipps in 10 europäischen Städten

Einige Sehenswürdigkeiten sind bei Touristen aus der ganzen Welt bekannt und ein Muss: das Kolosseum in Rom, die Uffizien in Florenz oder der Park Güell in Barcelona. Holidu hat nicht überlaufene und dennoch interessante Ziele ausfindig gemacht und eine Liste von 30 versteckten Juwelen zusammengestellt. (mit großer Bildergalerie)

Abseits bekannter Wege: 30 Geheimtipps in 10 europäischen Städten

Einige Sehenswürdigkeiten sind bei Touristen aus der ganzen Welt bekannt und ein Muss: das Kolosseum in Rom, die Uffizien in Florenz oder der Park Güell in Barcelona. Holidu hat nicht überlaufene und dennoch interessante Ziele ausfindig gemacht und eine Liste von 30 versteckten Juwelen zusammengestellt. (mit großer Bildergalerie)

Jon Snow, Frodo & Co: Diese Filme und Serien inspirieren Deutsche zum Reisen

Zum Start der letzten Staffel Game of Thrones bangen weltweit Millionen Fans um das Schicksal von Jon Snow, Denaerys Targaryen und Co. Reisen zu den Schauplätzen sind in den letzten Jahren zu einem regelrechten Hype geworden. Doch auch über Game of Thrones hinaus lassen sich immer mehr Fans zu einer Reise inspirieren.  

Schlammschlacht: Fisherman’s Friend StrongmanRun am 1. Juni 2019 in Engelberg

Mehr als 50.000 Sportler gehen jedes Jahr in elf Ländern weltweit beim „Fisherman’s Friend StrongmanRun“ an ihre Grenzen. Auch in diesem Jahr lockt der Lauf wieder Sportbegeisterte in den Matsch und in eiskalte Wassergräben. Am 1. Juni ist es in der Schweiz soweit, in Deutschland gibt es sogar zwei Termine.

Newsletter-Anmeldung

Meist gelesene Artikel

Die beliebtesten Geschäftsreiseziele aus Deutschland und der Schweiz

2018 waren sich deutsche und schweizer Geschäftsreisende einig: International ging es am häufigsten in die USA. Die Deutschen reisten zudem dienstlich häufig nach China und Indien, die Schweizer waren viel Richtung Singapur und China unterwegs, so der BCD Travel 2018 Cities & Trends Report.

Jon Snow, Frodo & Co: Diese Filme und Serien inspirieren Deutsche zum Reisen

Zum Start der letzten Staffel Game of Thrones bangen weltweit Millionen Fans um das Schicksal von Jon Snow, Denaerys Targaryen und Co. Reisen zu den Schauplätzen sind in den letzten Jahren zu einem regelrechten Hype geworden. Doch auch über Game of Thrones hinaus lassen sich immer mehr Fans zu einer Reise inspirieren.  

Zehn Hotels in Ägypten mit eigenem Korallenriff

Bunte Korallen statt graue Regentage: Ägypten gehört mit seiner artenreichen Unterwasserwelt zu den beliebtesten Reisezielen für Tauchurlaube. Weg.de hat nun die zehn interessantesten Hotels mit Hausriff zusammengestellt, bei denen Schnorchler, Tauchanfänger wie auch fortgeschrittene Taucher voll auf ihre Kosten kommen.

Zweiter Versuch im Center Parcs Allgäu

Nachdem der ursprüngliche Termin Anfang Oktober im Chaos endete (Tageskarte berichtete), ist die Center-Parcs-Anlage im Allgäu nun seit Montag tatsächlich geöffnet. Die Augsburger Allgemeine war vor Ort und hat sich bei den Gästen umgehört. Wie es zu den Problemen bei der ersten Eröffnung kommen konnte, hat der Park-Manager erklärt. 

Keine Nachrichten verfügbar.

Booking investiert in Uber-Konkurrenten

Booking Holdings, die Mutter von Booking.com und Opentable, investiert 200 Millionen Dollar in den südostasiatischen Fahrdienste-Vermittler und Uber-Kontrahenten Grab. Zuvor hatte bereits Microsoft angekündigt, bei Grab einzusteigen.

Mexikaner gegen neuen Hauptstadtflughafen

Während es um den Berliner Hauptstadtflughafen in der vergangenen Zeit merklich ruhig geworden ist, haben die Mexikaner ein ähnliches Problem nun beerdigt. In einem Bürgervotum stimmten jetzt 69 Prozent der Wähler für die Beendigung des Bauprojekts. Für Berlin ist Derartiges bislang aber noch nicht bekannt.

Urlauber wollen wieder in die Türkei

Vor einem Jahr stand die Türkei bei Urlaubern nicht sehr hoch im Kurs. In diesem Jahr sieht die Situation jedoch deutlich anders aus: So kletterte das Land am Bosporus bei Tui und Thomas Cook auf den dritten Platz der beliebtesten Ferienziele. Bei Alltours sorgt die Türkei sogar für den stärksten Gästezuwachs. 

Millennials erobern den Luxusreise-Markt

Jung, reisefreudig und digital versiert: Die zwischen 1980 und 2000 geborene Generation ist mit Internet und digitalen Medien aufgewachsen. Sie lieben Städtetrips und einige unter ihnen sind bereit, fürs Reisen auch viel Geld auszugeben, so dass inzwischen die Hälfte aller Luxusreisen von Millennials unternommen werden.

„Niemand macht es so wie Netflix“

In der Reisebranche liefere niemand personalisierte Produkte und Inhalte so gut wie Netflix und Amazon. Davon ist zumindest Benedicte Conway von Google überzeugt. Da sich die Nutzer aber schnell an derartige Funktionen gewöhnen, würden sie es auch in anderen Branchen erwarten.

Titanic II soll 2020 in See stechen

Vor 106 Jahren sank das wahrscheinlich berühmteste Schiff der Welt, nachdem es im Atlantik mit einem Eisberg zusammengeprallt war. Nun will der australische Investor Clive Palmer die Titanic wieder auferstehen und auf der Originalroute fahren lassen (mit Video).

Frisches Geld für Reise-Start-up GoEuro

Vor fünf Jahren gründete der gebürtige Inder Naren Shaam in Berlin die Meta-Suchmaschine GoEuro, die Fahrten innerhalb Europas vermittelt. Nun konnte das Start-up in einer Finanzierungsrunde erneut 150 Millionen Dollar einsammeln. Damit wurde das Kapital laut Handelsblatt verdoppelt.

Lonely Planet gibt Reisetipps für 2019

Der Lonely Planet hat seine Reisetipps fürs nächste Jahr veröffentlicht. Im Reiseführer „Lonely Planet Best in Travel“ werden die zehn Top-Länder sowie -Städte und -Regionen aufgelistet. Bei den Ländern setzte sich in diesem Jahr Sri Lanka durch. Doch schon auf dem zweiten Platz landete die Bundesrepublik.

Ex-Mitarbeiter verklagen Wimdu

Vor knapp einem Monat wurde die Zukunft der Berliner Vermittlungsplattform Wimdu beerdigt. Wie nun die Gründerszene herausfand, wollen sich das einige der ehemaligen Mitarbeiter aber nicht so einfach gefallen lassen und das Unternehmen verklagen. Demnach gebe es Informationen, die einen Betriebsübergang belegen sollen.

Center Parcs Allgäu bleibt länger geschlossen

Eigentlich sollte der neue Center Parc Allgäu Anfang Oktober eröffnen. Nach einem chaotischen Start machte die Ferienanlage dann jedoch gleich wieder dicht. Nun wurde auch der neue Starttermin verschoben. Grund dafür sind nach wie vor technische Probleme,

Deutscher Tourismuspreis: Fünf Nominierte starten ins Online-Voting

Fünf aus 81 Bewerbungen hat die Jury für den Deutschen Tourismuspreis 2018 nominiert. Mit dem bundesweiten Innovationspreis zeichnet der DTV seit 2005 zukunftsweisende Produkte, Projekte und Kampagnen im Deutschlandtourismus aus. Nun hat das Online-Voting begonnen (mit Bildergalerie).

Goldene Koffer: Fünf Start-Ups streiten um den Sieg beim Innovationspreis der deutschen Tourismuswirtschaft

Die Finalisten stehen fest: Nominiert für den Goldenen Koffer 2018 sind Comtravo, Hotelshop.one, MountLytics, Strandbutler und Unplanned. „Wir freuen uns, dass im Finale fünf Start-Ups aus unterschiedlichen Bereichen und mit unterschiedlichen Schwerpunkten gegeneinander antreten“, kommentierte BTW-Generalsekretär Michael Rabe die Vorauswahl.

Chaotische Zustände im neuen Center Parc

Vor wenigen Tagen öffnete Center Parcs im Allgäu die Tore seines sechsten und größten Parks in Deutschland. Wie es scheint, hätte sich das Unternehmen aber ein bisschen mehr Zeit nehmen sollen: Die ersten Urlauber sind bereits empört wieder abgereist (mit Video).

Rollkoffer schlägt Google Maps

Datenroaming, Suchmaschinen oder Google Maps: In den letzten Jahren hat es viele Neuerungen gegeben, die den Urlaub einfacher machen. Welche davon für die Reisenden am wichtigsten ist, hat nun das Portal weg.de geklärt. 

Glamping für gestresste Großstädter

Camping in der Stadt scheint für so manchen Reisenden das perfekte Urlaubsglück zu sein. Mit echtem Natururlaub hat das aber meistens wenig zu tun - das sogenannte „Glamping" setzt stattdessen auf edle Zelte, richtige Betten und Internetverbindung.

Nach Thomas-Cook-Warnung: Tui bestätigt Gewinnziel

Während Thomas Cook (Neckermann Reisen) sein Gewinnziel zusammenstreichen musste, hat TUI-Chef Fritz Joussen seine Prognose für das Ende September auslaufende Geschäftsjahr 2017/18 bestätigt. Der TUI war es scheinbar nicht zu heiß: Der operative Betriebsgewinn soll um mindestens zehn Prozent steigen.

Kritiker fordern nach Folterstrafe neues Partnerland für ITB

In Malaysia wurde ein lesbisches Paar vom Staat gefoltert, was zu weltweiter Kritik führte: 2019 wird Malaysia das offizielle Partnerland der ITB Berlin. Aktivisten wollen das ändern und berufen sich auch auf den Koalitionsvertrag.

Kreuzfahrtmarkt wächst zweistellig

Urlaub auf hoher See legt rasant zu: Immer mehr und immer größere Schiffe kreuzen über die Weltmeere. In den vergangenen Jahren stieg der Kreuzfahrtmarkt zweistellig und ist damit mehr als doppelt so stark gewachsen wie der gesamte internationale Reisemarkt.

Wimdu ist am Ende

Die Berliner Vermittlungsplattform von Ferienwohnungen war einst angetreten, um Platzhirsch Airbnb herauszufordern. Diese ambitionierten Pläne wurden nun beerdigt – das Unternehmen wird bis zum Ende des Jahres abgewickelt.

Geschäftsreisende arbeiten unterwegs

Geschäftsreisende nutzen während der An- und Abreise sowie im Hotel ein Drittel ihrer Zeit für die Arbeit. Wichtig sind dabei stabiles Internet, ein vernünftiger Arbeitsplatz und die passende Technologie. Das sind die Ergebnisse der aktuellen Umfrage „Chefsache Business Travel 2018“.

Globaler Mastercard-Index: Städtereisen boomen weiter

Im neuen Global Destination Index von Mastercard behalten Bangkok, London und Paris die globalen Spitzenplätze als Destinationen mit den meisten Übernachtungen. Hamburg und Berlin liegen unter den zehn am schnellsten wachsenden City-Destinationen in Europa.

Tui will weltweit tätiger Internetkonzern werden

Bislang schickt der Reiseveranstalter Tui vor allem Europäer in den Urlaub. Wie die Welt berichtet, soll sich das aber bald ändern. Vorstandschef Joussen kündigte die Expansion nach China und in die USA an. Reisebüros wollen sie aber nicht eröffnen, stattdessen werde die Tui ein globaler Internetkonzern. 

Die Urlaubsgewohnheiten der Europäer

Die Urlaubssaison ist zu Ende und der eine oder andere konnte im Umgang mit den EU-Nachbarn gewisse Unterschiede im Verhalten feststellen: Wer fängt im Urlaub am frühesten an zu trinken und wo haben die Europäer am liebsten Sex? Das hat sich zumindest das Portal weg.de gefragt.

TripAdvisor schießt zurück

Laut eines Berichts der Sunday Times soll ein Drittel aller TripAdvisor-Bewertungen gefälscht sein. Nun wehrte sich das Unternehmen und konterte die Vorwürfe: Demnach sei die Analyse "grundlegend fehlerhaft" und die Ergebnisse "äußerst unzuverlässig".

Enttäuschende Geschäfte bei Thomas Cook

Am Sonntag endet für den Reiseveranstalter Thomas Cook das laufende Geschäftsjahr. Unternehmenschef Peter Frankhauser ist mit der Entwicklung aber alles andere als zufrieden: Ihre jüngste Performance sei enttäuschend, wie der CEO mitteilte.

Frisches Geld für digitales Reisebüro

Das digitale Reisebüro Evaneos habe die Grundidee von Airbnb auf die Welt des Tourismus übertragen, schreibt das Handelsblatt. Das Unternehmen organisiert selbst keine Reisen, sondern vermittelt lediglich die Kundenwünsche an Partner in den Zielländern. Mit frischem Geld soll nun expandiert werden.

Trivago kennt die Herbst-Reisetrends 

Die Reisesuchmaschine Trivago hat das Verhalten der eigenen Nutzer analysiert. Dabei fanden sie heraus, wo es Reisende in diesem Herbst hinzieht, wie viele Übernachtungen sie buchen und wie viel sie pro Nacht für ihre Unterkunft auszugeben bereit sind. 

Der mit dem Bus fährt

Auch die Fernbusreisen werden heutzutage im Netz gebucht. Der typische Online-Bucher ist 25 bis 34 Jahre alt, weiblich und aus Berlin. Welche Verbindungen dabei am beliebtesten sind, hat die Fernbus-Suchmaschine CheckMyBus nun ebenfalls verraten.

HRS wird exklusiver Hotelpartner von Eurowings

Das Hotelportal HRS und die Lufthansa Tochter Eurowings haben eine strategische Partnerschaft geschlossen. Ab Dezember 2018 steht den mehr als 30 Millionen Airline-Gästen das Hotelangebot von HRS auf der Eurowings Website zur Verfügung.

Städtereisen beliebter als Strandurlaub

In den letzten zehn Jahren ist keine andere Art von Urlaubsreisen weltweit so stark gewachsen wie die Städtereisen, die nun sogar beliebter als ein Strandurlaub sind. Welches Land dabei am beliebtesten war, hat die Auswertung des World Travel Monitors ebenfalls ergeben. 

Travel Industry Club zeichnet Akteure der Reiseindustrie aus 

Der Travel Industry Club hat gestern in Frankfurt Thomas Bösl zum „Travel Industry Manager 2018“ gekürt. Bösl ist Geschäftsführer von Raiffeisen-Tours RT-Reisen, Chef der RTK International und Sprecher der Reisebüro-Allianz QTA. Weitere Preise, wie der „Business Travel Award 2018“ und der „Best Travel Technology Award 2018“ wurden vergeben.

Tripadvisor wird sozial und persönlich 

Tripadvisor erfindet sich neu und will künftig „social“-gestütztes Reisen ermöglichen. Dazu gibt es für die Mitglieder dann unter anderem relevante Empfehlungen und Inspirationen von Medien, Marken und Influencern. Auch deutsche Reiseblogger sind mit dabei.  

DZT investiert in digitale Projekte

Die Deutsche Zentrale für Tourismus erhält zusätzliche Mittel und will diese nun in weitere digitale Projekte investieren. Neben dem Ausbau der Präsenz auf Buchungsplattformen steht auch die Nutzung neuer Technologien wie zum Beispiel Chatbots auf dem Zettel.  

Reiseblogger können nutzen statt nerven

Wenn man ihre kreative Energie nicht sinnvoll einsetzt, können Reiseblogger eine Pest sein und ganze Destinationen lahmlegen, ist ein W&V-Gastautor überzeugt. Die große Chance im Tourismusmarketing sei jedoch die Schaffung eigener Orte und Erlebnisse, die sich für die Blogger eignen.

Tui will Marktführer bei Ausflügen werden

Ausflüge statt Animation: Der Reisekonzern Tui hat ein neues Wachstumsfeld gefunden. Neben dem Hotelgeschäft und den Kreuzfahrten will das Unternehmen in den nächsten Jahren verstärkt auf Ausflüge und Erlebnisse setzen.

Digitalisierung auf Geschäftsreisen: Schlaues Gepäck, Sprachassistenten und Co. halten Einzug

87 Prozent der Geschäftsreisenden finden mobile Check-in/out-Angebot in Hotels interessant. Und 67 Prozent nutzenChabots als virtuelle Reiseassistenten. Sogenanntes „Smart Luggage“ würden 73 Prozent der Geschäftsreisenden gern einmal ausprobieren. Das sind Ergebnisse der aktuellen Umfrage "Chefsache Business Travel 2018", einer Initiative von Travel Management Companies im Deutschen Reiseverband (DRV).

Tote im Steigenberger: Briten starben an E.-Coli-Bakterien

Für John und Susan Cooper endete ein Ägypten-Trip tödlich: Sie starben Ende August 2018 im Steigenberger Aqua Magic in Hurghada. Jetzt liegt ein offizieller Bericht der ägyptischen Behörden vor. Demnach starb das britische Paar an E.-Coli-Bakterien.

Bewertungsbetrüger muss ins Gefängnis

Auch in Italien gibt es gefälschte Bewertungen auf den Hotelportalen. Ein besonders hartnäckiger Bewertungsbetrüger muss nun für neun Monate ins Gefängnis. Eine Geldstrafe in Höhe von 8.000 Euro wurde ihm auch noch aufgebrummt.

Google steigt in Vermittlung und Verkauf von Reiseerlebnissen ein

Der Verkauf von Reiseerlebnissen über das Internet boomt. Gerade hat Booking seine Experiences auf 60 Städte ausgeweitet, da steigt auch Google in die Vermittlung von Aktivitäten für Urlauber ein. Die Plattform Touring Bird startet zunächst in 20 Städten.

Thomas Cook setzt auf Hygiene-Prüfer

Nach dem bislang ungeklärten Tod des britischen Ehepaars im ägyptischen Steigenberger Hotel, verschärft Reiseveranstalter Thomas Cook die eigenen Richtlinien. Werden in einem Hotel künftig überdurchschnittlich viele Gäste krank, schickt das Unternehmen nun automatisch eigene Hygiene-Prüfer los.

Deutsche Bahn wieder unpünktlicher

Nur 69,8 Prozent der Fernzüge kamen im August pünktlich ans Ziel. Im Monat zuvor waren es noch 72,1 Prozent. Als Grund für die Verspätungen nannte die Bahn die anhaltende Hitzeperiode, die zu mehr Störungen an Fahrzeugen und Infrastruktur geführt habe. 

Thomas Cook zweifelt Hygiene in Steigenberger-Hotel an

Ende August verstarb ein britisches Ehepaar unter bislang ungeklärten Umständen im Steigenberger Aqua Magic Hotel im ägyptischen Badeort Hurghada. Nun ließ Reiseveranstalter Thomas Cook das Hotel durch unabhängige Experten überprüfen.

Die beliebtesten Museen der Welt

Museen sind kein alter Hut, sondern liegen im Trend. Welche Kulturhäuser dabei am beliebtesten sind, zeigt TripAdvisor mit den diesjährigen Gewinnern der Travellers’ Choice Awards. Die internationale Nummer eins kommt aus der Stadt der Liebe und ist nicht der Louvre.

Für jeden Gast ein eigener Strand

Auf Antigua und Barbuda sollen sich Urlauber ein Jahr lang jeden Tag an einem anderen Strand aalen können. Ein Resort der Oetker Collection teilt Gästen Strände sogar exklusiv zu. Der Karibikstaat lohne sich aber auch ohne diesen Luxus, schreibt die WELT.

Fernsicht auch bei Nebel: Höchstes VR-Kino der Welt

Nach einem langen heissen Sommer freut sich manch einer bereits auf die Wintersaison in den Bergen. Auf der Diavolezza in der Schweiz erhalten die Gäste ab sofort auch im Sommer einen Einblick in die kalte Jahreszeit in der Bergwelt des Oberengadins. Jetzt wurde das höchstgelegene VR-Kino der Welt vorgestellt.

Der Absturz: Die Unister-Dokumentation

Der Aufstieg des Leipzigers Thomas Wagner, der mit Firmen wie „fluege.de“ und „Ab-In-den-Urlaub“ zu einem der größten Reisevermittler Deutschlands wurde, klang wie eine Erfolgsgeschichte wie aus dem Start-up-Bilderbuch. Doch dann kam der Absturz. Die ARD dokumentiert diesen Wirtschaftskrimi mit tragischem Ende.

Wo Urlauber ihre Ruhe haben

Der sogenannte „Overtourism“ ist derzeit ein heißes Thema. Doch nicht jedes Reiseziel sieht aus wie Venedig oder Mallorca. Wer es in den Ferien lieber ungestört mag, findet auch in der heutigen Zeit noch ein ruhiges Plätzchen unter Palmen.

Schweizer Touristen kehren Österreich den Rücken

Seit der Finanzkrise zog es viele Schweizer Massenweise nach Österreich. Jetzt erfolgt die Wende: Seit Anfang des Jahres gingen die Übernachtungen der Schweizer im Nachbarland erstmals deutlich zurück.

Politiker nennt Steigenberger-Evakuierung „Überreaktion“

Nach dem Tod eines britischen Paares im Steigenberger Aqua Magic Hotel in Hurghada quartierte Thomas Cook sämtliche Gäste aus dem Resort um. Ein ägyptischer Gouverneur nennt die Maßnahme eine „Überreaktion“.

Mit dem Panikrocker auf große Fahrt

Im nächsten Jahr sticht Udo Lindenberg wieder mit dem Tui-Rockliner in See. Fünf Tage lang stehen dabei Rock ’n` Roll, Seefahrt und natürlich Eierlikör im Mittelpunkt. Auf die Passagiere warten eine neue Bühnenshow und ein rockiges Rahmenprogramm (mit Video).

Die besten Urlaubsorte für Aktive

An welchen Urlaubsorten kann man was erleben? Das hat sich auch TripAdvisor gefragt und nun die Top-Destinationen für Reise-Erlebnisse in Europa vorgestellt. Auch eine deutsche Stadt schaffte es ins Ranking (mit Bildergalerie).

Reisebranche mit viel Potential

WiWo-Redakteur Markus Zschaber macht sich in seiner Kolumne Gedanken um den Anlage- und Kapitalmarkt. Nun hat er sich mit der Touristikbranche beschäftigt und über Mobilität, Digitalisierung und reisende Schwellenländer geschrieben. Sein Fazit: Die Reisebranche bietet auch in Zukunft viel Potential. 

Brisanz der Todesfälle im Franchise-Hotel

Der Tod der britischen Urlauber im Steigenberger Aqua Magic Hotel im ägyptischen Hurghada bringe die Hotelgruppe in Bedrängnis, schreibt die Welt. Denn schließlich arbeiten im Hotel gar keine Manager des Unternehmens. Das hat die Redaktion zum Anlass genommen, die komplexe Struktur von Steigenberger genauer unter die Lupe zu nehmen. 

Gäste nach Todesfällen umquartiert

Im ägyptischen Badeort Hurghada ist ein britisches Ehepaar unter mysteriösen Umständen im Steigenberger Aqua Magic Hotel verstorben. Thomas Cook quartierte vorsorglich alle seine Gäste in ein anderes Hotel um. Für Klarheit soll nun eine Obduktion sorgen. 

Reiseveranstalter vergiften Nepal-Urlauber

Reiseveranstalter in Nepal sollen Himalaya-Touristen krank gemacht haben, um bei deren Versicherungen abzukassieren. So sollen wohl gemeinsam mit Krankenhäusern Rettungen von Touristen inszeniert worden sein.

Antalya wieder an die Spitze: Die beliebtesten Urlaubsziele der Deutschen

Von der politischen Lage in der Türkei lassen sich die Deutschen die Ferien nicht mehr vermiesen. Antalya und Palma führen die Beliebtsheitsliste der Urlaubs-Nahziele an: Das ist das Resultat einer Auswertung von Urlaubsbuchungen durch den Verband Internet Reisevertrieb e.V. (VIR).

Studie: Millennials mögen Geschäftsreisen und suchen sich ihr Hotel gerne selbst aus

Von wegen die Generation Y achtet nur auf Work-Life-Balance: 45 Prozent der Geschäftsführer sagen, dass die 18- bis 34-jährigen Mitarbeiter die Belastung nicht scheuen und sogar lieber auf Dienstreisen gehen, als die älteren Kollegen. Dabei besonders wichtig: Zeitgemäße Technik, Extras und die Möglichkeit, das Hotel selbst zu wählen.

Diese Zusatzleistungen würden Deutsche vor dem Urlaub buchen

Ob die Liege am Strand oder das Wunschzimmer im Hotel: Die deutschen Urlauber würden gerne schon vor dem Urlaub Zusatzleistungen buchen. Welche bei den Deutschen am besten ankommen, hat nun HolidayCheck herausgefunden.

Neue Uniformen für die Deutsche Bahn

Seit Montag erprobt die Bahn neue Uniformen für das Personal. 250 Mitarbeiter werden nun vier Monate lang die neue Kleidung testen, die von Designer Guido Maria Kretschmer entworfen wurden. Die ersten Kritiker ließen nicht lange auf sich warten (mit Bildergalerie).

Die neuen Reisegewohnheiten der Chinesen 

Die Zeiten, in denen chinesische Touristen in Reisegruppen durch Europa tourten, gehören langsam der Vergangenheit an. Der moderne Urlauber aus dem Reich der Mitte reist entweder alleine oder im Kreis der Familie, so das Ergebnis des „Chinese Travel Monitors“ von hotels.com.

Dark Tourism: Urlaub in der Sperrzone

Ob Tatort, Sperrzone oder das Wohnhaus eines Drogenbosses – der sogenannte „Dark Tourism“ führt Reisende an Orte, die normalerweise nicht mit Urlaub verbunden werden. Warum Touristen heutzutage Strand gegen Schlachtfeld tauschen, hat nun die WirtschaftsWoche geklärt. 

Die Kamera hat im Urlaub (fast) ausgedient

Urlaubsbilder mit einem Fotoapparat gehören bei jüngeren Reisenden der Vergangenheit an, wie nun der Digitalverband Bitkom in einer Befragung herausfand. Bei Urlaubern, die 65 Jahre oder älter sind, sieht die Sache aber noch anders aus. 

Airbnb sagt Übernachtung auf Chinesischer Mauer wieder ab

In der vergangenen Woche kündigte Airbnb die Möglichkeit an, eine Nacht auf der Chinesischen Mauer zu verbringen. Nur wenige Tage später sieht die Sache allerdings anders aus: Die Veranstaltung wurde abgesagt. Nutzer des chinesischen sozialen Netzwerks Weibo hatten das Angebot zuvor scharf kritisiert und ihre Sorgen um das Wahrzeichen zum Ausdruck gebracht. 

Schönes Wetter auch nicht gut für die TUI

Eigentlich hat die TUI in dieser Woche gute Geschäftszahlen veröffentlicht. Die Aktie ging trotzdem auf Talfahrt. Das liegt am schönen Wetter: Dem größten Reisekonzern der Welt fehlen in diesem Sommer die kurzentschlossenen Gäste, die bei den heißen Temperaturen lieber im Heimatland bleiben. Thomas Cook hatte kürzlich genauso argumentiert. 

New York legt Uber an die Leine

Die Stadt New York will als erste US-Metropole das schnelle Wachstum der Fahrdienstleister wie Uber bremsen und deckelt deshalb die Lizenzen. Der Verband der Taxifahrer begrüßte den Schritt. Uber zeigte sich weniger begeistert.

Trotz Trump & Co: Deutsche sind in Reiselaune 

Allen globalen und nationalen Polit-Querelen des ersten Halbjahrs zum Trotz lassen sich die Deutschen ihre gute Reiselaune nicht verderben. Das zeigt der aktuelle Tourismusindex des Bundesverbands der Deutschen Tourismuswirtschaft (BTW) zur Jahresmitte.

Die besten Wasserparks des Kontinents

Die Hitzewelle hat Europa fest im Griff. Die passende Abkühlung versprechen die Wasserparks. Den beliebtesten der nassen Themenparks hat die Tripadvisor-Community nun die Travellers’ Choice Awards verliehen (mit Bildern und Videos).

Passagiere beschweren sich über ICE-Sitze

Der ICE 4 war schon vor der Auslieferung ein Sorgenkind der Deutschen Bahn. Nun mehren sich jedoch die Klagen der Passagiere: Vor allem auf längeren Fahrten seien die neuen Sitze der Schnellzüge unbequem und führten zu Rückenschmerzen.

Airbnb bietet Übernachtung auf der Chinesischen Mauer an

Was über tausend Jahre verboten war, ist jetzt erlaubt: Reisende können auf einem der sieben neuen Weltwunder übernachten. Ein Zimmer wird ab sofort auf Airbnb angeboten. Den Blick in den Sternenhimmel gibt es gratis: Der ehemalige Wachturm hat kein Dach. (Mit Video)

Schiffe dürfen wegen Hitze nicht aufs Wasser

Die Limmatschiffe in Zürich haben Hitzefrei. Wie die Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft (ZSG) mitteilte, musste der Betrieb der beliebten Boote wegen der Hitze und der Auswirkungen auf die Fahrgäste und Personal vorübergehend eingestellt werden.

Free Willy: Thomas Cook verbannt Orca-Shows

18 Monate nach der Einführung neuer Tierschutzrichtlinien legt Thomas Cook noch einmal nach: Ab nächsten Sommer wird es im Angebot keine Orca-Shows mehr geben. Damit reagiert das Unternehmen auf wissenschaftliche Erkenntnisse und das Feedback der Gäste.

Sylt leidet unter Fachkräftemangel

Deutschlands beliebteste Insel hat Probleme bei der Gewinnung neuer Mitarbeiter. Vor allem Sylter Hotels und Restaurants suchen händeringend Personal, doch kaum jemand möchte sich an die Insel binden, so die Morgenpost. Der Grund dafür sind die hohen Lebenshaltungskosten. Wie es trotzdem funktionieren kann, zeigt das Sylter Arosa-Resort.

Urlauber-Rekord in Griechenland

Der griechische Tourismus ist im Aufwind: In diesem Jahr könnte sogar die 30-Millionen-Marke übersprungen werden. Zudem geben die Urlauber laut Handelsblatt auch deutlich mehr Geld aus. Auf wessen Konto dieser Anstieg vor allem ging, hat die Redaktion ebenfalls herausgefunden.

Trivago muss nach schlechtem Halbjahr weiter sparen

Das Düsseldorfer Hotelportal Trivago hat laut Handelsblatt deutlich an Umsatz verloren und erneute Verluste gemacht. Nun muss das Unternehmen kräftig sparen. Vor allem die TV-Werbung wird drastisch zurückgefahren.

Technik und klarer Trend zu „Bleisure“: Wie Millennials den Geschäftsreisemarkt verändern

Millennials in Deutschland verändern den Geschäftsreisemarkt, indem sie deutlich stärker auf den Einsatz digitaler Technologien dringen als ihre älteren Kollegen. Auf die Unterstützung durch menschliche Reisemanager möchten sie aber keinesfalls verzichten.

Die fünf wichtigsten Geschäftsreisetrends

Privatreisen lassen sich mittlerweile angenehmer und stressfreier gestalten als noch vor ein paar Jahren. Doch auch bei den Geschäftsreisen gab und gibt es viele Neuerungen. Veit Blumschein, CEO von Lanes & Planes, hat Tageskarte die fünf wichtigsten Markttrends vorgestellt.

Gratis-Ratgeber für Fernreisen mit Kindern

Wer mit Kleinkindern oder Säuglingen verreist, muss einiges beachten. Damit bei der Vorbereitung auch nichts vergessen wird, hat Tui nun das kostenlose E-Book „Fernreisen mit Säuglingen und Kindern“ herausgebracht.

Die Typologie der Postkartenschreiber  

Urlaubszeit ist Postkartenzeit. So unterschiedlich die Motive und Texte, so verschieden sind auch die Personen, die sie schreiben. Die Postkarten-App MyPostcard.com hat nun sechs Typen von Postkartenschreibern vorgestellt, die sicher jeder in seinem Bekanntenkreis wiedererkennt.

Unfreundliche Deutsche, beliebte Spanier

Die Deutschen sind unfreundlich und meckern oft – so das Klischee. Das Online-Portal weg.de wollte es genauer wissen und hat nachgefragt. Wen die Deutschen am freundlichsten finden, wurde ebenfalls geklärt.