Tourismus

Tourismus

In einem südlichen Adria-Ambiente dreht die neue Achterbahn des Europa-Parks ihre Runden. Im Mai gibt es dann einen weiteren Neubeginn in der Freizeitanlage. (mit Video der Achterbahn-Fahrt)

Die berühmte Klosterinsel feiert 1300-jähriges Jubiläum - mit einem neuen traditionellen Garten. Ihre einst so wichtige Strahlkraft zeigt sich noch heute: an der Gartenkunst der ganzen Region.

Wer im Ausland Geld abhebt oder mit der Karte bezahlt, wird gerne mal gefragt, ob die Landeswährung direkt in Euro umgerechnet werden sollte. Was war gleich noch mal die günstigere Option?

In Niedersachsen ist die Hälfte der Sommerferien vorbei - etliche Tage waren kühl, verregnet und windig. Urlaubsgäste im Harz, in der Heide und an der Küste mussten wetterfest sein. Tagesgäste blieben wegen des teils stürmischen Wetters oft zu Hause.

Wenn jemand etwas von Vergnügungsparks versteht, dann sind es die Amerikaner. So vergibt die Fachzeitschrift Amusement Today die Golden Ticket Awards, die die besten Freizeitparks weltweit prämieren. Und der Europa-Park in Rust wurde in diesem Jahr zum zweitbesten der Welt gekürt!  Ganz nach oben aufs Treppchen dürfte allerdings schwierig werden: Cedar Point in Ohio räumte bereits zum 15. Mal in Folge die Goldmedaille ab.

Gute Neuigkeiten für den Frankfurter Flughafen: Die Betreibergesellschaft Fraport meldete gestern einen neuen Passagierrekord. Trotz des Streiktags der Flugbegleiter am Monatsende seien die Zahlen um 4,6 Prozent gestiegen. Dies entspricht 245.000 zusätzlichen Passagieren im Vergleich zum Vorjahresmonat. Nur bei der Luftfracht sieht es nicht so rosig aus. Durch die weiterhin unsichere weltwirtschaftliche Entwicklung musste Fraport ein Minus von 4,1 Prozent hinnehmen.

Anlässlich ihres Messeauftritts bei der ILA hat die arabische Fluglinie Emirates ihr Interesse an weiteren Landeoptionen in Deutschland bekräftigt. Das bisherige Abkommen zwischen Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten sieht derzeit lediglich vier Flughäfen vor, auf denen die Maschinen landen dürfen. Und zwar Düsseldorf, Frankfurt, Hamburg und München. Doch nun hat die Airline aus Dubai nachgelegt: Auch Berlin und Stuttgart sollen in Zukunft angesteuert werden können. Die Bundesregierung solle den Wunsch bitte eingehend prüfen, so der Vizepräsident der Fluglinie.

Warum manche Menschen Piloten mit Laserpointern blenden, versteht außer den Tätern wohl niemand. Und selbst bei denen ist es fraglich. Als ein aus Hamburg kommendes Flugzeug am Montagabend mittels Laser attackiert wurde, kam glücklicherweise niemand zu Schaden. Bereits am vergangenen Donnerstag passierte ähnliches den Piloten einer Passagiermaschine im Landeanflug auf den Baden-Airport. Die Polizei wies anschließend darauf hin, dass es eine Straftat sei, die mit bis zu zehn Jahren Haft geahndet werden kann. Ein Kavaliersdelikt sieht anders aus. 

Air Berlin ist in Europa einfach spitze – zumindest beim Klimaschutz. Das hat die Umweltorganisation Atmosfair herausgefunden. In der internationalen Hitliste steht die Fluglinie aus der Hauptstadt bei europäischen Linienfluggesellschaften ganz vorne. Auch bei den Charterflügen ist eine deutsche Airline auf dem ersten Platz: Allerdings teilt ihn sich TuiFly mit der britischen Monarch International. Ursprünglich aus einem Forschungsprojekt des Umweltministeriums hervorgegangen, vergibt Atmosfair seit 2011 ihren Atmosfair Airline Index (AAI).

Der Deutschland-Tourismus boomt. Trotz eines Rückgangs bei den Juli-Übernachtungen um ein Prozent sehen die Zahlen für das bisherige Gesamtjahr wirklich glänzend aus. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, gab es in den ersten sieben Monaten einen Zuwachs von vier Prozent auf 228,9 Millionen Übernachtungen. Besonders die ausländischen Gäste legten mit acht Prozent ordentlich zu.

Klare Worte von der Reisebüro-Kooperation Best-RMG. In einem offenen Brief an den Unister-Chef Thomas Wagner kritisieren die Verfasser die "unseriösen Praktiken" des Leipziger Unternehmens: Die Tricks bei der Vermarktung von Ab-in-den-Urlaub.de würden immer "dreister", zudem würde Unister das Markenrecht verletzen. Die Erwiderung des Leipziger Online-Vermittlers wird sicher nicht lange auf sich warten lassen.

Mit einer Bikini-Show während ihres Erstfluges in einen Küstenort wollte die vietnamesische Airline VietJet ihre Gäste aufheitern. Fünf Frauen im Mittelgang, Wickelröcke und Bikinis, dazu Musik und eine „hawaiianische Tanzvorführung“, nach einigen Minuten war die Show auch schon wieder vorbei. Nur für die Luftfahrtbehörde nicht. Die verhängte ein Bußgeld, da die Vorführung hätte angemeldet werden müssen.