Airbus startet Testflüge mit neuem Lufttaxi

| Tourismus Tourismus

 Airbus will im kommenden Jahr das erste Modell eines Lufttaxis bei Testflügen auf die Probe stellen. Der CityAirbus sei in den vergangenen Monaten bereits mehrfach im Hubschrauberwerk im schwäbischen Donauwörth erfolgreich abgehoben, sagte Airbus-Sprecher Gregor von Kursell am Dienstag. Es habe sich aber nur um bodennahe Test gehandelt, bei dem die Passagierdrohne auch angeseilt gewesen sei. Zuerst hatte die «Augsburger Allgemeine» über die ersten Testflüge mit dem neuen Fluggerät berichtet.

Airbus hatte im März sein Lufttaxi-Modellprojekt in Ingolstadt vorgestellt. Die oberbayerische Großstadt soll Modellregion für Lufttaxis werden. Auch andere Hersteller arbeiten derzeit an der Technologie und wollen in den nächsten Jahren solche Fluggeräte auf den Markt bringen.

Der CityAirbus ist ein elektrisches Luftfahrzeug mit acht Rotoren, das senkrecht starten und landen kann. Es soll ohne Piloten bis zu vier Passagiere auf festen Routen transportieren und beispielsweise von Stadtzentren zu Flughäfen bringen.

Im Jahr 2020 soll das Lufttaxi dann auf einem Gelände bei Manching nahe Ingolstadt getestet werden. Dort gebe es ausreichend Platz für Flüge, sagte Kursell. In Donauwörth habe die Maschine wegen der angrenzenden Stadt nicht frei fliegen können, erläuterte der Airbus-Sprecher.

 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Dark Sky Community: Nordsaarland will besseren Blick auf den Nachthimmel

Künstliches Licht reduzieren, um die natürlichen Ressourcen zu schonen und einen noch besseren Blick auf die Sterne am Himmel zu bekommen: Daran arbeiten gerade Gemeinden im Nordsaarland. Sie streben das Label einer «Dark Sky Community» an.

Condor klagt gegen EU-Beihilfeauflagen für Lufthansa

Die Fluggesellschaft Condor will die EU-Auflagen für die staatlichen Milliardenhilfen an den Konkurrenten Lufthansa gerichtlich überprüfen lassen. Der Ferienflieger hat beim Gericht der Europäischen Union in Luxemburg eine entsprechende Klage eingereicht.

Traumwinter ohne Tourismus

Auf eine Saison ohne viel Schnee folgte der Beginn der Pandemie. Und die Corona-Krise vermiest dem Thüringer Wintertourismus nun das Geschäft, in einer Winterzeit, die eigentlich viel Potenzial hätte.

Viele Skibetriebe in Italien erwarten Öffnung ab Montag

In Bayern geht nichts - aber in Italien erwarten viele Skiregionen trotz verschlechterter Corona-Zahlen weiterhin die Öffnung ihrer Wintersportgebiete ab nächsten Montag. Das bekräftigte eine Sprecherin des Verbands der Seilbahnbetreiber nach Angaben der Nachrichtenagentur Ansa.

Verband fordert Unterscheidung zwischen Ferienhaus und anderen Unterkünften

Der Deutsche Ferienhausverband fordert in der Corona-Pandemie eine Unterscheidung zwischen Ferienhausurlaub und anderen Unterkunftsformen. Nach sachlichen Kriterien seien Ferienhäuser und Wohnungen bei den Öffnungen vorzuziehen.

Charles de Gaulle: Paris stoppt wegen Corona milliardenschweren Flughafenausbau

Die französische Regierung verzichtet vor dem Hintergrund der Corona-Krise auf den milliardenschweren Ausbau des Pariser Großflughafens Charles de Gaulle. Es handele sich um ein «überholtes Vorhaben», sagte Umweltministerin Barbara Pompili.

Columbus-Preis-Gewinner Eckart Mandler: Wie Corona das Reisen verändern wird

Die Nachwirkungen von Corona werden das Reisen langfristig beeinflussen, ist der Empfänger des Columbus-Ehrenpreises Eckart Mandler überzeugt. Im Gespräch verrät er, warum es sich lohnt, nach Corona anders zu verreisen.

Slow Travel: Deutsche Reisejournalisten verleihen Ehrenpreis an Eckart Mandler

Der Columbus-Ehrenpreis 2021 der Vereinigung Deutscher Reisejournalisten geht an Eckart Mandler für seine Leistungen für Slow Tourism und Slow Travel. Dies umfasst das ganzheitliche und nachhaltige Tourismuskonzept, das Mandler in seiner Heimat Kärnten mitentwickelt und umgesetzt hat.

ITB Berlin NOW und Statista über die Zukunft der deutschen Reisebranche

Nach überstandener Pandemie wird in der Reisebranche ein starker Aufschwung erwartet, Reise-Start-ups inklusive neuer Technologien erleben seit Jahren einen Boom und es lassen sich klare Trend-Themen erkennen. Die ITB Berlin und Statista schauen gemeinsam auf neuartige Entwicklungen in der Branche.

Mecklenburg-Vorpommern: Keine Ferienwohnungen für Geimpfte

Besitzer von Ferienwohnungen in Mecklenburg-Vorpommern dürfen laut einem Beschluss des Verwaltungsgerichts Greifswald Gäste auch dann nicht beherbergen, wenn diese gegen Covid-19 geimpft oder von einer Covid-19-Erkrankung genesen sind.