Balconing: Junge Urlauber springen in den Tod

| Tourismus Tourismus

Dass Mutproben nicht besonders clever sind, sollte eigentlich jeder wissen. Auf den spanischen Ferieninseln scheint das allerdings nicht angekommen zu sein. Bei Sprüngen vom Hotelbalkon oder halsbrecherischen Kletteraktionen sind in diesem Jahr bereits viele Urlauber verletzt worden, vier von ihnen tödlich. Ein Großteil der Touristen stammt aus Großbritannien. Dies veranlasste die britische Regierung nun zu einer Kampagne gegen das sogenannte Balconing.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Tourismus-Sommer: Bangen und Hoffen in den Küstenländern

Sehr düster - so beschreiben Tourismusexperten in den Küstenländern die aktuelle Lage. Was die so wichtige Sommersaison bringt, ist noch ungewiss. Die Regionen an Nord- und Ostsee hängen von den Urlaubern besonders stark ab.

Wolfgangsee und Cote d'Azur: Sommerurlaub in Corona-Zeiten

Die Schlagbäume in Europa sollen allmählich wieder hochgehen, Millionen Sommerurlauber können hoffen, denn Urlaub könnte in einigen Ländern wieder möglich sein – Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Center Parcs öffnet in Deutschland

Nach den Parkschließungen im März 2020 öffnen nun alle sechs deutschen Parks wieder ihre Pforten. Ab dem 25. Mai sind Aufenthalte im Park Nordseeküste, Bispinger Heide und Park Hochsauerland möglich. Park Eifel, Park Bostalsee und Park Allgäu heißen ab dem 29. Mai wieder Gäste willkommen.

Tui Group streicht 8.000 Stellen

Die Tui ist startklar für eine baldige Wiederaufnahme der Reiseaktivitäten in Deutschland und Europa. Tui-Chef Joussen betonte jedoch, dass das Unternehmen ein anderes seien werde. Weltweit habe das Auswirkungen auf rund 8.000 Stellen, die nicht besetzt oder abgebaut werden.

Die Urlaubspläne der Deutschen

Wie sich die Corona-Pandemie auf die Reisepläne der Deutschen auswirkt, wollte das Portal mydealz wissen. Die Umfrage unter zeigt: Jeder Vierte macht dieses Jahr in Deutschland Urlaub und nur jeder Sechste schließt Urlaub im eigenen Land für sich aus.

Wie lange gilt die Nach-Einreise-Quarantäne in Deutschland noch?

Nach Deutschland dürfen wegen der Corona-Pandemie derzeit nur noch wenige Menschen kommen. Nach der Einreise heißt es: für zwei Wochen in Quarantäne - gleichgültig, ob sich jemand im Ausland nachweislich infiziert hat oder nicht.

Tiroler Regierung: Tourismus soll sich nach Krise weiterentwickeln

Die Tiroler Landesregierung strebt nach der Corona-Krise einige Veränderungen im Tourismus an. Dieser übertriebene Party-Tourismus sei nicht notwendig, so der Tiroler Landeschef Günther Platter (ÖVP). Eine Weiterentwicklung solle bis Herbst von Experten erarbeitet werden.

Italien will Strände wieder öffnen

Viele Regionen in Italien wollen in der Corona-Krise Strände so schnell wie möglich wieder öffnen - aber auch beim Sonnen und Baden soll soziale Distanz gelten. Dabei soll der Zugang zu Strandbädern streng reguliert sowie Buchungen Pflicht werden.

Tourismus auf den Inseln läuft wieder an

Mit den Corona-Lockerungen in Niedersachsen läuft der Tourismus auf den ostfriesischen Inseln langsam wieder an. Unter welchen Voraussetzungen die Touristen kommen dürfen, ist indes unterschiedlich.

Fraport stellt sich auf jahrelange Durststrecke und Stellenabbau ein

Der Chef des Frankfurter Flughafenbetreibers Fraport stellt sich infolge der Corona-Krise auf eine jahrelange Durststrecke im Passagierverkehr ein. Möglicherweise werde 2023 ein «Jahr Null» mit einer neuen Normalität erreicht.