BER: Eröffnung erst 2014?

| Tourismus Tourismus

Der neue Hauptstadt-Flughafen verzögert sich immer weiter. Wie der Tagesspiegel berichtet, wird eine Eröffnung im Frühjahr 2014 immer wahrscheinlicher, und beruft sich dabei auf ranghohe Aufsichtsratkreise der Flughafengesellschaft Berlin-Brandenburg wie auch auf Mitarbeiter eines der Planungsbüros. Offiziell wird jedoch am bisherigen Termin festgehalten. Der Zeitplan sei klar, wer etwas anderes zu wissen glaube, erzähle bewusst Unsinn, machte ein Wowereit-Sprecher deutlich.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Lufthansa drohen noch stärkere Einschnitte

Der Lufthansa könnten noch stärkere Kürzungen bevorstehen als gedacht. Wenn der Konzern weiterhin so viel Geld verbrenne wie derzeit, sei die Kasse, trotz der neun Milliarden Euro schweren Staatshilfe, in einem Jahr leer, berichtete das Handelsblatt.

Bad Segeberg: Großes Interesse an Führungen hinter Karl-May-Kulissen

Auch die Karl-May-Spiele in Bad Segeberg sind coronabedingt auf 2021 verschoben worden. Doch Stadt und Veranstalter haben das Beste daraus gemacht und erstmals öffentliche Führungen hinter die leeren Kulissen angeboten. Sie wurden überrannt.

25 Top Destinations: Condé Nast Traveller reiht Wien unter Top-Ziele für Herbst

Die englische Ausgabe des „Condé Nast Traveller“ reiht Wien auf Platz 2 in seinen „25 Top Destinations“ für diesen Herbst. Auf dem ersten Platz landete das indische Darjeeling. Ein deutsches Reiseziel schaffte es leider nicht auf die Liste.

Expedia-Studie: Fast jeder zweite Deutsche leidet unter Urlaubsmangel

Dass das Gefühl, unter einem Urlaubsdefizit zu leiden, schon lange vor Corona die Deutschen beschäftigte wie kaum ein anderes, belegt eine Expedia-Studie: Fast jeder zweite Bundesbürger hat demnach das Gefühl, unter Urlaubsmangel zu leiden.

DEHOGA MV freut sich über Tagestouristen

Der Deutsche Hotel- und Gaststättenverband in Mecklenburg-Vorpommern hat ein positives Fazit nach dem ersten Wochenende mit wieder erlaubtem Tagestourismus gezogen. Dieser Öffnungsschritt sei überfällig gewesen, die Branche sei auf die Tagesgäste angewiesen.

Bali muss umdenken: Vom Massentourismus zur großen Leere

Als «Insel der Götter» ist Bali bei Surfern, Badegästen und Yogis aus aller Welt bekannt. Wegen Corona liegt die Reisebranche seit Monaten am Boden. Für die vom Massentourismus gebeutelte Insel ist das ein Segen, für die Bevölkerung nicht. Nun hat ein Umdenken eingesetzt.

Bahn buhlt mit Schnäppchen-Tickets um junge Leute – Kritik aus der Fernbusbranche

Junge Leute fahren zurzeit besonders gern mit Fernbussen durch Deutschland. Der Grund sind günstige Fahrpreise. Die Deutsche Bahn hält nun dagegen, zum Missfallen der Fernbusbranche.

Jugendherbergen in Hessen hoffen auf Wiederaufnahme von Klassenfahrten

Aktuell sind Klassenfahrten vom hessischen Kultusministerium bis zum 31. Januar 2021 verboten. Die Jugendherbergen stehen am Rand des Ruins. Ihre Gemeinnützigkeit falle ihnen hier auf die Füße, erklärte nun der Pressesprecher.

Tourismus in Sachsen: Einnahmeverlust durch Corona in Milliardenhöhe

Die mit der Corona-Pandemie verbundenen Einschränkungen haben die sächsische Tourismus-Branche allein zwischen März und Mai 2020 rund 1,8 Milliarden Euro Umsatz gekostet. Das teilte der Landestourismusverband Sachsen am Freitag in Dresden mit.

Tagestouristen dürfen wieder nach Mecklenburg-Vorpommern

Mehr als fünf Monate durften keine Tagesgäste nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. Zumindest offiziell galt diese Regel. Von der Lockerung gegen Ende des Sommers erhofft sich nicht nur das Gastgewerbe Zusatzeinnahmen.