NRW startet mit Planungen für Weihnachtsmärkte

| Tourismus Tourismus

Nach dem coronabedingten Weihnachtsmarkt-Totalausfall im vergangenen Jahr laufen in vielen NRW-Städten die Planungen für diesen Winter. «Wir gehen davon aus, dass der Markt stattfinden kann», sagte eine Sprecherin des Weihnachtsmarkts am Kölner Dom. «Wie und unter welchen Bedingungen, weiß jetzt allerdings noch keiner.» Auch in der Kölner Altstadt sollen ab Mitte November Lebkuchen- und Glühweinduft Besucher locken. In Dortmund, Düsseldorf, Aachen und Bochum äußerten sich die Veranstalter in einer Umfrage der Deutschen Presse-Agentur ebenfalls vorsichtig optimistisch.

«Wir planen relativ normal, die Aussteller wollen alle wieder mitmachen», sagte Patrick Arens von den Dortmunder Schaustellern. «Wir schaffen sogar gerade eine neue, festliche Beleuchtung an, die den Markt und einen Teil der Dortmunder Innenstadt beleuchten soll.» Aber die Entwicklung der Coronazahlen und die daraus folgenden politischen Maßnahmen seien eben ungewiss. «Wir hoffen aber sehr, dass die Weihnachtsmärkte dieses Mal öffnen dürfen, weil doch bis dahin alle Menschen ein Impfangebot erhalten haben müssten.»

In Düsseldorf sollen die Märkte nach Angaben einer Sprecherin räumlich entzerrt werden, damit die Besucher mehr Platz haben und sich sicher fühlen. In Bochum hat die Marketing-Gesellschaft verschiedene Konzepte für den Weihnachtsmarkt erarbeitet, um auf unterschiedliche Szenarien reagieren zu können. Der Weihnachtsmarkt sei auch als Wirtschaftsfaktor und touristisch für die gesamte Innenstadt enorm wichtig, sagte ein Sprecher.

In Aachen soll bis Ende August eine Entscheidung darüber fallen, unter welchen Bedingungen der Weihnachtsmarkt stattfinden darf. Bewerbungen von Ausstellern lägen bereits ausreichend vor. Jedoch sei die Anzahl etwas geringer als sonst, unter anderem weil einige langjährige Teilnehmer die Pandemie zum Anlass genommen hätten, in den Ruhestand zu gehen, teilte eine Sprecherin mit. In Essen wollte sich die zuständige Marketing GmbH noch nicht zu den Weihnachtsmarkt-Planungen äußern. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Deutsche Bahn einigt sich im Tarifkonflikt mit Lokführergewerkschaft GDL

Reisen zu planen, bedeutete für Fahrgäste monatelang eine Zitterpartie. Nun gibt es einen Tarifkompromiss mit der Lokführergewerkschaft GDL. Ganz ausgeschlossen sind Streiks aber noch nicht.

Cottbus Hbf ist Bahnhof des Jahres 2021

Der Titel Bahnhof des Jahres geht in diesem Jahr nach Cottbuss. Der Bahnhof empfange nach dem gelungenen Umbau die Fahrgäste als moderne, kundenfreundliche Verkehrsdrehscheibe für die nachhaltige Mobilität im 21. Jahrhundert, so die Jury.

Diese neuen Kreuzfahrtschiffe kommen 2022

Vor Corona waren die Auftragsbücher der Werften prall gefüllt. Doch dann kam die Kreuzfahrt praktisch zum Erliegen. Der Neustart ist mühsam. Wie steht es um die geplanten neuen Schiffe?

GetYourGuide und Expedia arbeiten zusammen

GetYourGuide, die in Deutschland ansässige Plattform für Touren und Aktivitäten, hat sich eine Partnerschaft mit der Expedia-Gruppe gesichert, die noch in diesem Monat starten soll. Das erklärte GetYourGuide in einer Mitteilung an seine Reiseveranstalterkunden, die verschiedene Medien zitieren.

Deutschlands erste Campinggemeinde in Oberschwarzach

Im Örtchen Oberschwarzach im Landkreis Schweinfurt entsteht Deutschlands erste Campinggemeinde. Das Start-Up AlpacaCamping erschafft in Kooperation mit den lokalen Behörden ein Campingerlebnis auf rund 25.000 Quadratmetern Fläche.

Portugal beendet Maskenpflicht im Freien

Gute Nachricht für Portugal-Fans: Nach genau 318 Tagen müssen die Menschen im beliebten Urlaubsland auf der Straße, in Parks oder auf der Strandpromenade keinen Mund- und Nasenschutz mehr tragen.

Taxidienst Uber muss in den Niederlanden Fahrer fest anstellen

Der Fahrdienstvermittler Uber muss in den Niederlanden nach einem Gerichtsurteil seine Fahrer fest anstellen. Die Selbstständigkeit der Fahrer bestehe «nur auf dem Papier», daher fielen sie unter den Tarifvertrag für Taxifahrer, urteilte ein Gericht in Amsterdam.

Spätsaison auf Mallorca: Urlauber genießen die Sonne und vermissen das Tanzen

Das Wetter ist auch im September noch sommerlich, die Kneipen sind geöffnet und die Reisebranche freut sich. Dennoch: Auf Mallorca ist noch nicht alles wie früher. Vor allem eines wird schmerzhaft vermisst.

Flughafen Frankfurt mit bestem Monat seit Beginn der Corona-Pandemie

Am Frankfurter Flughafen sind im August so viele Passagiere abgeflogen und gelandet wie in keinem anderen Monat seit Beginn der Corona-Krise. Der Betreiber Fraport zählte an Deutschlands größtem Drehkreuz knapp 3,4 Millionen Fluggäste.

Tourismusverbände in Niedersachsen blicken zuversichtlich auf den Herbst

Kaum ein freies Bett war während des Sommers in vielen Urlaubsorten mehr zu finden. Die Buchungslage stimmt Touristiker zwischen Harz und Küste auch für den Herbst optimistisch. Manche Inseln sehen sogar Anzeichen für eine Saisonverlängerung.