Ryanair schließt Kunden wegen Streits um Pandemie-Flüge aus

| Tourismus Tourismus

Wegen Streits um Ticket-Rückerstattungen während der Corona-Pandemie hat Ryanair Medienberichten zufolge Passagieren den Check-in verweigert und sie erst nach Begleichung der Forderungen an Bord gelassen. Wie die «Irish Times» am Mittwoch berichtete, sind allein in Irland Hunderte Reisende betroffen. Nach Informationen der britischen Zeitung «Guardian» gibt es auch in Großbritannien mehrere Fälle.

Es geht um sogenannte Chargebacks. Weil die irische Billigfluglinie ihnen Kosten für Flüge, die sie wegen der Pandemie nicht angetreten hatten, nicht erstattete, nutzten Reisende die Möglichkeit, sich das Geld über die Kreditkartenfirma zurückzuholen. Die Namen und Daten dieser Passagiere hat Ryanair sich offenbar gemerkt und verweigerte ihnen das Boarding bei später gebuchten Flügen, wie zuvor das Portal «aerotelegraph.com» berichtete. Das Unternehmen sieht sich im Recht und verwies auf die Geschäftsbedingungen.

Die Betroffenen hätten nicht erstattungsfähige Tickets für Flüge gekauft, die trotz der Pandemie wie geplant durchgeführt wurden, sagte eine Ryanair-Sprecherin der «Irish Times». Die Rückbuchungen über das Kreditkartenunternehmen seien «unrechtmäßig» erfolgt. Die Airline sprach von einer «winzigen Minderheit» von weniger als 850 Reisenden. Diese Passagiere würden erst wieder mitgenommen, wenn sie ihre Schulden beglichen hätten. Wie «Irish Times» und «Guardian» berichteten, erfuhren viele Betroffene erst kurz vor Reiseantritt von der Sperrung. Den neuen Flug hatten sie trotzdem buchen können.

Erst vor kurzem hatte die britische Wettbewerbsbehörde Ermittlungen gegen Ryanair und den britischen Marktführer British Airways in diesen Fällen mit Verweis auf die unklare Rechtslage eingestellt. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Was ist wichtig bei der Skibekleidung?

Skibekleidung ist durch den Wechsel zwischen aktiv zu inaktiv einer nicht zu unterschätzenden Herausforderung ausgesetzt. Im folgenden Artikel erfahren Sie, was genau zur Skibekleidung gehört und was sie können muss.

Kritik von Hoteliers und Mitarbeitern an grünem Tourismus-Projekt für Mallorca

Die Ankündigung eines Gesetzes für einen nachhaltigeren und sozialeren Tourismus auf Mallorca und den anderen Balearen-Inseln hat bei allen Betroffenen wenig Begeisterung ausgelöst.

Reiselust ungebrochen - Corona sorgt für Unsicherheit

Hoffnungsschimmer für die Tourismusbranche: Die Reiselust der Menschen ist groß. Die Corona-Pandemie sorgt jedoch weiter für Unsicherheit. Das hohe Interesse am Reisen führt nicht automatisch zu einer entsprechenden Nachfrage.

Hotels auf Mallorca wollen Bedingungen verbessern und grüner werden

Die Hotelbranche auf Mallorca soll die Arbeitsbedingungen ihrer Mitarbeiter verbessern und umweltfreundlicher werden. Das kündigte die regionale Regierungschefin Francina Armengol an.

Hamburgs Tourismus erwartet «starkes Comeback»

Der Hamburger Tourismus blickt trotz der Corona-Einbrüche der beiden vergangenen Jahre mit Zuversicht in die Zukunft. Die Hansestadt werde «auch in diesem Jahr wieder ein starkes Comeback als Sehnsuchtsort für Reisende hinlegen können», sagte der Geschäftsführer der Hamburg Tourismus GmbH.

25 Millionen Passagiere am Frankfurter Flughafen in 2021

Der Frankfurter Flughafen ist im vergangenen Jahr etwas aus seinem Corona-Tief herausgekommen. Dank der gestiegenen Reisenachfrage im Sommer und der Öffnung der USA im Herbst zählte der Flughafen im Gesamtjahr rund 24,8 Millionen Passagiere.

Deutsche Skigebiete starten stark in die Saison

Skisaison-Auftakt mit Sonne: In den deutschen Wintersportgebieten herrschten am Wochenende gute Bedingungen und teils reger Andrang - wie auch in der benachbarten Schweiz. In Österreich war der Saisonstart enttäuschend.

Gewinner des ADAC Camping Awards 2022 aus Spanien, Italien, Österreich und Deutschland

Die Preisträger der diesjährigen ADAC Camping Awards stehen fest. In der erstmal live übertragenen virtuellen ADAC Camping Gala wurden in Stuttgart die Gewinner gekürt.

Sansibar trotzt der Pandemie

Als alle dicht machten, blieb Sansibar geöffnet. Inzwischen hat sich das Badeparadies im Indischen Ozean an die Corona-Pandemie angepasst. Doch es geht immer noch überaus entspannt zu.

München feiert 50. Jubiläumsjahr der Olympischen Sommerspiele 1972

2022 steht in München ganz im Zeichen des 50. Jubiläums der Olympischen Sommerspiele von 1972: In der ganzen Stadt erwarten Besucher über das Jahr verteilt zahlreiche Veranstaltungen, die den Geist von 1972 aufleben lassen.