Strandurlaub trotz Corona

| Tourismus Tourismus

Die Herbstferien haben in einigen Bundesländern schon begonnen und traditionell geht es für viele in den Süden. Allerdings hat Corona die Urlaubspläne vieler Menschen durcheinandergebracht. Bereisbare warme Regionen sind rar und schwer zu finden. weg.de hat daher für alle, die dieses Jahr noch den Sand unter den Füßen spüren möchten, die schönsten Strände zusammengestellt, an die aktuell gereist werden kann. Darunter sind in Europa sehr südlich gelegene Strände wie beispielsweise in Malta oder Sizilien, wo im Oktober und November sommerliche Temperaturen vorherrschen. Aber auch Fernreiseziele wie Barbados, Seychellen und Kuba unterliegen seit Anfang Oktober keiner Reisewarnung mehr. 

Malta: Ramla Bay

Einer der schönsten Strände Maltas ist der Ramla-Strand auf der maltesischen Insel Gozo mit rot goldenem Sand und leichten Wellen. Die Meeresbucht liegt unterhalb steiler, terrassenförmiger Hügel und der berühmten Kalypso-Grotte. Aufgrund der leicht abgeschiedenen Lage bietet die Bucht optimale Voraussetzungen für Ruhe und Erholung während dem Sonnenbaden. Air Malta fliegt mehrmals die Woche per Direktflug ab Berlin, München und Frankfurt ab Main nach Luqa.


Sizilien: Spiaggia di Capo d’Orlando

Der acht Kilometer lange Strand Spiaggia di Capo d’Orlando erstreckt sich entlang der Küstenlinie der malerischen Kleinstadt Capo d’Orlando am Fuße des Nebrodi-Gebirges auf Sizilien. Sowohl Sandstrand als auch Klippen und Buchten charakterisieren diesen Küstenabschnitt. Dank transparentem Wasser und viel Sonne erholen Urlauber sich hier oder Schnorcheln mit passender Ausrüstung, um ein paar Fischschwärme, die sich um die Algen tummeln, zu beobachten. Eurowings fliegt mehrmals die Woche von vielen deutschen Abflughäfen per Direktflug nach Catania.


Kreta: Lagune von Balos

Ein außergewöhnlicher Badeort befindet sich an der Westküste Kretas. Aufgrund sehr feiner, zermahlener Muscheln schimmert der feine Sandstrand hier leicht rosa. In Verbindung mit dem türkisenen Wasser und exotischen Pflanzenarten bildet die Lagune von Balos eine vielfältige Naturkulisse. Bei einem Schnorchelausflug entdecken Urlauber viele bunte Meerestiere, die sich zwischen den Felsen verstecken. Die kretischen Flughäfen Chania und Heraklion werden von Aegean Airlines via Athen und Thessaloniki den ganzen Winter angeflogen. Direktflüge nach Heraklion gibt es von Düsseldorf und Stuttgart bis zum 31. Oktober, Frankfurt bis zum 27. November sowie München bis zum 28. November. 


Rhodos: Prasonisi Beach

Die Halbinsel Prasonisi am Südende von Rhodos ist ein absoluter Hotspot für Windsurfer, da hier von April bis Oktober ein starker Wind aus nordwestlicher Richtung weht. Urlauber entspannen am kristallklaren Wasser mit der idyllischen Umgebung. Eine Besonderheit ist die Eigenschaft als Doppelstrand, denn eine lange Strandzunge verbindet die Hauptinsel Rhodos mit der Felseninsel Prasonisi. Wer sofort hin will, für den gibt es beispielsweise von Aegean Direktflüge ab Frankfurt und München noch bis Ende Oktober 2020.


Kuba: Playa Coral

Am Playa Coral entdecken Tauchliebhaber, die jetzt schon wieder in die Ferne reisen möchten, die majestätischen Korallenriffe vor der Küste. Dies macht die Playa Coral in der Region Varadero zu einem ganz besonderen Strand. Die Korallen können Urlauber entweder vor Playa Coral bestaunen oder im Flora-und-Fauna-Reservat untersuchen.  Condor bietet ab dem 31.10.2020 dreimal wöchentlich Flüge von Frankfurt und Düsseldorf nach Varadero an.


Seychellen: Anse Marron

Ein echter Geheimtipp auf den Seychellen ist der Strand Anse Marron am Südzipfel der kleinen Insel La Digue. Der abgelegene Traumstrand ist so versteckt, dass Urlauber ihn nur über einen Pfad durch den dichten Regenwald erreichen und dabei auch ein paar kleine Kletterpartien einlegen müssen. Nach einem schweißtreibenden etwa einstündigen Weg erwartet Reisende ein Paradies aus glasklarem Wasser umgeben von Felsformationen, die überall aus dem Wasser ragen und den Strand nach Osten und Westen hin begrenzen. Bereits seit August fliegt Emirates wieder fünfmal pro Woche via Dubai auf die Seychellen.


Barbados: Gibbs Strand

An der Westküste der karibischen Insel Barbados liegt der Gibbs Strand abseits von Geschäften und dem ganzen kommerziellen Trubel, der nur über kleine Gassen zwischen zwei Grundstücken zu finden ist. Hier finden Urlauber traumhaft weichen Sand, glasklares Wasser und schattenspendende Palmen - eine paradiesische Idylle. Wer ins Wasser geht sollte allerdings aufpassen, da es hier etwas steinig sein kann. Eurowings fliegt ab Frankfurt (oder mit innerdeutschem Zubringerflug) ab 29. Oktober 2020 immer donnerstags und samstags nonstop nach Barbados.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Corona-Krise brockt Ryanair auch im Sommer Verlust ein

Der Einbruch des Flugverkehrs durch die Corona-Pandemie hat auch Europas größten Billigflieger Ryanair im Sommer in die roten Zahlen gedrückt. Im zweiten Geschäftsquartal stand unter dem Strich ein Verlust von rund 226 Millionen Euro.

«Kein historischer Tag»: Der BER eröffnet - und kaum jemand fliegt

Durchstarten nach dem Baufiasko: Mitten in der Corona-Krise hat der Hauptstadtflughafen BER eröffnet. Mehrere tausend Fluggäste checkten am Wochenende reibungslos am neuen Willy-Brandt-Flughafen ein oder landeten dort. In den langen Gängen hatten sie viel Platz

Erster Flieger von München zum BER gestartet

Vom Münchner Flughafen ist am Samstag die erste Maschine zur offiziellen Eröffnung des Berliner Hauptstadtflughafens BER gestartet. An Bord des Lufthansa-Sonderflugs LH 2020 flogen Vorstandschef Carsten Spohr und gut 40 geladene Gäste nach Berlin.

Noch rund 100.000 Touristen in Mecklenburg-Vorpommern

Nach Schätzungen des Landestourismusverbandes müssen bis zum Corona-Teil-Lockdown noch etwa 100.000 Urlauber Mecklenburg-Vorpommern verlassen. Alle Touristen müssen bis spätestens zum 5. November abreisen.

Größter Teil Europas ist Corona-Risikogebiet

Wegen dramatisch steigender Corona-Infektionszahlen hat die Bundesregierung acht weitere europäische Länder wie Kroatien, Ungarn und Bulgarien ab Sonntag ganz als Risikogebiete eingestuft. Auch Österreich und Italien landen fast komplett auf die Risikoliste.

Österreich und Italien fast ganz als Risikogebiete eingestuft

Die Bundesregierung hat Österreich bis auf zwei kleine Exklaven und fast ganz Italien wegen dramatisch steigender Infektionszahlen ab diesem Sonntag zu Corona-Risikogebieten erklärt. In Österreich gelten nur noch zwei Ausnahmeregelungen für zwei Exklaven .

Auszeichnung: Rekordzahlen bei den Business Traveller Awards 2020

„Jetzt erst recht“, erklären die Veranstalter des Business Traveller Awards und haben auch in diesem Jahr die besten Dienstleister der Reisebranche im Rahmen einer großangelegten Online-Befragung ermittelt. Rund 3.000 Leser haben sich an der Abstimmung beteiligt

Keine November-Reise wegen Corona: Welche Rechte haben Urlauber?

Im November gelten in Deutschland wieder verschärfte Corona-Regeln. Reisen sollen nach Möglichkeit gar nicht stattfinden. Was bedeutet das für den geplanten Urlaub? Und welche Rechte haben Betroffene?

Kein Straßenkarneval in Rio de Janeiro

Erst die Verschiebung des weltberühmten Karnevals im Sambodrom, jetzt hat die brasilianische Metropole Rio de Janeiro wegen der Corona-Pandemie auch ihren Straßenkarneval abgesagt. Nach den USA und Indien verzeichnet Brasilien die meisten Corona-Infektionen.

Dänemark weitet Einreisebeschränkungen auf Schleswig-Holstein aus

Wie aus dem gesamten Bundesgebiet müssen nun auch die Menschen aus Schleswig-Holstein einen triftigen Grund zur Einreise in Dänemark vorweisen. Weil das Bundesland aber als dänische Nachbarregion betrachtet wird, gibt es eine Alternative.