Strandurlaub trotz Corona

| Tourismus Tourismus

Die Herbstferien haben in einigen Bundesländern schon begonnen und traditionell geht es für viele in den Süden. Allerdings hat Corona die Urlaubspläne vieler Menschen durcheinandergebracht. Bereisbare warme Regionen sind rar und schwer zu finden. weg.de hat daher für alle, die dieses Jahr noch den Sand unter den Füßen spüren möchten, die schönsten Strände zusammengestellt, an die aktuell gereist werden kann. Darunter sind in Europa sehr südlich gelegene Strände wie beispielsweise in Malta oder Sizilien, wo im Oktober und November sommerliche Temperaturen vorherrschen. Aber auch Fernreiseziele wie Barbados, Seychellen und Kuba unterliegen seit Anfang Oktober keiner Reisewarnung mehr. 

Malta: Ramla Bay

Einer der schönsten Strände Maltas ist der Ramla-Strand auf der maltesischen Insel Gozo mit rot goldenem Sand und leichten Wellen. Die Meeresbucht liegt unterhalb steiler, terrassenförmiger Hügel und der berühmten Kalypso-Grotte. Aufgrund der leicht abgeschiedenen Lage bietet die Bucht optimale Voraussetzungen für Ruhe und Erholung während dem Sonnenbaden. Air Malta fliegt mehrmals die Woche per Direktflug ab Berlin, München und Frankfurt ab Main nach Luqa.


Sizilien: Spiaggia di Capo d’Orlando

Der acht Kilometer lange Strand Spiaggia di Capo d’Orlando erstreckt sich entlang der Küstenlinie der malerischen Kleinstadt Capo d’Orlando am Fuße des Nebrodi-Gebirges auf Sizilien. Sowohl Sandstrand als auch Klippen und Buchten charakterisieren diesen Küstenabschnitt. Dank transparentem Wasser und viel Sonne erholen Urlauber sich hier oder Schnorcheln mit passender Ausrüstung, um ein paar Fischschwärme, die sich um die Algen tummeln, zu beobachten. Eurowings fliegt mehrmals die Woche von vielen deutschen Abflughäfen per Direktflug nach Catania.


Kreta: Lagune von Balos

Ein außergewöhnlicher Badeort befindet sich an der Westküste Kretas. Aufgrund sehr feiner, zermahlener Muscheln schimmert der feine Sandstrand hier leicht rosa. In Verbindung mit dem türkisenen Wasser und exotischen Pflanzenarten bildet die Lagune von Balos eine vielfältige Naturkulisse. Bei einem Schnorchelausflug entdecken Urlauber viele bunte Meerestiere, die sich zwischen den Felsen verstecken. Die kretischen Flughäfen Chania und Heraklion werden von Aegean Airlines via Athen und Thessaloniki den ganzen Winter angeflogen. Direktflüge nach Heraklion gibt es von Düsseldorf und Stuttgart bis zum 31. Oktober, Frankfurt bis zum 27. November sowie München bis zum 28. November. 


Rhodos: Prasonisi Beach

Die Halbinsel Prasonisi am Südende von Rhodos ist ein absoluter Hotspot für Windsurfer, da hier von April bis Oktober ein starker Wind aus nordwestlicher Richtung weht. Urlauber entspannen am kristallklaren Wasser mit der idyllischen Umgebung. Eine Besonderheit ist die Eigenschaft als Doppelstrand, denn eine lange Strandzunge verbindet die Hauptinsel Rhodos mit der Felseninsel Prasonisi. Wer sofort hin will, für den gibt es beispielsweise von Aegean Direktflüge ab Frankfurt und München noch bis Ende Oktober 2020.


Kuba: Playa Coral

Am Playa Coral entdecken Tauchliebhaber, die jetzt schon wieder in die Ferne reisen möchten, die majestätischen Korallenriffe vor der Küste. Dies macht die Playa Coral in der Region Varadero zu einem ganz besonderen Strand. Die Korallen können Urlauber entweder vor Playa Coral bestaunen oder im Flora-und-Fauna-Reservat untersuchen.  Condor bietet ab dem 31.10.2020 dreimal wöchentlich Flüge von Frankfurt und Düsseldorf nach Varadero an.


Seychellen: Anse Marron

Ein echter Geheimtipp auf den Seychellen ist der Strand Anse Marron am Südzipfel der kleinen Insel La Digue. Der abgelegene Traumstrand ist so versteckt, dass Urlauber ihn nur über einen Pfad durch den dichten Regenwald erreichen und dabei auch ein paar kleine Kletterpartien einlegen müssen. Nach einem schweißtreibenden etwa einstündigen Weg erwartet Reisende ein Paradies aus glasklarem Wasser umgeben von Felsformationen, die überall aus dem Wasser ragen und den Strand nach Osten und Westen hin begrenzen. Bereits seit August fliegt Emirates wieder fünfmal pro Woche via Dubai auf die Seychellen.


Barbados: Gibbs Strand

An der Westküste der karibischen Insel Barbados liegt der Gibbs Strand abseits von Geschäften und dem ganzen kommerziellen Trubel, der nur über kleine Gassen zwischen zwei Grundstücken zu finden ist. Hier finden Urlauber traumhaft weichen Sand, glasklares Wasser und schattenspendende Palmen - eine paradiesische Idylle. Wer ins Wasser geht sollte allerdings aufpassen, da es hier etwas steinig sein kann. Eurowings fliegt ab Frankfurt (oder mit innerdeutschem Zubringerflug) ab 29. Oktober 2020 immer donnerstags und samstags nonstop nach Barbados.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Disney streicht wegen Corona mehr Stellen

Der US-Unterhaltungsriese Walt Disney ächzt weiter unter der Corona-Krise und weitet seinen Jobabbau aus. In der ersten Hälfte des Geschäftsjahres 2021 sollen rund 32.000 Mitarbeiter entlassen werden. Vor allem die Vergnügungsparks und Kreuzfahrten leiden massiv unter der Pandemie.

Wintersport und Corona in Italien laut Experten nicht vereinbar

Angesichts hoher Corona-Infektionszahlen in Italien haben Experten des Gesundheitsministeriums die Hoffnung auf Wintersport und ein normales Weihnachten gedämpft. Die aktuellen Zahlen seien «nicht mit einer Öffnung des Wintersportbetriebs vereinbar».

Condor will nach Sanierung im kommenden Sommer breites Flug-Programm bieten

Der Ferienflieger Condor will nach seiner Sanierung im kommenden Sommer ein breites Flug-Programm anbieten. Der bereits veröffentlichte Flugplan sehe ähnlich aus wie im Vor-Coronajahr 2019, sagte Airline-Chef Ralf Teckentrup.

Tui zahlt angeschlagenen Reisebüros weiter Provision - Nachfrage mau

Tui will die finanzielle Beteiligung mehrerer Tausend Reisebüros in Deutschland an den Buchungsumsätzen weiterhin aufrechterhalten. Die vielerorts angeschlagenen Büros sollen zehn Prozent Provision erhalten, wenn sie bis Ende Februar mindestens 100 000 Euro Gesamtumsatz machen.

Blick in die Zukunft beim virtuellen DZT Knowledge Day 2020

Beim Knowledge Day 2020 informierte die Deutsche Zentrale für Tourismus (DZT) ihre Mitglieder über aktuelle technologische Trends sowie praktische Anwendungen digitaler Tools im Tourismus. Aufgrund der Kontaktbeschränkungen fand der Knowledge Day als virtuelle Veranstaltung statt.

Tourismusbeauftragter sieht generelles Verbot der Ski-Saison kritisch

Der Tourismusbeauftragte der Bundesregierung, Thomas Bareiß, sieht ein generelles Verbot der Ski-Saison kritisch: "Sicherheit geht auch im Winter vor. Aber ich bin davon überzeugt, dass Skifahren in einem gewissen Umfang und unter klaren Kriterien ohne Probleme möglich ist."

DER Touristik erwartet mehr Buchungen im März bei sinkenden Infektionen

Deutschlands zweitgrößter Reisekonzern DER Touristik hakt das Corona-Krisenjahr ab und setzt auf die Zeit nach Aufhebung der Reisebeschränkungen. Das Unternehmen erwartet einen Buchungsschub im März, sollten die Infektionszahlen aufgrund erster Impfungen dann sinken.

Phocuswright erwartet vollständige Erholung des Reisemarkts nicht vor 2025

Der Tourismus wird ab 2021 wieder anziehen, eine vollständige Erholung von den Auswirkungen der Corona-Krise sollte jedoch nicht vor 2025 erwartet werden, so eine Studie von Phocuswright. 

EcoTrophea 2020: Die Nominierten stehen fest

Wie kann die Digitalisierung nachhaltigen Tourismus fördern? Unter diesem Motto hat der Deutsche Reiseverband dieses Jahr die Auszeichnung für Nachhaltigkeit im Tourismus, die EcoTrophea, ausgeschrieben. Aus den Bewerbungen hat die Jury nun drei ausgewählt.

Studie erwartet enorme Buchungswelle 2021

Tourlane hat rund 1.200 Reisende befragt, wie die Corona-Pandemie ihr Reiseverhalten beeinflusst. Die Ergebnisse deuten darauf hin, dass das geringere Reiseaufkommen bis Jahresende bestehen bleiben wird, die Reiselust aber ungebrochen und mit einer enormen Buchungswelle in 2021 zu rechnen ist.