Women in Hospitality and Travel-Tech

| Tourismus Tourismus

Women in Hospitality & Travel Tech organisiert eine Veranstaltung in Berlin, die die Situation von Frauen im Tourismus thematisiert. WHTT wurde vor wenigen Monaten von Rita Varga als kleine Gruppe auf LinkedIn ins Leben gerufen, um die Rolle der Frauen in der Branche zu stärken. Die inzwischen auf 1.000 Mitglieder gewachsene Community wird am 5. Dezember in Berlin im Selina Hotel mit Unternehmen wie Eventbrite, Siteminder, Wilmina Berlin und Dialogshift zusammentreffen und gemeinsam die Stärkung und Sichtbarkeit von Frauen in der Hotellerie und Reisebranche diskutieren.

Bei dem Treffen soll erarbeitet werden, wie mehr Diversität auf allen Ebenen erreicht werden kann und wie neue Generationen von Frauen für Führungspositionen in der Tourismusbranche begeistert werden können.

Rita Varga, selbst Gründerin eines Unternehmens, weist darauf hin: „Dass Vielfalt langfristig zu Erfolg führt, steht heutzutage außer Frage. Der Aufstieg von Frauen in Führungspositionen schreitet nur langsam voran, obwohl wir darauf vertrauen, dass wir in den kommenden Jahren die gewünschte Parität erreichen werden. Dass sich was ändert, ist im Interesse aller.“

Darüber hinaus zielt die Veranstaltung darauf ab, eine Netzwerkgemeinschaft zwischen Frauen und Organisationen zu schaffen, die sich derzeit für mehr Gleichstellung im Rahmen ihrer Corporate Social Responsibility einsetzen. In diesem Zusammenhang fügt Varga hinzu: "Wir sind der festen Überzeugung, dass diese Zusammenarbeit notwendig ist, da es nicht nur um Gleichstellung geht, sondern auch darum, die spezifischen Bedürfnisse von Frauen im 21. Jahrhundert genau zu kennen."
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Südtiroler Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal sucht „Ski-Cavaliere“

Die Südtiroler Ski- & Almenregion Gitschberg Jochtal gleich hinter dem Brenner vergibt diesen Winter einen außergewöhnlichen Job: den eines „Ski-Cavaliere“. Passionierte Skifahrer, die Deutsch, Englisch und Italienisch sprechen, können sich bis 8. November 2020 bewerben. 

„Hogwarts in the snow“ bei der Warner Bros. Studio Tour in London

Mit dem jährlich wiederkehrenden „Hogwarts in the snow“ können sich Fans der Harry-Potter-Filme bei einem Besuch der Warner Bros. Studio Tour in London in Festtagsstimmung bringen. Auf die Besucher wartet diesen Winter zum ersten Mal auch die Winkelgasse.

Liftfahren nur mit Maske: Pistensaison an Zugspitze startet im November

Als erstes Skigebiet Deutschlands will die Zugspitze am 13. November in die Saison starten - unter strikten Corona-Auflagen. Zum Liftfahren - egal ob in der Seilbahn, im Sessel- oder im Schlepplift - müssen alle außer Kinder bis sechs Jahre Masken tragen.

Deutscher Ferienhausverband kritisiert Beherbergungsverbote

Die Beherbergungsverbote in Deutschland seien falsch und unverhältnismäßig, kritisiert Michelle Schwefel vom Deutschen Ferienhausverband. Durch mangelnde Testkapazitäten und hohe Kosten für den Test kämen sie einem Reiseverbot gleich.

Riesiger Andrang für Singapurs Kreuzfahrten nach Nirgendwo

Der Tourismusverband von Singapur hat wegen der Corona-Pandemie eine neue Art von Kreuzfahrten angekündigt - nämlich Reisen mit Luxuslinern ohne Zwischenstopp und Landgängen. Nun hat die Reederei innerhalb von fünf Tagen bereits 6000 Buchungen erhalten.

Expertenkommission sieht Fehler bei Corona-Krisenmanagement in Ischgl

Beim umstrittenen Corona-Management im österreichischen Ischgl sind nach Darstellung einer Expertenkommission schwere Fehler passiert. So sei zum Beispiel der Betrieb der Skibusse und der Seilbahnen einen Tag später als erforderlich eingestellt worden.

DZT mit German Design Award für Mauerfall-Kampagne ausgezeichnet

Der Rat für Formgebung hat die Digitale Kampagne ‚30 Jahre Mauerfall‘ der Deutschen Zentrale für Tourismus aus dem Jahr 2019 mit dem German Design Award ausgezeichnet. Im Mittelpunkt der Kampagne stand ein repräsentativer Überblick über das touristische Angebot in ganz Deutschland.

Italien startet neuen Anlauf zur Notrettung der Fluggesellschaft Alitalia

Alitalia ist ein nationales Symbol in Italien. Vier Minister in Rom unterschreiben jetzt ein Dekret, damit das Land eine weltweit aktive Fluggesellschaft behalten kann. Ein Neustart - so ist es vom Staat geplant.

Rundflug im Dreamliner: Qantas fliegt Passagiere über Australien

Fliegen in Corona-Zeiten: Angesichts der vielfachen Reisebeschränkungen wegen der Pandemie ist die australische Fluggesellschaft Qantas am Samstag mit 150 Passagieren zu einem Rundflug über das eigene Land gestartet.

Messeverband fordert Antigen-Tests statt Quarantäne

Die Weltmesseorganisation UFI hat sich für eine Rückkehr in den Messebetrieb unter Einbeziehung von sogenannten Antigen-Tests ausgesprochen. Sie appellierte an Regierungen, in der Geschäftswelt eine «Testen vor Quarantäne»-Strategie zu befolgen.