Ein Jahr freie Unterkunft: Der einmilliardste Gast auf Airbnb kommt aus Deutschland

| War noch was…? War noch was…?

So ein Zufall: Jetzt, pünktlich zum Welttourismustag, feiert Airbnb, nach eigenen Angaben, eine Milliarde Gästeankünfte. Airbnb-Gründer und CEO Brian Chesky überraschte den milliardsten Gast, Eva aus Tübingen, mit einem Airbnb-Guthaben in Höhe von 50.000 Dollar*, mit dem sie 2022 die Welt bereisen kann.

Während einer Designkonferenz in der Stadt beschlossen die Gründer Joe Gebbia und Brian Chesky, ihre Wohnung in San Francisco an Gäste zu vermieten. Die meisten Hotels in der Stadt waren bereits ausgebucht und die beiden machten somit aus der Not eine Tugend. Aus dieser spontanen Idee entstand Airbnb. 

Jetzt, fast genau 14 Jahre später und pünktlich zum Welttourismustag, hat Airbnb, nach eigenen Angaben, einen weiteren Meilenstein erreicht: Die Plattform verzeichnet offiziell eine Milliarde Gästeankünfte. Zur Feier dieses Aufenthalts überrascht Airbnb-Gründer und CEO Brian Chesky den milliardsten Gast auf Airbnb, Eva aus Tübingen, mit einem Airbnb-Guthaben in Höhe von 50.000 Dollar*, mit dem sie 2022 die Welt bereisen kann.

"Ich bin dankbar für die Airbnb-Community, die es mir ermöglicht, mich überall auf der Welt willkommen zu fühlen", freut sich  Eva, der milliardste Gast auf Airbnb. Ihr Rat an alle zukünftigen Gäste: "Seid glücklich und erkundet weiter!"

Was einst als alternative Art des Reisens angesehen wurde, ist heute zum festen Bestandteil der Reisewelt geworden und hat die Reisebranche im letzten Jahrzehnt neu definiert. Von Brian und Joe als den ursprünglichen Gastgebern ist Airbnb inzwischen auf mehr als vier Millionen Gastgeber in über 220 Ländern und Regionen auf der ganzen Welt angewachsen, die insgesamt mehr als 500 Millionen Gästebewertungen erhalten haben. 

Die Pandemie hat einen grundlegenden Wandel des Reisens eingeläutet. Die Erholung des Reisemarktes wird zu einer Reiserevolution, die durch neue Technologien wie Zoom unterstützt wird, die die Grenzen zwischen Leben, Arbeiten und Reisen auflösen. Wenn wir auf die nächste Milliarde Gästeankünfte auf Airbnb blicken, wird die neu entdeckte Flexibilität viele Menschen motivieren, zu reisen, wobei neue Trends rund um verlängerte Wochenenden, das Verschwimmen von Freizeit- und Geschäftsreisen und sogar längerfristiges Wohnen auf Airbnb entstehen.

„Herzlichen Glückwunsch an Eva, die der milliardste Gast ist. Wir freuen uns darauf, eine Milliarde weiterer Gäste mit Gastgebern auf der ganzen Welt zu verbinden, um das Gefühl der Verbundenheit und der Zugehörigkeit zu fördern, das nur das Reisen vermitteln kann“, sagt Airbnb.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Feuer auf Gelände des Sage Clubs in Berlin-Kreuzberg

Auf dem Gelände des Sage Clubs in Berlin-Kreuzberg hat es gebrannt. Am Morgen standen auf einer Fläche von etwa 200 Quadratmetern Holzpaletten sowie mehrere Container mit technischer Ausrüstung in Flammen.

Von Füllung bis Gartest: Spitzenköche verraten Gänsebraten-Tricks

Saftig, aromatisch, knusprig - so soll der Gänsebraten sein. Damit er nicht trocken und zäh wird und das Festessen damit nur zum halben Vergnügen, geben zwei Profiköche Last Minute-Tipps.

Online-Fake mit Hausbootverleih - Verdächtiger in Köln verhaftet

Nach Hausboot-Betrügereien an der Mecklenburgischen Seenplatte mit Fake-Internetseiten ist ein 42-jähriger Mann aus Köln festgenommen worden. Der einschlägig Vorbestrafte soll eine Vielzahl von Urlaubern betrogen haben.

Running Concierge für Westin Grand Frankfurt gesucht

Die Renovierungsarbeiten im The Westin Grand Frankfurt laufen auf Hochtouren. Jetzt macht das Haus, dessen Wiedereröffnung für Frühjahr 2022 geplant ist, mit einer ungewöhnlichen Stellenausschreibung auf sich aufmerksam. Gesucht wird ein „Running Concierge".

Frank Zander startet Weihnachtsaktion und verteilt Essen aus Foodtruck an Bedürftige

Der Entertainer Frank Zander verteilt an diesem Montag Speisen aus einem Foodtruck an Bedürftige in Berlin. In der gemeinsamen Aktion mit der Caritas will der Musiker bis zum 17. Dezember Mahlzeiten, Geschenketaschen und Schlafsäcke ausgeben.

Lego mit neuem Hotel-Bausatz

Lego hat mit dem „Boutique Hotel Set“ die neueste Ergänzung der modularen Baukollektion enthüllt. Der farbenfrohe und skurrile Bausatz besteht aus 3.066 Teilen und soll Fans in eine längst vergangene Zeit zurückversetzen.

120 Corona-Infektionen nach Firmenfeier in norwegischem Restaurant

Die Zahl von Corona-Neuinfektionen nach einer Firmenfeier in einem norwegischen Restaurant steigt weiter. Etwa 120 Menschen, die sich in dem Restaurant aufgehalten hätten, seien Berichten zufolge mittlerweile positiv auf das Virus getestet worden.

Vier Lokale in Hamburg wegen Corona-Verstößen geschlossen

Mit einem Großaufgebot der Polizei sind am Donnerstagabend mehrere Lokale in Hamburg-Harburg kontrolliert worden. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, sei vor allem die Einhaltung der nach der Corona-Verordnung vorgeschriebenen 2G-Regeln überprüft worden.

 

„Kevin – Allein zu Haus“-Villa jetzt auf Airbnb

In dieser Vorweihnachtszeit können die Träume der Fans von „Kevin – Allein zu Haus“ wahr werden: Während sich die McCallisters auf ihrer alljährlichen Reise befinden, bekommen vier Gäste die Gelegenheit, ihre Lieblingsszenen aus dem Weihnachtsklassiker noch einmal zu erleben.

Doch keine Quarantäne-Flucht? Spanisches Paar weist Vorwurf zurück

Ein Paar aus Spanien hat dem Vorwurf der Quarantäne-Flucht in den Niederlanden widersprochen. Die beiden waren nach der Ankunft aus Südafrika in Amsterdam in ein Quarantäne-Hotel eingewiesen worden, das sie später verließen, um nach Spanien zu fliegen.