Hunderttausende Euro Schaden nach Feuer in Schnellrestaurant in Laupheim

| War noch was…? War noch was…?

Bei einem Brand in einer McDonald’s-Filiale in Laupheim (Landkreis Biberach) ist ein sechsstelliger Schaden entstanden. Nach ersten Erkenntnissen entwickelte sich der Brand am Sonntagabend vermutlich in einem Anbau, in dem Mülleimer abgestellt waren. Die Polizei geht deshalb von fahrlässiger Brandstiftung durch heißen oder brennenden Abfall als Ursache aus, teilte ein Sprecher am Montag mit.

Ungefähr zehn Angestellte und mehrere Gäste hatten das Restaurant nach dem Ausbruch des Feuers unverletzt verlassen können. Zwei Menschen wurden mit Verdacht auf eine Rauchvergiftung ins Krankenhaus gebracht.

Mehr als 100 Feuerwehrkräfte waren mit den Löscharbeiten beschäftigt. Die Polizei ging nach ersten Ermittlungen von mehreren Hunderttausend Euro Schaden aus. Auch das Nachbargebäude wurde durch die große Hitze beschädigt.

Nach ersten Erkenntnissen entwickelte sich der Brand am Sonntagabend vermutlich in einem Anbau, in dem Mülleimer abgestellt waren. Die Polizei geht deshalb von fahrlässiger Brandstiftung durch heißen oder brennenden Abfall als Ursache aus, teilte ein Sprecher am Montag mit.

(dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Rheinland-Pfalz: Bordelle auf, Clubs und Discos bleiben dicht

In Rheinland-Pfalz dürfen ab kommenden Mittwoch Bordelle unter Corona-Schutzauflagen wieder öffnen. Es gilt aber eine Maskenpflicht, wenn das Abstandsgebot nicht eingehalten werden kann und «sofern die Art der Dienstleistung dies zulässt». Clubs und Discos dagegen bleiben geschlossen.

Merkel macht in diesem Jahr Urlaub in Deutschland

Angela Merkel will ihren Sommerurlaub wegen der Corona-Krise in diesem Jahr in Deutschland verbringen. Konkreter äußerte sich die Kanzlerin nicht. In den vergangenen Jahren gehörten die Insel Ischia im Golf von Neapel oder die Südtiroler Berge zu ihren beliebten Reisezielen.

Bundespresseball im Adlon abgesagt

Der Bundespresseball 2020 ist abgesagt. Grund ist das Coronavirus, wie der Vorstand der Bundespressekonferenz am Freitag mitteilte. Der traditionelle Treffpunkt von Journalisten, Politik, Wirtschaft und Prominenz im Berliner Hotel Adlon war Ende November geplant.

BGN warnt vor Corona-Abzockern

Auch in Corona-Zeiten gibt es sie – die schwarzen Schafe, die aus der Krise finanzielle Vorteile schlagen wollen. Die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gastgewerbe warnt aktuell vor Anrufern, die sich als BGN-Mitarbeiter ausgeben.

Hamburger Lokal Fettes Brot darf nicht Fettes Brot heißen

Die Hip-Hop Band Fettes Brot ist mit einer Einstweiligen Verfügung gegen einen Hamburger Gastronomen vorgegangen. Der Mann hatte sein Lokal im Stadtteil Winterhude ebenfalls «Fettes Brot» genannt. Das ist jetzt verboten.

Die Urlaubspläne der Promis

Der Sommerurlaub wird 2020 für die meisten anders als bislang. Die Pfalz statt Mexiko, Ostseestrand oder Bodensee sind bei vielen angesagt. Da geht es den Promis nicht anders als Millionen Deutschen.

«Dial-a-Pint»: Irischer Pub liefert gezapftes Bier an die Haustür

Lust auf Bier vom Fass, aber die Kneipe ist dicht? In Dublin ist das kein Problem. Ein Pub-Betreiber in der irischen Hauptstadt hat in der Corona-Krise auf die Belieferung seiner Kunden umgestellt - frisch gezapft.

Tiere statt Töpfe? Cornelia Poletto wäre gern Tierärztin geworden

Die Hamburger Spitzenköchin Cornelia Poletto wollte früher lieber mit Tieren als mit Töpfen arbeiten. Als kleines Mädchen wollte sie Tierärztin werden, doch leider habe sie in der Schule nicht gut aufgepasst. Da ging nur noch der Weg an den Herd, so die Köchin.

Mehrere Schwerverletzte: Senior rast in Hamburg auf Restaurant-Terrasse

Ein Senior fährt in Hamburg mit seinem Wagen auf die Terrasse eines Restaurants. Mehrere Menschen werden schwer verletzt, ein Gast ist in Lebensgefahr. Offenbar ist die Ursache ein Irrtum des 70-Jährigen.

Eröffnung des Thüringer Bratwurstmuseum in Mühlhausen verzögert sich

Die Eröffnung des Thüringer Bratwurstmuseums in Mühlhausen wurde wegen der Corona-Krise ins kommende Jahr verschoben. Für die Zwischenzeit ist nun im Hotel «Mühlhäuser Hof» die Ausstellung «Bratwurst unterwegs» vorgesehen.