Polizei findet 180 lebende Hähne in Restaurant in Hamburg

| War noch was…? War noch was…?

In einem Restaurant hat die Hamburger Polizei 180 lebende Hähne gefunden und sichergestellt. «Die Meldung war aufgeploppt, weil die Hähne am frühen Morgen zu viel Krach gemacht haben. Wie es eben ihre Natur ist. Es gab ein lautes Krähen nicht nur eines Hahns aus dem Restaurant», sagte ein Polizeisprecher am Sonntag in Hamburg. Nachbarn hatten sich deshalb am Samstagmorgen gegen 6.30 Uhr wegen des Lärms beschwert.

Als die Polizei daraufhin das vietnamesische Restaurant kontrollierte, fand sie völlig unerwartet die 180 Tiere. «Sie liefen im Innen- und im Außenbereich des Restaurants herum und waren teilweise in Boxen untergebracht.» Der Inhaber des Restaurants habe angegeben, dass er die Tiere wegen des chinesischen Neujahrsfestes am 12. Februar schlachten und weitervertreiben wollte.

Ein hinzugerufener Amtstierarzt sowie ein Lebensmittelkontrolleur stellten die Hähne sicher und brachten die Tiere artgerecht unter. Gegen den Restaurantbesitzer ist Strafanzeige wegen eines möglichen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz erstattet worden. Zuvor hatte das «Hamburger Abendblatt» berichtet. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Vierjähriger am Lenkrad verletzt Passanten vor Hôtel de Paris in Monaco

In einem unbemerkten Moment ist ein vierjähriges Kind vor dem Hôtel de Paris in Monaco hinter das Steuer eines geparkten Autos geklettert und hat auf kurzer Fahrt einen Passanten schwer verletzt. Das Kind hatte zunächst auf der Rückbank gesessen.

„Wir alle haben gekündigt": Mitarbeiter bei Burger King hinterlassen Botschaft

Ein Burger King-Schild ist bei Facebook viral geworden, nachdem Mitarbeiter eines der Restaurants der Kette dem Management darauf mitgeteilt hatten, dass sie alle kündigen würden. Der Vorfall werde nun untersucht, so das Unternehmen.

Industriekletterer reinigen Fassade des arte Hotel Salzburg

Zwei Jahre nach der Eröffnung des arte Hotel Salzburg war es Zeit für die Reinigung des 54 Meter hohen Hotelturms am Salzburger Hauptbahnhof. Drei speziell ausgebildete Industriekletterer seilten sich hierfür vom zweithöchsten Gebäude der Stadt ab.

Hoteleinsturz in China: Zahl der Opfer steigt auf 17

Nach dem Einsturz eines Hotelgebäudes im Osten Chinas ist die Zahl der Todesopfer auf 17 gestiegen. Nachdem zunächst von acht Todesopfern die Rede war, wurden neun weitere Opfer aus den Trümmern geborgen, berichtete die Stadtregierung von Suzhou.

Altmaier fährt im Urlaub an der Saar Rad und gönnt sich Eis

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (63) fährt im Urlaub nach Hause ins Saarland und reist nicht mehr groß. Er verbringe seit annähernd 15 Jahren seinen Sommerurlaub zu Hause im Saarland. Dann fahre er mit dem Fahrrad an der Saar entlang und esse ein Eis.

Ein Toter und fünf Verletzte bei Gasexplosion in russischem Hotel

Bei einer schweren Gasexplosion in einem Hotel in der südrussischen Stadt Gelendschik am Schwarzen Meer sind mindestens ein Mensch getötet und fünf weitere verletzt worden. Nach ersten Erkenntnissen der Ermittler ereignete sich das Unglück in einem Laden des Hotels.

Paris Hilton mit eigener Kochshow bei Netflix

Reality-Star Paris Hilton ist demnächst auf dem Streaming-Anbieter Netflix in einer eigenen Kochshow zu sehen. «Nächsten Monat kehre ich ins Fernsehen zurück, und diesmal übernehme ich die Küche», schrieb die 40-Jährige bei Instagram.

„Bla Bla Bla Bla Bla“: Toilettenschild löst Sexismus-Debatte aus

Ein Toilettenschild im Kölner Brauhaus „Em Kölsche Boor“ am Eigelstein sorgt aktuell für großen Ärger. Wegen der Schriftzüge „Bla“, fürs Herrenklo und „Bla Bla Bla Bla Bla“, für die Damentoilette entbrannte eine öffentliche Sexismus-Debatte. Sogar die Kölner Gleichstellungsbeauftragte schaltete sich bereits ein.

Julian Nagelsmann wünscht sich Hackbraten von Alfons Schuhbeck

Kulinarisch darf es für Julian Nagelsmann ruhig mal rustikal sein. «Ich habe gerade schon mit Alfons Schuhbeck gesprochen, ob er mir mal einen sehr guten Hackbraten machen würde», sagte der neue Trainer des FC Bayern in einer Fragerunde mit Fans auf Instagram.

Hotelbadewanne auf Schienen wird zum TikTok-Hit

Eine Badewanne im Schweizer Hotel „Auberge aux 4 Vents“ in Granges-Paccot wird zum Internethit. Die Badewanne ist auf Schienen befestigt und kann aus dem geöffneten Fenster fahren auf einen Balkon fahren. Ein kurzes Video von der Attraktion hat bereits mehr als 12 Millionen Aufrufe auf TikTok.