Zahlen & Fakten

Zahlen & Fakten

DEHOGA zieht Corona-Zwischenbilanz - Gastgewerbe weiterhin in großer Not

Die Krise im Gastgewerbe ist noch lange nicht vorbei – trotz mancherorts gut gefüllter Biergärten und Ferienhotels. Die Lage der Tagungs- und Stadthotels, der Eventcaterer und Discotheken ist weiterhin dramatisch. Der DEHOGA hat eine Corona-Zwischenbilanz gezogen.

Arbeitsrecht: Corona kein Grund für Rückgabe von Urlaubstagen

Genehmigter Urlaub muss auch dann genommen werden, wenn die geschmiedeten Pläne für die freien Tage wegen Corona hinfällig sind. Das gilt auch für Beamte. Auf eine entsprechende Entscheidung des Bayerischen Verwaltungsgerichtshofs weist der Bund-Verlag hin.

Corona-Schnelltests kommen - doch was können sie wirklich?

Schnelltests erlauben einen Corona-Nachweis mit relativ wenig Aufwand. Erste Produkte werden erprobt und bereits eingesetzt. Was können die Tests leisten - und was nicht?

Zoom und Co: Was tun gegen die Videokonferenz-Erschöpfung?

Meetings per Video sind in Homeoffice-Zeiten eine große Hilfe - aber oft auch ermüdend. Mit einer guten technischen Ausstattung kann man gegensteuern, sagt eine Expertin. Aber das ist noch nicht alles.

Presented by HOTELCAREER
Top 5 Jobs
Director of Sales & Marketing (m/w/d)
Althoff Hotel am Schlossgarten, Stuttgart
Assistant Manager (m/w/d)
Motel One Nürnberg-Hauptbahnhof, Nürnberg
Senior Team Manager Hospitality Solutions (m/w/x)
YOURCAREERGROUP GmbH, Düsseldorf
Verkaufsdirektor (m/w/d)
Hotel Traube Tonbach Familie Finkbeiner KG, Baiersbronn

Meist gelesene Artikel

Die Corona-Regeln - der aktuelle Stand in den Bundesländern

Die Bundesländer können im Kampf gegen die Corona-Pandemie weitgehend in eigener Verantwortung über Einschränkungen oder aber die Lockerung von Auflagen entscheiden. Hier der aktuelle Stand in den Ländern in ausgewählten Lebensbereichen.

Lockerung der Corona-Regeln - der aktuelle Stand in den Bundesländern

Die Bundesländer können im Kampf gegen die Corona-Pandemie über die schrittweise Öffnung des öffentlichen Lebens weitgehend in eigener Verantwortung entscheiden. Hier der aktuelle Stand der Lockerungen in den Ländern in ausgewählten Lebensbereichen. (Stand 6.8. mittags)

Lockerung der Corona-Regeln - der aktuelle Stand in den Bundesländern

Die Bundesländer können im Kampf gegen die Corona-Pandemie über die schrittweise Öffnung des öffentlichen Lebens weitgehend in eigener Verantwortung entscheiden. Hier der aktuelle Stand der Lockerungen in den Ländern in ausgewählten Lebensbereichen. (Stand 19.06. abends)

McDonald´s: Umsatzplus trotz Kundenschwund

Die US-amerikanische Burgerkette McDonald´s hat mit rückläufigen Gästezahlen zu kämpfen. Konnte das Unternehmen 2011 noch mehr als eine Milliarde Gäste in Deutschland zählen, waren es im vergangenen Jahr etwas mehr als 2,7 Millionen pro Tag – auf das Jahr gerechnet konnte die Bestmarke aus dem Vorjahr also nicht erreicht werden. Vor allem der generell rückläufige Trend in der Branche sei dafür verantwortlich, so ein Unternehmenssprecher. Beim Umsatz konnte hingegen eine leichte Steigerung um 1,6 Prozent auf nun 3,2 Milliarden Euro verbucht werden.

GfK: Entspannter Ausblick für 2013

Angesichts der besseren Konjunkturaussichten, blicken die deutschen Verbraucher entspannt in die Zukunft. Wie die Nürnberger GfK am Mittwoch mitteilte, werde das Konsumklima-Barometer im März um 0,1 auf 5,9 Punkte ansteigen. Damit wäre der höchste Stand seit November 2012 erreicht.

Air Berlin: Endlich wieder Gewinn

Erstmals seit fünf Jahren ist Air Berlin wieder in der Gewinnzone gelandet – die frohe Botschaft hat allerdings einen Haken: Die schwarzen Zahlen sind dem Verkauf des Vielfliegerprogramms „topbonus“ an Etihad zu verdanken. Das Ergebnis für 2011 wurde zudem drastisch nach unten korrigiert. Mit 420,4 Millionen Euro fiel der Verlust um 149 Millionen Euro höher aus als ursprünglich kommuniziert.

Arbeitsrecht: Anspruch auf Teilzeit

Angestellte können nach der Geburt ihres Kindes ihre Arbeitszeit verringern, selbst wenn der Chef das ganz und gar nicht möchte. Das Erfurter Bundesarbeitsgericht machte in einem Urteil deutlich, dass Eltern hintereinander auch mehrere Anträge auf Teilzeit stellen dürfen.

Gewinn: InterContinental mit deutlichen Zuwächsen

InterContinental kann mit dem vergangenen Jahr wirklich zufrieden sein. Aufgrund des guten US-Geschäfts und der Expansion in neue Märkte freut sich die Hotelkette über eine Gewinnsteigerung von elf Prozent. Das vorgelegte Ergebnis von 614 Millionen Dollar übertraf dabei sogar noch die Erwartungen der Analysten. Auch der Umsatz legte um fünf Prozent zu und landete bei 1,84 Milliarden Dollar.

Dezember: Umsatz im Gastgewerbe gesunken

Die Unternehmen des Gastgewerbes setzten im vergangenen Dezember nominal 0,8 Prozent und real 1,1 Prozent weniger um als im Vorjahresmonat, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Der Umsatz im Beherbergungsgewerbe stieg dabei um nominal 2,4 Prozent und real um 1,2 Prozent, während die Gastronomie mit nominal 0,1 Prozent und real 2,1 Prozent Einbußen hinnehmen musste. Innerhalb der Gastronomie setzten die Caterer deutlich weniger um. Der Umsatz sank hier um nominal 1,7 Prozent und real um 3,2 Prozent.

Burger King: Auffrischung ist gut fürs Geschäft

Land in Sicht bei Burger King – mit modernisierten Filialen und neuen Menüs konnte die US-Burgerkette im vergangenen Jahr bei der Kundschaft punkten. Der Gewinn des Unternehmens stieg in der Folge um ein Drittel auf 118 Millionen Dollar. Alleine im Schlussquartal des vergangenen Jahres konnte so der Gewinn beinahe verdoppelt werden und landete bei 49 Millionen Dollar.

FRA: Weniger Passagiere im Januar

Für den Frankfurter Flughafen war der Januar wenig erfreulich. Heftiger Eisregen und ein verkleinertes Flugangebot verschiedener Airlines führten zum Jahresbeginn zu einem Rückgang bei den Passagieren. Im Jahresvergleich sank die Anzahl der Fluggäste um 4,9 Prozent auf 3,9 Millionen, wie Fraport am Dienstag mitteilte. Besser machte sich da das Frachtgeschäft: Nach Rückgängen in den letzten Monaten stieg das Aufkommen an Fracht um 0,9 Prozent.

Bio: Gutes Gewissen aus dem Supermarkt

Sieben Milliarden Euro geben die heimischen Verbraucher mittlerweile im Jahr für Bio aus – eine Steigerung um sechs Prozent. Einziges Problem: Die Bauern kommen mit der Herstellung nicht nach. Sie hätten ein Umsatzwachstum und eine stabile Entwicklung im Fachhandel mit einer realen Zunahme der Verkaufsfläche, so Alexander Gerber vom Bund Ökologische Lebensmittelwirtschaft (BÖLV) in einem Spiegel-Interview. Doch sie hätten fast eine Stagnation, was die Bioanbaufläche anginge.

Übernachtungen: Historischer Rekord in 2012

Mit 407,4 Millionen Übernachtungen in 2012 haben die Beherbergungsbetriebe des Landes eine neue Bestleistung aufgestellt, teilte das Statistische Bundesamt nach vorläufigen Ergebnissen mit und nannte das Ergebnis sogleich einen historischen Rekordwert. Die neue Bestmarke entspricht einem Plus von vier Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Übernachtungen von Gästen aus dem Inland stieg im Vergleich zu 2011 um drei Prozent auf 338,6 Millionen, die von Gästen aus dem Ausland um ganze acht Prozent auf 68,8 Millionen.