Ifo-Institut: Wirtschaftswachstum zieht wieder an

| Zahlen & Fakten Zahlen & Fakten

Die deutsche Wirtschaft nimmt aus Sicht des Ifo-Instiuts im nächsten Jahr langsam wieder Fahrt auf. Dieses Jahr wachse das Bruttoinlandsprodukt noch um 0,5 Prozent, 2020 dann um 1,1 Prozent und ein Jahr später um 1,5 Prozent, prognostizierten die Ökonomen am Donnerstag. Die Zahl der Arbeitslosen werde weiter sinken.

«Zu dieser allmählichen Erholung trägt auch die Finanzpolitik bei», erklärte Ifo-Experte Timo Wollmershäuser in Berlin. Entlastungen bei Steuern und Sozialbeiträgen, höhere Transferleistungen und steigende öffentliche Ausgaben spülen demnach 25 Milliarden Euro zusätzlich in die Wirtschaft.

«Allerdings ist die deutsche Konjunktur weiterhin gespalten», sagte Wollmershäuser. Dienstleistungs- und Bauunternehmen legten weiter zu, die Industrie dagegen stecke in einer Rezession. Es sei aber Licht am Ende des Tunnels zu sehen. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Nackt oder nicht nackt? Etikette und Hygiene in der Sauna

In Deutschland gilt in der Sauna meist eine klare Regel: Handtuch ja, Badehose nein. Das sorgt in den Heißkabinen der Republik jedoch immer wieder für Diskussionen - denn nicht alle wollen sich ganz nackt oder nur mit einem Tuch verhüllt aufs Holz setzen.

Öffentliche Schulden wachsen wegen Corona auf fast 2,2 Billionen Euro

Die Corona-Krise hat die Schulden von Bund, Ländern, Kommunen und Sozialversicherung bei Banken und Privatunternehmen auf einen Höchststand steigen lassen. Zum Ende des dritten Quartals 2020 betrug die Gesamtsumme 2195,1 Milliarden Euro.

Sechs von zehn Berufstätigen sind im Weihnachtsurlaub dienstlich erreichbar

Schnell mal den Laptop hochfahren, per Diensthandy E-Mails checken oder ans Telefon gehen, wenn der Chef anklingelt: 61 Prozent der Berufstätigen in Deutschland sind auch in ihrem Weihnachtsurlaub dienstlich erreichbar.

Kann aufgrund der politischen Gesinnung gekündigt werden?

Geht es den Arbeitgeber etwas an, wo der Mitarbeiter politisch steht? Im Normalfall ist das Privatsache, sagt ein Arbeitsrechtsexperte. Manches Verhalten kann aber kritisch werden.

Tarifverdienste langsamer gestiegen

Kräftige Gehaltserhöhungen bei Tarifverhandlungen sind in der Corona-Krise häufig kaum möglich. Das schlägt sich auf den Lohnzetteln nieder. Für Entlastung sorgt der schwache Anstieg der Verbraucherpreise.

Würstchen und Weihnachtsgans: Das essen die Deutschen 2020 an Weihnachten

Beim Weihnachtsessen mögen es viele Deutsche klassisch: Bei knapp einem Fünftel kommen an Heiligabend Würstchen mit Kartoffelsalat auf den Tisch, gefolgt von Fondue und Raclette. Am 25. Dezember ist es bei mehr als einem Viertel die Weihnachtsgans oder Ente.

Corona-Impfstoff ist da - aber wie geht es jetzt weiter?

Nach Weihnachten sollen in Deutschland und der EU Impfungen mit dem Präparat von Biontech/Pfizer beginnen. Wissenschaft und Politik sehen die Chance auf ein Ende der Pandemie. Wie schnell kann das gehen? Die Antworten zu den wichtigsten Fragen:

Was über den Impfstoff von Biontech bekannt ist

Noch in diesem Jahr könnten die ersten Menschen in Deutschland mit dem Impfstoff des Mainzer Unternehmens Biontech geimpft werden. Was weiß man bislang über das Präparat? Antworten auf die wichtigsten Fragen.

Umfrage: Rosenkohl ist recht unbeliebt - anders der Rotkohl

Jeder vierte Erwachsene in Deutschland mag keinen Rosenkohl, beim Sauerkraut ist es jeder Fünfte. Wesentlich beliebteres Wintergemüse ist der Rotkohl, der in einigen Regionen auch Rotkraut oder Blaukraut genannt wird.

DEHOGA NRW: Schwärzestes Jahr seit 1949

Für das Gastgewerbe in Nordrhein-Westfalen ist es nach einer leichten Erholung vom tiefen Frühjahrsabsturz bereits vor den November-Schließungen wieder bergab gegangen. Laut DEHOGA blicke das Gastgewerbe auf das schwärzeste Jahr seit Bestehen der Bundesrepublik zurück.