Lufthansa verzeichnet Zunahme bei Dienstreisen - Auch Bahn optimistisch

| Zahlen & Fakten Zahlen & Fakten

Aufgrund der gesunkenen Corona-Infektionszahlen wächst nach Angaben der Lufthansa die Nachfrage nach Dienstreisen - und auch die Deutsche Bahn rechnet mit mehr geschäftlichen Fahrten.

«Wir erleben derzeit ein Comeback der Dienstreise. Gerade in Deutschland und Europa zieht die Nachfrage der Unternehmen nach Flugreisen wieder deutlich an», sagte Lufthansa-Vorstand Harry Hohmeister der «Welt am Sonntag». «Seit vier Wochen registrieren wir eine verstärkte Nachfrage nach dienstlichen Flügen für September, Oktober und November. Das ist ein deutliches Signal.»

Hohmeister erwartet, dass die Dienstflüge im dritten und vierten Quartal dieses Jahres lediglich 30 bis 40 Prozent des Vorkrisenniveaus erreichen dürften. «Das ist aber eine Vervielfachung im Vergleich zum Vorjahreszeitraum», sagte er. «Ich schätze, dass wir als Lufthansa bei den Dienstreisen am Ende wieder bei 90 Prozent des Vor-Corona-Niveaus landen werden.»

Der Personenverkehrsvorstand der Deutschen Bahn (DB), Berthold Huber, sagte dem Blatt: «Die Geschäftsreisenden werden wieder in die Züge zurückkehren.» Die Bahn werde besonders vom Comeback der Dienstreise profitieren, weil die geschäftlichen Fahrten bei immer mehr Unternehmen möglichst klimafreundlich abgewickelt werden sollen.

Nach Angaben des Hauptgeschäftsführers des Verbands Deutsches Reisemanagement (VDR), Hans-Ingo Biehl, schicken kleine mittelständische Unternehmen eher Mitarbeiter auf Dienstreisen als Großkonzerne, die weiter sehr vorsichtig seien. Auch Biehl bestätigt, dass der Wunsch nach mehr persönlichem Austausch bei vielen Unternehmen wieder da sei: «Fraglich ist jedoch, ob das Infektionsgeschehen das zulässt.» Entsprechend vorsichtig ist die Prognose: Möglich sei, dass bis Ende des Jahres die Dienstreisen wieder 50 Prozent oder mehr des Vorkrisenniveaus erreichten.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Thüringer Gastgewerbe blickt skeptisch auf den Herbst

Das Gastgewerbe gehört zu den am stärksten gebeutelten Branchen der Corona-Pandemie. Zuletzt konnten die Betriebe zwar wieder etwas mehr Umsatz verzeichnen - doch von Euphorie ist wenig zu spüren.

Kostenloses Whitepaper: 5 Tipps für erholsamen Schlaf

Immer mehr Menschen leiden unter den gesundheitlichen Folgen von Schlafstörungen oder einer schlechten Schlafqualität. Das IST-Studieninstitut gibt in seinem kostenlosen Whitepaper fünf Tipps, die erwiese­nermaßen einen positiven Einfluss auf das Schlafergebnis haben.

Gehören Kassenbons ins Altpapier?

Es mag kleinlich klingen, aber wer es richtig machen will, sollte nicht alles Altpapier auch ins Altpapier packen. Dazu gehören die üblichen weißen Kassenbons, die beschichtet sind. Darauf weist der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) hin.

DEHOGA veröffentlicht Zahlenspiegel zum Gastgewerbe für zweites Quartal 2021

Auch für das 2. Quartal 2021 hat der DEHOGA wieder die wichtigsten wirtschaftlichen Kennzahlen aus Hotellerie und Gastronomie in seinem aktuellen Zahlenspiegel zusammengestellt. Die Daten verdeutlichen die Auswirkungen der Corona-Krise.

Corona-Ausbildungsstudie: Vergütung gekürzt, weniger Urlaub, mehr Überstunden

Die Corona-Krise hat laut einer Umfrage unter Auszubildenden auch in der Berufsausbildung deutliche Spuren hinterlassen und sogar zu Kürzungen bei Urlaub und Ausbildungsvergütung geführt.

Ifo-Geschäftsklima: "Im Gastgewerbe und im Tourismus wachsen die Sorgen"

Die Stimmung in der deutschen Wirtschaft hat sich im August zum zweiten Mal in Folge verschlechtert. "Insbesondere im Gastgewerbe und im Tourismus wachsen die Sorgen», kommentierte Ifo-Präsident Clemens Fuest.

Müssen Kurzarbeiter Steuern nachzahlen?

Wer Kurzarbeitergeld erhalten hat, muss unter Umständen eine Steuererklärung abgeben. In bestimmten Fällen kann es dann sogar zu einer Steuernachzahlung kommen. Was Beschäftigte dazu wissen müssen.

Analyse von Kartenzahlungen zeigt Aufschwung in Cafés und Restaurants

Sommerzeit bedeutet Ferienzeit. SumUp schaut in einer Analyse genauer hin: Wie gestalten sich die Transaktionen der diesjährigen Sommerferienzeit im Vergleich zum letzten Jahr? Gibt es Branchen oder Bundesländer, die vom regionalen Urlaubsboom besonders profitieren?

Google-Bewertungen: "Grundsätzlich gute Sache, aber bitte fair und ehrlich!"

Viele Restaurantbesucher orientieren sich im Vorfeld bei Google und Co. Im Interview spricht SWR-3 Köchin und Inhaberin des Restaurants Eppard in der 100 Guldenmühle Eva Eppard über Fluch und Segen von Online-Bewertungen für eine ganz Branche.

Bedeutet Kündigung automatisch Abfindung?

Eine Kündigung vom Arbeitgeber verbinden viele automatisch mit dem Recht auf eine Abfindung. Aber haben Arbeitnehmer immer Anspruch darauf, eine solche Entschädigung zu bekommen?