Potenzielle Mitarbeiter direkt ansprechen: Offene Stellen jetzt im Tageskarte-Newsletter präsentieren

| Zahlen & Fakten Zahlen & Fakten

Sie wollen offene Stellen schnell in der Branche bekannt machen?

Verleihen Sie Ihrer Ausschreibung mit einer Veröffentlichung im Tageskarte-Newsletter jetzt zusätzlichen Schwung.

Wenn Ihre Anzeige bei Hotelcareer läuft, können wir diese mit einem Klick in den Tageskarte-Newsletter integrieren und an 15.000 echte Abonnenten versenden. Öffnungsrate Newsletter: Ø 42 Prozent.

Zusätzlich können wir die Ausschreibungen auf der Startseite von www.tageskarte.io einer der reichweitenstärksten Webseiten der Branche platzieren.

Interesse an noch mehr Sichtbarkeit für Ihre Stellenanzeige?

Einfach kurze Mail an Eva Lebherz lebherz@tageskarte.io oder +49 172 73 88 139

Eva bespricht unkompliziert mit Ihnen, wie die Stellenanzeige(n) noch Sichtbarkeit bekommen.

So präsentieren wir die Stellenanzeigen 15.000 Empfängern des Tageskarte-Newsletters:

So präsentieren wir die Stellenanzeigen den monatlich über 100.000 Lesern der Tageskarte-Webseite (www.tageskarte.io):


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Energiesparen ist im Herbst und Winter 2022 das Gebot der Stunde. Da fürchten manche Beschäftigte auch am Arbeitsplatz Einschränkungen. Aber: Müssen Kaffeemaschine und Co. nicht weiterlaufen?

Die Hamburger Beherbergungsbetriebe haben für den August 2022 mehr Gäste und Übernachtungen als im August des Vorjahres gemeldet. Gegenüber dem August 2019 sank das Gästeaufkommen um 2,3 Prozent. Die Zahl der Übernachtungen stieg um 3,6 Prozent.

Wenn im Job das Jahresgespräch ansteht, können Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einer guten Vorbereitung viel für das Gelingen tun. Einige Fragen, die man sich im Vorfeld dazu stellen kann.

Ist im Unternehmen wenig bis gar nichts zu tun, bietet der Arbeitgeber vielleicht vermeintlich großzügig unbezahlten Urlaub an. Bei solchen Avancen sollten Beschäftigte hellhörig werden.

Mit einem Aufhebungsvertrag kann ein Arbeitsverhältnis einvernehmlich beendet werden. Beschäftigte sollten sich dabei aber niemals vom Arbeitgeber unter Druck setzen lassen - es drohen Nachteile. (Mit Video)

Weniger Besucher in der Haupturlaubszeit: In Sachsen-Anhalt haben im August 2022 weniger Gäste übernachtet als im Vorjahresmonat. Bei den Gästen aus dem Ausland gab es jedoch ein deutliches Plus.

Vor den Herbst- und Wintermonaten ächzt das Gastgewerbe unter massiv steigenden Kosten für Energie. Der Planer- und Beraterverband FCSI hat in einem kostenlosen Leitfaden wichtige Tipps und Hinweise zusammengefasst, mit denen Hospitality-Unternehmen ihren Stromverbrauch senken können. 

Sie gilt zum Beispiel für Menschen, die im vergangenen Jahr Eltern-, Arbeitslosen- oder Kurzarbeitergeld in Höhe von mehr als 410 Euro bekommen haben: die Pflicht zur Abgabe einer Steuererklärung. Wer die Erklärung nicht in die Hände eines Steuerberaters oder Lohnsteuerhilfevereins gelegt hat, sollte sich jetzt beeilen.

Die aktuellen Preissteigerungen treffen das Gastgewerbe zunehmend. Dies spiegelt sich in der hohen Differenz zwischen den nominalen und realen Umsätzen wider, die heute vom Statistischen Bundesamt für den August 2022 veröffentlicht wurden.

Fast jeder zehnte Corona-Infizierte geht einer Studie zufolge trotz Erkrankung zur Arbeit. Neun Prozent der Erkrankten erscheinen bei einem milden Verlauf und trotz positiven Tests im Büro oder im Betrieb, wie aus einer der Studie der BKK hervorgeht.