Arcona-Hotels stellen komplett auf 2G um

| Hotellerie Hotellerie

Die arcona Hotels & Resorts setzen ab sofort in all ihren Hotels auf die 2G-Regel bei Veranstaltungen, dem Restaurantbesuch und während des gesamten Hotelaufenthaltes. Ausnahmen bilden nur die in der jeweiligen Corona-Verordnung noch zugelassenen Gästegruppen, wie Kinder, Schwangere sowie Personen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen dürfen. Diese benötigen einen aktuellen negativen Corona-Test (Schnelltest oder PCR) sowie ein Attest zur Impfbefreiung vom Arzt (bei gesundheitlichen Gründen).

„Wir haben uns entschlossen, in allen Hotels die 2G-Regel einzuführen. Das Infektionsgeschehen unter den Ungeimpften steigt rapide an, und wir können nicht auf einheitliche Beschlüsse der Bundesländer warten. Unsere Gäste wünschen sich eine unbeschwerte Zeit in unseren Häusern. Um ihnen diese so angenehm und sicher wie möglich zu gestalten, haben wir uns zu diesem Vorgehen entschlossen“, so begründet Alexander Winter, geschäftsführender Gesellschafter der arcona Hotels & Resorts, die Entscheidung.

„Mir ist bewusst, dass auch die Impfung keinen 100%igen Schutz vor Übertragung darstellt, aus diesem Grunde wünschen wir uns auch weiterhin in den Betrieben die Einhaltung der AHA-Regeln.“


Zurück