Nur noch Instagram & Co.: Schweizer Luxushotel verzichtet komplett auf bezahlte Werbung

Der Pool des Hotels Villa Honegg in Ennetbürgen wurde, dank eines Instagram-Videos, weltberühmt. Über 120 Millionen Mal wurde der Clip einer Bloggerin angeklickt. Inzwischen verzichtet das Hotel komplett auf bezahlte Werbung und ist zum „Influencer“-Mekka geworden. Das verriet Hoteldirektor Sebastian Klink jetzt dem Forbes Magazin​​​​​​​. (Mit Video und Bildergalerie)

Mega Shitstorm für Salt Bae nach Maduro-Bewirtung

Dem türkischen Starkoch Salt Bae, dem Salzstreuer, folgen Millionen Menschen in sozialen Netzwerken. Das schützt allerdings nicht vor einem mega Shitstorm, wenn man den venezolanischen Diktator Maduro bewirtet.

Rheinhotel Dreesen-Inhaber übernimmt Villa Godesberg

Das Rheinhotel Dreesen, inzwischen in der Verantwortung von Olaf Dreesen, dem Sohn des Ex-IHA-Chefs Fritz Dreesen, übernimmt das Boutique-Hotel Villa Godesberg. Mit dem Generalanzeiger spricht Dreesen über die Hotelsituation in der ehemaligen Hauptstadt.

Wiesn-Wirte erstmals mit einheitlicher Marke

Man glaubt es kaum, aber in diesem Jahr geben sich die Wirte auf dem Münchner Oktoberfest erstmals ein einheitliches Erscheinungsbild und treten unter einer Marke auf: Die Agentur „The Wunderwaffe“ hat für die Zeltbetreiber sogar eine eigene Schrift entwickelt.

Newsletter-Anmeldung

Meist gelesene Artikel

„Michelin verkauft Reifen, ich verkaufe Essen“

Der britische Promikoch Marco Pierre White hat sich, nach eigener Aussage, mal wieder mit dem Michelin Guide angelegt. Nachdem er bereits im Jahr 1999 seine drei Sterne zurückgegeben hatte, klopfte die Reifenfirma nun erneut bei ihm an. White lehnte jedoch ab (mit Video).

Ausgekocht: Lafer nicht mehr auf Schloss Fleesensee 

Im Mai 2017 stellten Johann Lafer und 12.18 groß ihre Kooperation im Restaurant von Schloss Fleesensee vor, das fortan Blüchers by Lafer hieß und 15 Punkte im Gault&Millau holte. Für die Zusammenarbeit wurde sogar eine eigene Gesellschaft gegründet. Jetzt ist der Zusatz „by Lafer“ in Fleesensee schon wieder Geschichte, wie der Nordkurier berichtet.

Gourmet-Diskussionen nach Schwarzwaldstuben-Streichung im Feinschmecker

Ohne die Restaurantführer sei ein großer Teil des Gourmet-Geschäfts nicht vorstellbar, schreibt die Wirtschaftswoche. Wie wichtig sie seien, wird unter anderem am Beispiel Schwarzwaldstube erklärt. Denn nach dem Abgang von Harald Wohlfahrt übernahm Thorsten Michel zwar die Löffel – aber nicht die Bewertung im Feinschmecker.

George V Paris mit Gemüsegarten

Das Four Seasons Hotel George V in Paris hat jetzt einen eigenen Gemüsegarten. Das Haus, mit fünf Michelin-Sternen in drei Restaurants, beackert jetzt 1.800 Quadratmeter Bio-Landfläche auf besonders nachhaltige Weise, die Ludwig XVI einst seiner Schwester zum Anbau schenkte. (Mit Bildergalerie)

Frisch Gezapftes bei der Lufthansa

Lufthansa bietet ihren Business-Class-Passagieren auf drei sogenannten „Trachtenflügen“ zum Oktoberfest von München nach Singapur, New York und Shanghai erstmals seit fünfzig Jahren frisch gezapftes Bier. Dafür wurde ein „flugtaugliches“ Fass entwickelt. 

Städtereisen beliebter als Strandurlaub

In den letzten zehn Jahren ist keine andere Art von Urlaubsreisen weltweit so stark gewachsen wie die Städtereisen, die nun sogar beliebter als ein Strandurlaub sind. Welches Land dabei am beliebtesten war, hat die Auswertung des World Travel Monitors ebenfalls ergeben. 

Guide Michelin mit neuem Direktor

Nach dem Abgang von Michael Ellis zur Jumeirah Group hat Michelin nun einen Nachfolger ernannt: Neuer internationaler Direktor ist Gwendal Poullennec, der in den letzten zwölf Jahren unter anderem verantwortlich war für die Einführung des Michelin-Führers in Asien und in den USA.

Hotel Krone: Von Huren und Stardesignern

Ob die Huren der Stadt oder die jordanische Königsfamilie - im Hotel Krone in Weil am Rhein waren immer schon interessante Menschen zu Gast. Nun wurde das kleine Boutiquehotel um einen Anbau erweitert: Insgesamt 17 Zimmer warten ab sofort auf neue Gäste.

Beschlagnahmung im Hotel Dolder rechtmäßig

Im vergangenen Jahr beschlagnahmte der Zoll im Hotel Dolder in Zürich Kunstwerke im Wert von über 50 Millionen Franken aus dem Besitz von Urs E. Schwarzenbach. Und wie nun das Bundesverwaltungsgericht feststellte, war die Beschlagnahmung auch rechtmäßig. 

arcona mit Mutti-Mice-Standard

Bei arcona wird das Mice-Konzept „Mutti“ verpflichtend für jedes Hotel mit Tagungshotellerie. Es beinhaltet unter anderem hochwertige Zutaten und eine achtsame Zubereitung. Doch auch die Vorratshaltung kommt nicht zu kurz: Es wird wieder eingekocht. 

Mäusekot-Streit in Köln

„Neunzig Prozent der Kölner Restaurants haben mit Verschmutzungen durch Mäusekot zu tun“, das sagte der Kölner Richter Jörn Schwarz in der letzten Woche bei einer Verhandlung. Jetzt ergreifen der DEHOGA und die Stadt Köln das Wort und wehren sich gegen die Behauptung.

Meininger eröffnet sechstes Hotel in Berlin 

Die Meininger-Hotels haben nunmehr ihr sechstes Hotel in Berlin eröffnet. Damit baut die Gruppe ihre Präsenz in der Hauptstadt auf insgesamt 1.143 Zimmer und 3.615 Betten aus. Das Meiniger Hotel Berlin Tiergarten befindet sich in Moabit und ist Teil des Einkaufszentrums Schultheiß-Quartier.

Weil ihm der Burger nicht schmeckte: Mann ruft die Polizei

Weil ihm sowohl Essen als auch Service in einer McDonald's-Filiale alles andere als schmeckten, rief ein 33-Jähriger in Ludwigshafen die Polizei. Die konnte das Anliegen zur Zufriedenheit des Mannes klären.

Coca-Cola: Erst Kaffee, jetzt Cannabis?  

Nachdem Coca-Cola mit der Übernahme von Costa Coffee gerade in den Café-Markt eingestiegen ist, scheint der Getränkeriese nun den Cannabis-Sektor in Visier zu nehmen: Wie Bloomberg berichtet, liebäugle Coke via Aurora Cannabis mit der Produktion von cannabishaltigen ‚recovery drinks’.

Booking.com startet die Bewerbungsphase für die Technology Playmaker Awards 2019

Zum zweiten Mal würdigt Booking außergewöhnliche und innovative Leistungen von Frauen aus der Technologiebranche. Dazu hat das Unternehmen den Technology Playmaker Awards 2019 ausgeschrieben.

Ausgekocht: Lafer nicht mehr auf Schloss Fleesensee 

Im Mai 2017 stellten Johann Lafer und 12.18 groß ihre Kooperation im Restaurant von Schloss Fleesensee vor, das fortan Blüchers by Lafer hieß und 15 Punkte im Gault&Millau holte. Für die Zusammenarbeit wurde sogar eine eigene Gesellschaft gegründet. Jetzt ist der Zusatz „by Lafer“ in Fleesensee schon wieder Geschichte, wie der Nordkurier berichtet.

Travel Industry Club zeichnet Akteure der Reiseindustrie aus 

Der Travel Industry Club hat gestern in Frankfurt Thomas Bösl zum „Travel Industry Manager 2018“ gekürt. Bösl ist Geschäftsführer von Raiffeisen-Tours RT-Reisen, Chef der RTK International und Sprecher der Reisebüro-Allianz QTA. Weitere Preise, wie der „Business Travel Award 2018“ und der „Best Travel Technology Award 2018“ wurden vergeben.

Weine mit prominenten Namen

Immer mehr Weine tragen die Namen von Schauspielern, Musikern, Fußballspielern oder Moderatoren, die entweder selbst die Güter besitzen oder Partner geworden sind. Vier Tagesspiegel-Tester trinken sich durch die Welt der Promi-Weine und kommen nicht immer zu schmeichelnden Ergebnissen.

Verband fordert Tierwohlkennzeichnung

Nach Ansicht des Zentralverbands der Deutschen Geflügelwirtschaft muss auch die Gastronomie bei einer staatlichen Tierwohlkennzeichnung berücksichtigt werden. Schließlich würden dort mehr als 60 Prozent des Geflügelfleischs abgesetzt.

Tripadvisor wird sozial und persönlich 

Tripadvisor erfindet sich neu und will künftig „social“-gestütztes Reisen ermöglichen. Dazu gibt es für die Mitglieder dann unter anderem relevante Empfehlungen und Inspirationen von Medien, Marken und Influencern. Auch deutsche Reiseblogger sind mit dabei.  

DZT investiert in digitale Projekte

Die Deutsche Zentrale für Tourismus erhält zusätzliche Mittel und will diese nun in weitere digitale Projekte investieren. Neben dem Ausbau der Präsenz auf Buchungsplattformen steht auch die Nutzung neuer Technologien wie zum Beispiel Chatbots auf dem Zettel.  

Bowl-Trend: Essen aus Schüsseln

Bestimmte Speisen in Schüsseln zu servieren, ist sicherlich kein neuer Gastro-Trend. Wird die Schüssel jedoch „Bowl“ genannt, sieht die Sache schon anders aus. Auch in Frankfurt sind die Poké-Bowls ein echter Hit, wie nun die FAZ herausfand. 

Hotels aus Schiffscontainern

Ob Geschäft, Bar oder Imbiss: Aus Schiffscontainern lässt sich so einiges bauen. Auch in der Hotellerie kommen die großen Kisten zum Einsatz, so zum Beispiel im Dock Inn in Warnemünde. Der Artikel zeigt, in welchen Städten ebenfalls im Container geschlafen wird (mit Bildern).