Carpool Karaoke James Corden stellt Londoner Savoy Hotel auf den Kopf

Nachdem James Corden gerade eine jetzt schon legendäre Carpool Karaoke-Fahrt mit Paul McCartney unternahm, besuchte der Entertainer, das Londoner Savoy-Hotel, um die "hart arbeitenden Mitarbeiter" zu entlasten. Dabei bringt Corden die Gäste zum Lachen und treibt Hotelleute fröhlich in die Verzweiflung. (Mit Video)

Das futuristischste Hotel der Welt

Das Architekturbüro Innovation Imperative hat sich ein neues Hoteldesign ausgedacht. Einen Platz oder gar Termin für das wohl futuristischste Hotel der Welt gibt es allerdings noch nicht. Denkbar wären unter anderem Norwegen, Kanada, Neuseeland oder Andorra.

Koncept Hotels setzen radikal auf Digital

Das Kölner Koncept Hotel im ehemaligen Gebäude eines katholischen Schwesternordens ist laut Computerwoche das digitalste Hotel des Landes. Es gibt zwar keine Mitarbeiter, dafür aber jede Menge Kommunikation per App, Mail oder Messenger. 

Bahn-Bistros sind Zuschussgeschäft

Die Bordrestaurants der Deutschen Bahn sind ein aufwendiges Geschäft. Im vergangenen Jahr machte die Gastronomie an Bord rund 80 Millionen Euro Umsatz, wieviel davon hängen bleibt, verrät das Unternehmen aber nicht.

Newsletter-Anmeldung

Meist gelesene Artikel

Osteria Francescana erneut „bestes Restaurant der Welt“ / Tim Raue bester Deutscher

Die Osteria Francescana von Massimo Bottura ist erneut „bestes Restaurant der Welt“. Die „World´s 50 Best Restaurants“ wurden am Dienstagabend in Bilbao gekürt. Bestes - und einziges - deutsches Restaurant im Top-50-Ranking, ist der Betrieb von Tim Raue in Berlin. (Komplette Liste + erweitere Liste im Artikel)

Wie Möchtegern-Influencer Hotels belagern

Ein kürzlich erschienener Atlantic-Artikel hat sich mit der wachsenden Zahl der sogenannten „Influencer“ beschäftigt. Während die Promis der Blogger-Szene in der Regel von den Unternehmen selbst eingeladen werden, müssen sich die Hotels auch mit den weniger bekannten Bloggern auseinandersetzen. 

Offensive: Amazon will Alexa in die Hotels bringen

Amazon startet eine Hoteloffensive und will seine Sprachassistenten in die Gästezimmer bringen. Erster großer Partner für das Programm ist die Hotelgruppe Marriott. Die Sprachassistenten sollen dem Gast auf Zuruf Fragen beantworten und Wünsche erfüllen. Mit den Geräten gelangen jedoch auch Mikrofone in die Zimmer, die mithören.

Ein Schnaps für jede Schwalbe

Wenn Mittwoch Brasilien gegen Serbien spielt, wird Superstar Neymar wieder viel Zeit in der Luft verbringen. Doch die Schwalben des Stürmers sind auch in seinem Heimatland ein Streitthema: Eine Kneipe in Rio nutzt die Kontroverse aus und spendiert für jeden Umfaller eine Runde Schnaps.

Hölzernes Hotelwunder in Rangun

Die „Belmond Governor’s Residence“ in Burmas Metropole Rangun war, wie der Name bereits sagt, jahrzehntelang die Residenz des Gouverneurs. Heutzutage sei es das faszinierendste Hotel der Stadt, schreibt die Welt. Und eines der besten Beispiele für die traditionelle Teakholz-Architektur des Landes. 

Restaurant-Roboter bereitet Burger zu

Am Mittwoch eröffnet in San Francisco das erste „Creator“-Restaurant. Gründer Alex Vardakostas hat dafür acht Jahre lang an einem Roboter getüftelt, der eigenständig Burger zubereitet. Die komplexe Anlage ist rund vier Meter lang und besteht aus 7.000 Einzelteilen.

Die Kehrseite der Sternegastronomie

Es gibt keine Statistik darüber, ob heute mehr Sternerestaurants dicht machen als in früheren Jahren. Sicher ist aber, dass die Anzahl der ausgezeichneten Betriebe in Deutschland in den letzten Jahren um 25 Prozent angestiegen ist. Die Wirtschaftswoche analysiert den Markt am Beispiel der insolventen Speisemeisterei in Stuttgart.

Sternekoch ohne Küche

Dem Sternerestaurant des Münchener Königshof, mit Küchenchef Martin Fauster, droht laut eines Berichts der Süddetuschen Zeitung, das Aus zum Jahresende. Dann wird das Hotel am „Stachus“ abgerissen und weicht einem Neubau. Eine Ausweichlösung für das Sternerestaurant habe sich demnach zerschlagen.

München will gegen Airbnb & Co. vorgehen

Wegen des knappen Wohnraumes in München will die Stadtverwaltung Online-Plattformen wie Airbnb ins Visier nehmen. Das Sozialreferat fordert härtere Gesetze und will erreichen, dass die Bewerbung und das Anbieten von zweckentfremdeten Wohnungen als illegal gelten. Im vergangenen Jahr gab demanch bei knapp 1000 Wohnungen einen begründeten Anfangsverdacht der Zweckentfremdung.

Hoteleröffnung: Bussi Baby setzt auf Lifestyle und polarisiert

Mit den Zeiten, in denen das Durchschnittsalter der Gäste in Bad Wiessee mit der alten Postleitzahl des Ortes, 8182, vergleichbar gewesen sein soll, macht das Hotel Bussi Baby endgültig Schluss. Das Haus von Korbian Kohler hat gerade am Tegernsee eröffnet, spricht junge Zielgruppen an und polarisiert.

Wettbewerb: Deutschlands „schönste Restaurants & Bars“ gesucht

Deutschlandweit werden derzeit die „schönsten Restaurants & Bars“ gesucht. Die erste deutschsprachige Innenarchitektur-Auszeichnung mit Schwerpunkt Gastronomie-Design wird vom DEHOGA unterstützt. Den Gewinnern winkt ein Vermarktungspaket, sagen die Veranstalter. Dafür müssen Betriebe eine Teilnahmegebühr von knapp 300 Euro auf den Tisch legen.

„Unfassbare Dreistigkeit“: Rote Karte für Gelbe Seiten

Die Online-Seiten von „Das Örtliche“ und den „Gelben Seiten“ begehen seit Jahren, nach Ansicht des Hotelverbandes, ein wettbewerbsrechtliches Foulspiel, indem Internetnutzer aus den vom Hotel bezahlten Anzeigen zum Buchen zu HRS oder Booking geschickt würden. Diverse Gelbe, Gelb-Rote und Rote Karten sowie Gerichtsbeschlüsse konnte dem Treiben noch kein Ende bereiten.

Augsburg sorgt sich wegen Krawalltouristen

Am Wochenende findet in Augsburg der AfD-Parteitag statt. Für die Stadt sei das eine sicherheitstechnische Herausforderung, schreibt die Welt. Für Aufregung sorgte das Schreiben „Augsburg für Krawalltouristen“. Darin wurden auch mehr als 20 Hotels beim Namen genannt.

Trump-Sprecherin fliegt aus Restaurant

Für die Trump-Administration waren es keine guten Tage – zumindest gastronomisch betrachtet. So musste nun auch Trumps Pressesprecherin Sarah Sanders ein Restaurant in Virginia verlassen. Vor wenigen Tagen war es der Heimatschutzministerin bereits ähnlich ergangen.

Es war einmal ein Alkopop

Anfang 2000 waren die Alkopops fast in aller Munde – vor allem bei Jugendlichen waren die meist bunten und süßen Getränke beliebt. Bei den Eltern und in der Politik kam das allerdings nicht so gut an. Doch wie sieht es heutzutage mit dem Konsum aus?

Entspannt genießen in Paris

Die französische Gourmetküche war bislang nicht für ihre Lockerheit bekannt. Die neue französische Küche sei jedoch kreativ, lässig und sogar erschwinglich, so die Hannoversche Allgemeine. So ganz neu sind Bistros mit guter Karte aber dann auch wieder nicht.

DGB will mehr Mindestlohn-Kontrolleure

Die Mindestlohnkontrollen gehen dem DGB nicht weit genug. Rund 1,8 Millionen Menschen würden noch immer betrogen, erklärte Vorstand Stafan Körzell der WirtschaftsWoche. Daher müsse das Personal massiv aufgestockt werden. Nötig seien mindestens 10.000 Stellen, ist der Gewerkschafter überzeugt. 

Was Kinder in der Woche essen

Gregg Segal fotografiert für seine Serie „Daily Bread“ Kinder aus der ganzen Welt. Auf den Bildern sind sie umringt von den Lebensmitteln, die sie in einer Woche gegessen haben. Die Fotos überraschten selbst die Eltern: So konnte ein Vater gar nicht fassen, wie viel Fastfood sein Sprössling verdrückt.

Thomas Cook macht mit sich Recruiting-Video zum Gespött

Wenn es um Videos zur Mitarbeitersuche geht, haben sich schon viele Unternehmen bis auf die Knochen blamiert. Thomas Cook schießt jetzt aber den Vogel ab und veröffentlicht einen Film, der das Zeug zur „debilsten Recruiting-Kampagne der Welt“ hat.

Zu heiß geduscht: Düsseldorfer Nikko Hotel zweimal evakuiert

Mit einer zu heißen Dusche hat ein Hotelgast im Nikko in Düsseldorf die Räumung des kompletten Hotels mitten in der Nacht verursacht. Schon in der Nacht zuvor war das Haus evakuiert worden. Bei einer späten Essensbestellung war der Abzug in der Küche schon ausgeschaltet.

Bonner Sternerestaurant Equu geschlossen

Wie der Generalanzeiger berichtet, sind Die Remise und Sternerestaurant Equu von Robert Maas in Bonn geschlossen. Auf der Homepage werde zwar von „Refresh“ gesprochen, doch gebe es bereits einen neuen Pächter.

„Aromatische Desorientierung“ der deutschen Küche

Mit Tim Raue landete nur ein deutscher Koch bei den World's 50 Best Restaurants 2018 unter den Top 50. Erst dann folgten Wissler, Hartwig und Elverfeld. Gastrokritiker Jürgen Dollase wirft den deutschen Köchen deshalb eine aromatische Desorientierung vor. Im internationalen Vergleich schmeckten die Gerichte deutscher Spitzenköche einfach oft nicht so gut, wie die der Konkurrenz.

Keine Schanklizenz fürs Trump-Hotel?

Nach Ansicht einer Gruppe von Geistlichen sowie ehemaligen Richtern sollte das Trump International Hotel in Washington keinen Alkohol mehr ausschenken dürfen. Der Grund dafür sei die zweifelhafte charakterliche Eignung des US-Präsidenten.