Bundespresseball im Adlon zum zweiten Mal verschoben

| War noch was…? War noch was…?

Der Bundespresseball ist wegen der Corona-Pandemie erneut verschoben worden. Neuer Termin ist der 29. April 2022 im Berliner Hotel Adlon am Brandenburger Tor, wie der Verein der Bundespressekonferenz am Dienstag mitteilte. Grund seien die «rasant steigenden Infektionszahlen und die stark wachsende Auslastung der Intensivstationen».

Weiter hieß es: «Eine Durchführung des Balles im Januar erscheint uns trotz eines sorgfältig ausgearbeiteten 2G-Hygienekonzeptes im Hinblick auf die bevorstehenden Wintermonate nicht mehr vertretbar.» Mit einer Verschiebung in das Frühjahr 2022 setze man auf eine Entspannung der Lage.

Wegen der Corona-Pandemie war der Ball im Herbst 2020 ausgefallen. In diesem November sollte ein Hygienekonzept den Ball trotz Corona ermöglichen. Im August erfolgte die erste Verschiebung auf den 21. Januar 2022 und nun die zweite Verschiebung in den April. Gastgeber des Balls, der als traditioneller Treffpunkt von Medien, Politik, Wirtschaft und Prominenz gilt, sind die Hauptstadt-Journalisten. (dpa)


 

Zurück