Gastro macht Karriere: Digitaler Karrieretag am 13. Januar

| Gastronomie Gastronomie

Im vergangenen Jahr organisierten Studenten der Hochschule München einen Gastrokarrieretag der potentielle Mitarbeiter für die Branche gewinnen sollte. Auf dem Programm von „Gastro macht Karriere“ standen Touren und interaktive Workshops und Vorträge. Tagsüber hatten über 60 Teilnehmer die Möglichkeit, verschiedene Betriebe kennenzulernen und auch einen Blick hinter die Kulissen zu werfen. Besonders groß war der Ansturm abends, über 250 Schüler, Studenten, Mitarbeiter & Geschäftsführer von Gastronomie- und Hotelbetrieben trafen sich in der Paulaner Zentrale zum Networking und Austausch.

Auch in diesem Jahr wollen die Macher des Formats demonstrieren, dass die Branche eine Zukunft hat. Ihre Vision sei es, die Gastronomie und Hotellerie als moderne, faire und aufregende Arbeitgeber zu präsentieren. Sie wollen eine Plattform sein, die aufzeige, wie es in der Gastronomie und Hotellerie möglich sei, Karriere und Leidenschaft miteinander zu verbinden.
 

Die dritte Auflage findet am 13. Januar ab 18 Uhr unter dem Motto "Jetzt erst recht" statt. Bei der digitalen Veranstaltung berichten Unternehmer von ihren Erlebnissen in der Corona-Krise und wie in die Zukunft blicken. Mit dabei sind unter anderem Sternekoch Tohru Nakamura und Ramona Pongratz. 

Um 19:10 Uhr folgt eine Diskussion zwischen Hoteliers, Gastronomen, Zulieferern und Studenten. Dabei wird es vor allem um die Themen Nachhaltigkeit, Digitalisierung, Weiterbildung und Karrieremöglichkeiten gehen und wie Corona das Image der Branche verändert hat.

Den Abschluss bilden ab 19:30 Uhr die sogenannten "Breakout Sessions". Dabei kann jeder Zuhörer selbst wählen, welche der vier Sessions besucht werden sollen. Die Studenten der Tourismusfakultät werden diese moderieren und haben jeweils Experten eingeladen. Die Zuhörer sind zum Mitmachen eingeladen und sollen sowohl Fragen stellen als auch mitdiskutieren.


 

Zurück