GCH Hotel Group investiert in Elektromobilität

| Hotellerie Hotellerie

Sascha Hampe, CEO der GCH Hotel Group, übergibt in Berlin das erste Elektrofahrzeug an Maximilian Francke, Resident Manager des Best Western Hotel Braunschweig Seminarius.

Die Anschaffung des VW ID.4 Pro Performance ist, neben dem Ausbau der Stromtankstellen an den Hotels der GCH Hotel Group, ein weiterer Schritt des Unternehmens im Bereich der E-Mobilität. Mittel- bis langfristig möchte die Gruppe den Großteil seiner Fahrzeugflotte durch Elektrofahrzeuge ersetzen, die mit Strom aus regenerativen Energien betrieben werden.

„Aktuell befinden sich noch 5 weitere Elektrofahrzeuge in der Pipeline für GCH. Darunter vier VW ID.4 und ein etwas kleinerer VW ID.3. Ich rechne damit, dass die Zahl an Elektrofahrzeugen stetig steigen und GCH schon bald einen nennenswerten Teil seiner Flotte komplett „grün“ betreiben wird.“, sagt Radovan Mirkovic, Leiter des Fuhrparks. 

Auch Sascha Hampe, CEO der Hotelgruppe, freut sich bei der Fahrzeugübergabe: „Die neuen klimafreundlichen Elektro-Fahrzeuge stoßen keine CO2-Emissionen aus, reduzieren Lärm und machen uns von fossilen Brennstoffen unabhängiger.“ Und Juha Tolvanen, Geschäftsführer der GCH Hotel Group, ergänzt: „Mit weiteren Investitionen in zukunftsorientierte Projekte wie diesem, setzen wir ein starkes Zeichen für mehr Nachhaltigkeit und unterstreichen einmal mehr die Innovationskraft unseres Unternehmens.“

Neben Investitionen in Elektromobilität werden bei der GCH Hotel Group weitere nachhaltige Maßnahmen ergriffen, wie z.B. der Bezug von klimaneutralem Strom, Einsparungen von Energieressourcen und die Reduzierung von Wasser-, Plastik- und Papierverbrauch. 


Zurück