Hamburger 25hours bietet Freiluft-Raclette in historischen Schweizer Gondelbahn-Kabinen

| Marketing Marketing

Winter in Hamburg - wer an Nieselregen und Schietwetter denkt, hat völlig Recht. Dennoch liegt es derzeit im Trend, auf Terrassen und in Gastgärten zu essen und trinken. Wie also Körper und Seele wärmen? Die Macher des Restaurant Heimat in der HafenCity meinen: „Say cheese!“.

Ab dem 28. November 2021 werden im Lindengarten des 25hours Hotel Altes Hafenamt in winterlicher Chalet-Atmosphäre Schweizer Spezialitäten wie Raclette serviert – Freiluft und bei jeder Witterung.

Für das Projekt haben sich die Norddeutschen mit den Profis von der Destination Gstaad zusammengetan und holen gemeinsam zwei historische Schweizer Gondelbahn-Kabinen nach Hamburg, die früher auf dem Gstaader Hausberg Rellerli eingesetzt wurden. Beat Marmet, Marketing Manager Projekte & Gstaad on Tourist ist begeistert: „Wir haben die Gondelis „im Ruhestand“ kurzerhand zu kleinen, privaten Käse-Kabinen umgewandelt. Nun kann man dort ganz urig herrliches Raclette und natürlich auch Schweizer Weine, Kirschwasser und Glühwein genießen – fast wie im Berner Oberland.“ 

Patrick Moreira, General Manager der beiden 25hours Hotels freut sich auf den Raclette-Plausch: „Wir haben aufgrund der aktuellen Situation viele Anfragen für Freiluft-Angebote. Deshalb haben wir uns kurzerhand entschieden, statt einem geschlossenen Raclette-Chalet ein Outdoor-Erlebnis zu schaffen. Das heißt: Gute Jacke und warme Socken sind Pflicht. Nur die Harten kommen in den Garten.“ Für genügend Decken, Kissen und eine Feuerstelle, an der man sich aufwärmen kann, hat das Team aber natürlich gesorgt. Außerdem sind die Sitzplätze überdacht und Glühwein soll auch helfen.


Zurück