HR Group übernimmt Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade

| Hotellerie Hotellerie

Die Berliner HR Group hat die Betriebsgesellschaft des Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade übernommen. Hierzu wurde ein Vertrag mit der Eigentümerin, der Deutsche Finance International und deren Partner Cells Group unterzeichnet. Das Hotel wird auch zukünftig weiter unter der Marke Sheraton geführt. Alle Mitarbeiter sowie das Management werden von der HR Group übernommen.

„Wir sind sehr stolz, mit dem Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade ein Hotel von solch Rang und Namen in unserem Portfolio zu führen“, sagt Markus Lewe CEO Lodging Division und Managing Director der HR Group. „Besonders freue ich mich auf die Zusammenarbeit mit General Managerin Silke Spieske und ihrem hochklassigen Team, die allesamt eine Bereicherung für das Unternehmen sind.“

Mit dem Deal hat die HR Group erstmalig einen Kooperationsvertrag mit Marriott International als Franchisepartner unterschrieben. „Wir sind uns sicher, dass dies der Beginn einer langfristigen und ausbaufähigen Geschäftsbeziehung ist“, so Markus Lewe weiter.

Das Fünf-Sterne-Hotel Sheraton Berlin Grand Hotel Esplanade verfügt insgesamt über 394 Zimmer und Suiten und liegt im Stadtteil Berlin Mitte, nahe dem Botschaftsviertel und gegenüber dem Bauhaus-Archiv Museum. Die Deutsche Finance International ist gemeinsam mit ihrem Partner Cells Group seit kurzem Eigentümerin der Immobilie (Tageskarte berichtete).

Der Zugang markiert das 80. Hotel und Projekt des Hotelbetreibers, der an über 50 Standorten in sechs europäischen Ländern vertreten ist. Allein auf dem Berliner Hotelmarkt ist das Unternehmen mit dem Pullman Schweizerhof Berlin, dem Mövenpick Hotel Berlin, dem Mercure Hotel Berlin City West und dem Vienna House Easy Berlin operativ tätig. Ein weiteres Projekt am Berliner Gleisdreieck befindet sich zudem aktuell im Bau.


Zurück