Hyatt bringt Inclusive Collection nach Portugal

| Hotellerie Hotellerie

Die Hyatt Hotels Corporation hat mit dem "Dreams Madeira Resort Spa & Marina" den Ausbau seiner Inclusive Collection in Portugal angekündigt. Bereits kürzlich hatte Hyatt die Expansion der Marke in Bulgarien mit fünf all-inclusive Resorts bekanntgegeben. Mit den bestehenden Häusern in Spanien und Griechenland ist die Inclusive Collection dann in vier europäischen Ländern vertreten.

Nach Abschluss der Renovierungsarbeiten können sich Gäste ab Anfang 2024 auf mehr als zehn À-la-carte-Restaurants, sieben Bars, Roomservice rund um die Uhr sowie zahlreiche Unterhaltungsangebote und weitere Annehmlichkeiten freuen. Das Resort spricht alle Altersklassen an und bietet neben einem Wasserpark auch einen Kinder- und Teens-Club sowie einen 3000-Quadratmeter großen Spa für Erwachsene und weitere spezielle Adults-Only-Bereiche.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir unsere Inclusive Collection mit dem Dreams Resort Spa & Marina in einer der beliebtesten europäischen Inseldestinationen weiter stärken. Wir sind sicher, dass es mit seinem hochwertigen All-Inclusive-Angebot Reisende aus der ganzen Welt überzeugen wird“, so Jaime De La Mata, SVP Business Development EMEA bei der Apple Leisure Group.

Das auf der ruhigen Insel Porto Santo gelegene Resort bietet 366 luxuriöse Gästezimmer, die von Standardzimmern bis zu Villen reichen, und verfügt über einen eigenen Privatstrand mit Marina. Das Dreams Madeira Resort Spa & Marina wird operativ von der Hyatt-Tochtergesellschaft Apple Leisure Group verwaltet und befindet sich im Besitz eines internationalen Investors.

„Portugal ist die ideale Destination, um unsere Spitzenposition im Bereich Luxus-all-inclusive weiter zu festigen – zudem bauen wir unsere Markenpräsenz an einem der beliebtesten Standorte Europas weiter aus“, ergänzt Javier Coll, Group President der Apple Leisure Group.


Zurück