IHA präsentiert Branchenreport Hotelmarkt Deutschland 2024

| Hotellerie Hotellerie

Der Hotelverband Deutschland (IHA) hat  seinen aktuellen Branchenreport „Hotelmarkt Deutschland 2024“ veröffentlicht. Die bereits 23. Ausgabe dieses Standardwerkes der Hotellerie bildet die konjunkturelle Entwicklung der Branche, Kennziffern und Analysen für das Jahr 2023 ab.

„Nach den existenzbedrohenden Herausforderungen der zurückliegenden Corona-Jahre und trotz eines erneut angespannten volkswirtschaftlichen Umfelds blickt die deutsche Hotellerie optimistisch in die Zukunft. Die Branche freut sich auf die Fußball-EM im eigenen Land und wir werden uns als offene, herzliche und professionelle Gastgeber zeigen“, erklärt IHA-Vorsitzender Otto Lindner.

Dennoch sind die Herausforderungen nicht kleiner geworden. Die Corona-Pandemie, der Krieg in der Ukraine, steigende Kosten, fehlende Mitarbeitende, sich rasant verändernde Gästeansprüche und der immer stärker werdende Wunsch nach Vernetzung, Individualisierung und Nachhaltigkeit haben in den letzten Jahren zu enormen Anpassungen der Infrastruktur und der Geschäftsprozesse geführt. Doch die deutsche Hotellerie ist anpassungsfähig und resilient.

„Nicht trotz, sondern gerade wegen der mittelständischen Prägung der Hotelbranche in Deutschland können wir uns rechtzeitig auf neue Marktgegebenheiten und veränderte Gästebedürfnisse einstellen. In einer Zeit, in der immer stärker in die unternehmerische Freiheit eingegriffen wird und Fremdenfeindlichkeit und Polarisierung um sich greifen, wird eine weltoffene Hotellerie dringender gebraucht denn je: Hier können wir in unserer Doppelrolle als Gastgeber und Unternehmer positive Signale für das ganze Land setzen,“ kommentiert Otto Lindner.
 
Auch in diesem Jahr erhielt der Hotelverband bei der Erstellung des Reports Unterstützung externer Partner. Sein Dank gilt insbesondere seinen Preferred Partnern Christie & Co., DialogShift, Online Birds, der progros Einkaufsgesellschaft, der MKG-Group ebenso wie der HOTOUR Hotel Consulting, der Hotel Affairs Consulting, Apartmentservice, SELECT Hotel Consulting, der TREUGAST Solutions Group, den Wellness-Hotels & Resorts, dem Informationsdienstleister TOPHOTELPROJECTS sowie Prof. Dr. Sandra Rochnowski und Prof. Dr. Dr. Jörg Soller.

IHA-Mitglieder erhalten in den nächsten Tagen ein kostenfreies Exemplar des IHA-Branchenreports „Hotelmarkt Deutschland 2024“ per Post zugestellt und können sich eine digitale Version des Reports im Extranet des Hotelverbandes kostenfrei herunterladen. Für Nicht-Mitglieder ist der IHA-Branchenreport in Kürze zum Preis von 395 Euro (inkl. USt., zzgl. 8,50 Euro Inlands-Versandkosten) und für Bildungseinrichtungen zum Preis von 125 Euro (inkl. USt., zzgl. 8,50 Euro Inlands-Versandkosten) erhältlich. Bestellungen und Informationen unter diesem Link.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Startschuss für den 1. Bauabschnitt im Alten Fischereihafen (AFH): In den Fischhallen V und VI wird sich neben weiterer Gastronomie und Einzelhandel die Henri Hotel Cuxhaven GmbH mit einem Henri Country House ansiedeln.

Wegen eines Kneipen-Brandes auf Mallorca steht eine Gruppe junger Deutscher nach zwei Jahren weiterhin unter Verdacht. Nun melden sich die Hobbykegler nach langer Zeit wieder zu Wort.

Der Bayerische Brauerbund und der Dehoga Bayern​​​​​​​ haben die „Goldene BierIdee 2024“ verliehen. Die Auszeichnung würdigt Personen oder Initiativen, die sich in besonderer Weise um die Präsentation bayerischer Bierspezialitäten verdient machen.

Schaumwein wird in Frankreich beliebter. Statt zu einem Champagner greifen die Menschen verstärkt zu einem Crémant. Zu dessen Höhenflug hat auch ein Trendgetränk aus Italien beigetragen.

Ob sizilianische Caponata, apulische Focaccia, venezianische Cicchetti oder Arrosticini aus Umbrien - 54 ausgewählte Restaurants in Berlin zeigen von Mittwoch bis Samstag beim Festival  «72 hrs True Italian Food», was sie so alles zu bieten haben. 

Dienstags und mittwochs haben die Restaurants in Amelinghausen in der Lüneburger Heide wegen des Servicekräfte-Mangels in der Regel ihre Ruhetage. Als Alternative startete das Gut Rehrhof ein Pilotprojekt mit Bio-Tiefkühlkost für Selbstversorger.

Pressemitteilung

- Die deutsche Hotelgruppe hat das KI-System "Lisa" in die Like Magic-Plattform integriert.

- Die operative Arbeitsbelastung ist dadurch um ein Drittel gesunken, der administrative Aufwand wurde um 80% reduziert.

- Die Technologie wird McDreams in Deutschland in diesem Jahr voraussichtlich 600.000 € an Einsparungen bescheren.

Die Umsätze im bayerischen Gastgewerbe sind in den ersten drei Monaten nach Ende der vorübergehenden Mehrwertsteuersenkung auf Speisen gestiegen. Das ist laut Dehoga aber kein Grund zur Entwarnung.

Welches sind die beliebtesten Reiseziele an der Nordsee und wann planen Urlauber zukünftig ihren Aufenthalt? Der Nordsee Tourismus Report zeigt: In einem Spitzentrio setzt sich eine Destination deutlich ab, die geplante Reisezeit verschiebt sich immer weiter nach hinten.

Die Berliner Hostelgruppe a&o stockt seit Monaten ihr Angebot an Mehrbettzimmern für Frauen auf: vier bis sechs Betten in einem rund 26 Quadratmeter großen Raum, dazu ein speziell ausgestattetes Badezimmer mit Fön, Extra-Spiegel und -Beleuchtung.