Rational sagt Teilnahme an Messe Intergastra 2022 ab

| Industrie Industrie

Angesichts der gegenwärtigen Corona-Infektionslage und der Unsicherheiten der sich ausbreitenden Omikron-Variante hat sich die Rational gegen eine Teilnahme an der Intergastra im Februar 2022 entschieden.

„Der Rational-Messestand lebt von persönlichen Begegnungen, dem gemeinsamen Kochen und natürlich auch dem Verkosten der Gerichte. Unter den jetzigen sowie den zu erwartenden Rahmenbedingungen können wir unseren Besucherinnen und Besucher die gewohnten Messeerlebnisse kaum ermöglichen“, erklärt Hauke Schmidt, Vertriebsleiter bei der Rational Deutschland GmbH.

Bis vor kurzem hatte man die Messe beim Marktführer aus dem bayerischen Landsberg am Lech noch voller Zuversicht vorbereitet. Aufgrund der dynamischen Situation sei jedoch keine Planbarkeit gegeben. Daher wurde eine Teilnahme lange und ausführlich diskutiert. Schmidt: „Das ist traurig und frustrierend. Für uns geht es jetzt aber vor allem darum, den richtigen und verantwortungsvollen Weg für die Gesundheit unserer Kunden, Mitarbeiter und der Bevölkerung zu finden.“

Das Team rund um den neuen Geschäftsführer Thomas Pfeiffer sei allerdings weiterhin für alle Gastronomen uneingeschränkt erreichbar und werde für diese erneute Ausnahmesituation an weiteren Online-Formaten arbeiten. „Wir wissen, wie wichtig Messen für die Hotellerie- und Gastronomiebranche sind und so gehen wir mit voller Zuversicht und Freude davon aus, dass wir baldmöglichst wieder alle Besucherinnen und Besucher wie gewohnt auf einem Rational-Messestand begrüßen können“, so Hauke Schmidt abschließend. 


 

Zurück