Selektion Deutscher Luxushotels und Hapag-Lloyd Cruises kooperieren

| Hotellerie Hotellerie

Während eines ersten gemeinsamen Pressegesprächs im Hotel Vier Jahreszeiten in Hamburg stellten Ingo C. Peters, Sprecher der Selektion Deutscher Luxushotels und Julian Pfitzner, CEO Hapag-Lloyd Cruises, die neue Partnerschaft zwischen dem Verbund deutscher und eines österreichischen Luxushotels sowie dem Anbieter für Luxus- und Expeditionskreuzfahrten vor.

Für den Verbund ist es ein lang gehegter Wunsch, seinen Gästen „zu Lande, zur See und zur Luft“ einen adäquaten Service bieten zu können. Seit Anfang des Jahres ist dieser zumindest zu Wasser garantiert, denn die Hapag-Lloyd Cruises Flotte, bestehend aus der EUROPA und EUROPA 2 sowie drei Expeditionsschiffen ist ab sofort Kooperationspartner der Selektion.

Neben gemeinsamen Veranstaltungen und Events, die ein ähnliches Gästeklientel ansprechen, bietet sich die Zusammenarbeit vor allem im Hinblick auf Mitarbeiterförderung und -retention an. Nicht nur, da die Hotellerie für die Kreuzfahrtbranche Impulsgeber ist und umgekehrt, sondern sich die unterschiedlichen Berufsfelder – Stichwort Hotel auf dem Wasser - ähneln oder zumindest gut ergänzen. So sind zum Beispiel Cross-Trainings und gemeinsame Weiterbildungsprogramme angedacht. Auch die Philosophie der Kooperationspartner – traditionelle Werte und zeitgemäßen Anspruch auf hohem Niveau zu verbinden - passen gut.

Die Herausforderungen der letzten beiden Jahre sind weder an Hapag-Lloyd Cruises noch bei den Mitgliedshäusern der Selektion spurlos vorbeigegangen. So haben viele der Selektionshäuser diese Zeit auch als Chance begriffen und renoviert, sich umstrukturiert oder sich mit neuen Konzepten noch besser aufgestellt. Auch bei Hapag-Lloyd Cruises, so berichtet Julian Pfitzner, habe man sich auf die neue Situation eingestellt: Die Expeditionsschiffe entdecken heimische Gefilde, Hygiene- und Präventionsmaßnahmen wurden angepasst, neue Routings geschaffen und die Kollegen an Land und an Bord haben gelernt, schneller und routinierter auf sich ständig verändernde Genehmigungslagen einzustellen. Alles gute Gründe, sich auf die Saison 2022/23 zu freuen

„Wir könnten uns keinen besseren Kooperationspartner wünschen“, so Ingo C. Peters, Sprecher der Selektion Deutscher Luxushotels. „Wir teilen nicht nur die gleichen Werte in Bezug auf Philosophie, Servicementalität und Value Proposition, sondern haben auch eine große Schnittmenge bei unseren jeweiligen Zielgruppen. Die Verlängerung unseres Angebots zur See ist ein bereits lang angestrebtes Ziel des Verbunds, mit unserem neuen Partner Hapag-Lloyd Cruises sind wir diesem um einen großen Schritt nähergekommen.“

Ähnlich erfreut ist Julian Pfitzner, CEO Hapag-Lloyd Cruises, über die Aufnahme in den Verbund: „Seit über 130 Jahren setzt Hapag-Lloyd Cruises Maßstäbe im Bereich der Luxus- und Expeditionskreuzfahrten. Unser Ansporn ist es, auch zukünftig jeden Wunsch unserer Gäste zu antizipieren. Wir freuen uns sehr, nun als Teil der Selektion Deutscher Luxushotels mit so renommierten Traditionshäusern in Deutschland und Österreich zusammenzuarbeiten und gemeinsam als herzliche Gastgeber Luxus zeitgemäß zu leben.“


Zurück