Süllberg in Hamburg: Familienfeiern statt Fine-Dining

| Gastronomie Gastronomie

Sechs Monate stand das ehemalige Sterne-Restaurant von Spitzenkoch Karlheinz Hauser auf dem Hamburger Süllberg leer. Jetzt ist endlich klar, wie es dort weitergehen soll. Familie Vazzano aus Hannover übernimmt und setzt künftig auf Familienfeiern statt auf Fine-Dining.

Wie die Welt am Sonntag berichtet, sollen die Brüder Vincenzo, Lorenzo und Angelo Vazzano bereits den Pachtvertrag unterschrieben haben. An dem Konzept wird aber offenbar noch gearbeitet. Schon jetzt sei jedoch klar, dass es keine Sterne-Küche mehr geben werden.

Der Schwerpunkt solle auf der Ausrichtung von Veranstaltungen wie Familien- oder Unternehmensfeiern liegen. „Auch für das bisherige Gourmet-Restaurant haben wir uns was Schönes ausgedacht“, erklärt Vazzano gegenüber der Zeitung.

Bisher konzentrierten sich die Brüder beruflich vor allem auf die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover. Hier gründeten sie die hoi!-Gruppe, zu der das Restaurant „Hoi! Willkommen in Südtirol“ sowie weitere Restaurants unter dem Namen „Vier Jahreszeiten“ gehören. Außerdem betreiben Vincenzo, Lorenzo und Angelo Vazzano dort einen Veranstaltungsservice.


 

Zurück