The Wellem Residences: Luxushotel von Hyatt Düsseldorf jetzt mit Serviceapartments

| Hotellerie Hotellerie

Das Luxushotel The Wellem Düsseldorf erweitert sein Angebot um ein Long-Stay-Konzept. Die The Wellem Residences stehen 25 Serviceapartments zur Auswahl, darunter Penthouses mit Dachterrassen und einem spektakulären Blick auf die Düsseldorfer-Skyline.

Ein Gefühl von Zuhause und den Service eines Hotels – das vereinen ab jetzt die The Wellem Residences im lebendigen Andreas Quartier, dem Premiumwohnquartier im Herzen der Landeshauptstadt. Sie erweitern das Angebot des im November 2020 eröffneten Luxusboutiquehotels The Wellem.

Geschäftsreisen haben sich verändert: Waren es früher kurze Aufenthalte für ein bis zwei Meetings, sind es nun oft Monate, die Topmanager vor Ort verbringen. The Wellem Residences bieten im Düsseldorfer Andreas Quartier vollständig luxuriös möblierte und eingerichtete Apartments für Aufenthalte von sieben Tagen bis zu sechs Monaten inklusive eines hochkarätigen Hotelservices. Dabei kümmert sich Residence Manager Pedro Prudencio um alle Belange der Gäste.

Gäste, die ihren Wohnsitz nach Düsseldorf verlagern, nützen für das erste Ankommen in der neuen Heimat gerne das Angebot der The Wellem Residences: Als Zuhause auf Zeit in zentraler Lage machen sie mit dem Komfort eines Hotels, dem persönlichem Residence Manager-Service und Privatsphäre das Eingewöhnen angenehm und unkompliziert. Als Gast kann man die Rezeption des Hotels 24 Stunden am Tag erreichen oder sich direkt an den Residence Manager wenden. Pedro Prudencio hat auf alle Fragen die richtige Antwort – egal ob es darum geht, welche Sehenswürdigkeiten die Stadt bietet oder wo es den nächsten Spielzeugladen für die kleinsten Gäste gibt. Denn auch Familien sind herzlich willkommen in den The Wellem Residences.

Insgesamt stehen 25 Serviceapartments von 46 m2 bis 204 m2 zur Auswahl, darunter Penthouses mit Dachterrassen und einem spektakulären Blick auf die Düsseldorfer Skyline.

In zwei der Apartments befindet sich Originalkunst. So schaffen die Residences ebenfalls einen Bezug zur künstlerische Ausrichtung des Andreas Quartiers. Eines der Apartments bietet beispielsweise Originalkunst von Alex Katz – eine Skulptur aus poliertem Stahl auf Bronzesockel – und zwei Pigmentdrucke von Julian Schnabel „The Sky is Falling I + 2“ auf Originaltapete aus dem weißen Haus in Washington sowie weitere Werke des Amerikaners. Auch die „Friedensgebote“ 6, 7 und 8 des international renommierten deutschen Objektkünstlers Günther Uecker, in denen er sich künstlerisch mit den Weltreligionen auseinandersetzt, können von Gästen des Apartments in Ruhe genossen werden. Das Werk „Jamaica Achate“ des deutsch-tschechischer Malers Jiri Dokoupil, der ein Vertreter der “Jungen Wilden” ist und an der Kunstakademie Düsseldorf mit Walter Dahn zusammen einen Lehrstuhl hatte, ziert ebenfalls das Apartment.

 Doch nicht nur die Kunst und die hochwertige Ausstattung des Apartments spiegeln die Philosophie der The Wellem Residences wider, sondern auch die großzügige Dachterrrasse, die Privatsphäre mit einem Blick über die Dächer der pulsierenden Stadt vereint. Privatsphäre wird bei den The Wellem Residences generell großgeschrieben: In der Tiefgarage hat jeder Gast seinen persönlichen Stellplatz und erreicht mit dem Fahrstuhl direkt seine Apartment-Etage.

Gäste auf Zeit erleben in den The Wellem Residences das perfekte Zusammenspiel vom personalisierten Service eines Luxushotels und dem Komfort eines eigenen Rückzugsortes.

Zurück