Die kleinen Wiesnzelte drehen auf

| Gastronomie Gastronomie

Die großen Wiesnzelte kenne jeder Oktoberfestbesucher, schreibt die Süddeutsche. Bei den kleinen Zelten sehe das aber oft anders aus. Dabei gibt es 21 von ihnen, die zusammen rund 7.200 Sitzplätze anbieten, wie der Vorsitzende der kleinen Wiesnzelte der SZ verriet. Und familiärer, gemütlicher und vielfältiger sei es bei ihnen ebenfalls. Das fange bereits beim Frühstück an, günstige Mittagsangebote haben die meisten Zelte auch im Angebot. Über Bookatable und Opentable lassen sich zudem noch kurzfristig Tische suchen und buchen. 

Wie Opentable mitteilte, seien die Sitzplätze hart umkämpft. Für das bayrische Frühstück und Mittagessen könnten Gäste aber noch freie Sitzplätze in den folgenden Festzelten reservieren:

  • Im zweitältesten Wiesnzelt, der Hühner- und Entenbraterei AMMER, sind Münchner und Oktoberfestfreunde dahoam. Hier gibt es neben AMMER´s Bio-Brotzeitschmankerln (auch in vegetarischer und veganer Variante) leckere Kartoffelknödel sowie Huhn und Ente vom Grill.
  • In gemütlicher Atmosphäre lässt sich im Oktoberfestzelt ‚Zum Stiftl‘ kühle Paulaner Bierspezialitäten und kulinarische Köstlichkeiten wie traditionelles Grillhendl und Allgäuer Käsespatzn aus Bio-Qualität genießen.
  • Krapfen, Kuchen und Auszogne: Bodo`s Cafézelt ist wohl das bunteste und zuckersüßeste Zelt auf den Münchner Wiesn und bietet neben der Vielfalt an herzhaften Leckereien auch süße Speisen für die Oktoberfestgäste.
  • Geht’s rüber zum Heinz, da gibt’s was fein‘s: Die traditionsreiche, familienbetriebene Heinz Wurst- und Hühnerbraterei lockt mit Weißwürsten, Kartoffelknödeln sowie Huhn- und Schweinspezialitäten. Seit 112 Jahren genießen hier Münchner und Gäste aus aller Welt das größte bayrische Volksfest.
  • In der Münchner Knödelei werden ständig neue Knödelrezepte ausprobiert und verfeinert. Die heimische Gastronomie mit Bio-Zertifikat gestaltet die Wiesn-Gaudi zum Schlemmerparadies für jeden Knödelliebhaber.
  • Das Café Kaiserschmarrn garantiert mit seinen sieben Variationen des traditionellen Kaiserschmarrens, überdimensionalen Torten und einem einzigartigen Schlosszelt, dass die Herzen der Wiesngänger höher schlagen lässt.
  • Ob das Menü Schichtls Schmankerlpfand'l aus Leberkäs, Knödeln und mehr, Münchner Weißwurst Frühstück oder Süßes: Im Wirtshaus im Schichtl kommen original bayrische Schmankerl mit höchster Qualität von Öko-Produzenten auf den Tisch.
  • Original Münchner Weißwürste, zartes Kalbskotelett, Münchner Leberkäs und vieles mehr: Die Metzger Stubn Vinzenzmurr ist stolz auf ihre über 115-jährige Tradition. Zum Original Münchner Weißwurst Frühstück gehört hier neben zwei bayrischen Weißwürsten eine Bretzel und wahlweise eine Maß oder ein Glas Prosecco.
  • Die Segel sind gesetzt: Das Oktoberfest Zelt Fisch-Bäda Wiesnstadl lädt zu kulinarischen Fischspezialitäten in schönem und traditionellen Ambiente ein. Die Speisekarte bietet neben sämtlichen Köstlichkeiten aus dem Meer – wie beispielsweise das kulinarische Highlight „Surf & Turf“ – auch leckere Alternativen für Fleischliebhaber, Vegetarier und Veganer.
  • Das Festzelt Goldener Hahn verwöhnt mit bayrischen Geflügel-Klassikern wie knuspriges Hendl und Ente mit Blaukraut und Knödeln sowie mit vegetarischen und veganen Spezialitäten. Mit Herz, Persönlichkeit, Liebe zum Detail und 360 Sitzplätzen lädt das zünftige Festzelt zum Lachen und Feiern bei Speis und Trank ein.
  • Internationale und bayrische Spezialitäten wie die ofenfrische halbe hintere Schweinshaxn in Franziskaner Biersauce gibt’s beim Glöckle Wirt von Metzgermeister Magnus Bauch. Bei echter Wiesn-Atmosphäre im gemütlichen Festzelt lässt sich hier eine stimmungsvolle bayrische Gaudi abseits des oft hektischen Festbetriebes genießen.
     

Zurück

Vielleicht auch interessant

„Wer hat schon Lust auf die Papierkacke?“

Cafe & Bar Celona und Cafe Extrablatt bringen in einem Joint Venture eine Gastronomie-Software auf den Markt. „Butter Place“ vereint Tischreservierung, HACCP-Management, Warenbestellung und interne Kommunikation - der Geschäftsführer Sebastian Hirsch erklärt im Interview worum es geht.

Schuhbeck macht jetzt Küchenkabarett

Der Bayerische Rundfunk hat sich mal wieder ein neues Format mit Alfons Schuhbeck ausgedacht. Der Herrscher des Münchner Platzls, wie ihn die Süddeutsche nennt, macht jetzt auch noch Küchenkabarett. Für die sechsteilige Kurzserie wird Schuhbeck mit verschiedenen Kabarettisten kochen und plaudern.

Shaquille O’Neal eröffnet Restaurant auf Kreuzfahrtschiff

Carnival Cruise Line weitet die Zusammenarbeit mit der Basketball-Legende Shaquille O’Neal aus. Der bereits als CFO (Chief Fun Officer) der amerikanischen Reederei „amtierende“ einstige Weltklasse-Center wird auf der Carnival Radiance eine Filiale seiner Big Chicken-Restaurants eröffnen.

Sternekoch verlässt Traditionshotel

Das Hotel Goldene Traube in Coburg wir zum Jahreswechsel von Dormero übernommen. Jetzt hat der junge Sternekoch Steffen Szabo, bei einem Koch-Event in dem Haus, seinem Abgang verkündet. Wo Szabo demnächst am Herd steht, ist noch nicht bekannt.

Gault&Millau 2018: Alle Listen nach Bundesländern – Verlag entschuldigt sich

Nachdem die Auszeichnungen des Gault&Millau 2018 zu früh durchgesickert waren, hat der Guide nun auch offiziell die Ergebnisse veröffentlicht. Tageskarte hat alle Listen für alle Bundesländer. Der Verlag entschuldigt sich für die Panne bei der Auslieferung.