Ikea stoppt Verkauf von Wilke-Wurst

| Gastronomie Gastronomie

Auch der Möbelkonzern Ikea ist mit Produkten des nordhessischen Wurstherstellers Wilke beliefert worden, der wegen keimbelasteter Waren in die Schlagzeilen geraten ist (Tageskarte berichtete). Über einen Großhändler habe Ikea Deutschland Wurst-Aufschnitt für Kunden- und Mitarbeiterrestaurants von diesem Hersteller erhalten, sagte eine Sprecherin des Möbelkonzerns am Montag. Sie bestätigte damit entsprechende Angaben der Verbraucherorganisation foodwatch.

Ikea war am Mittwoch durch den Großhändler über die Schließung von Wilke informiert worden und habe «den Verkauf aller Produkte des Herstellers umgehend gestoppt», sagte die Sprecherin. Nicht betroffen sei das übrige Fleisch- und Wurstwaren-Sortiment aus Restaurant, Schwedenshop und Bistro. Mittlerweile gebe es einen neuen Lieferanten für Aufschnitt.

Waren von Wilke werden mit zwei Todesfällen in Südhessen und 37 weiteren Krankheitsfällen in Verbindung gebracht. Mehrfach wurden Listerien-Keime in Wilke-Produkten nachgewiesen. Die Keime können für Menschen mit geschwächtem Immunsystem lebensgefährlich sei. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hatte als Aufsichtsbehörde den Betrieb mit 200 Mitarbeitern am Dienstag vergangener Woche geschlossen. Die Staatsanwaltschaft ermittelt wegen fahrlässiger Tötung.

Auch Betriebe in Rheinland-Pfalz sind mit Wurst von Wilke beliefert worden. «Aktuell gehen wir davon aus, dass Betriebe in ganz Rheinland-Pfalz Wurstwaren des Unternehmens erworben haben», sagte Ernährungsministerin Ulrike Höfken (Grüne). Bereits vergangene Woche hatte der Großhändler Metro erklärt, Wilke-Produkte und Eigenmarken mit Wilke-Fleisch aus dem Sortiment genommen zu haben.

Wie die Keime immer wieder in die Wurst kamen, untersuchten Spezialisten des Landes Hesssen. Der Bericht sei fertig und dem Landkreis Waldeck-Frankenberg zugeleitet worden, sagte ein Sprecher des Regierungspräsidiums Darmstadt am Montag. Dort ist die für Hessen zuständige «Task-Force Lebensmittelsicherheit» angesiedelt. Zum Inhalt des Berichts äußerte sich der Sprecher nicht und verwies auf die Kreisverwaltung als zuständige Behörde. Diese kündigte für Montagnachmittag eine Stellungnahme an.

Foodwatch hatte Wilke und den Behörden «schwere Versäumnisse» beim Krisenmanagement vorgeworfen. Zudem will die Organisation die Veröffentlichung von Listen aller belieferten Betrieb erzwingen - notfalls auf dem Gerichtsweg. Der Landkreis Waldeck-Frankenberg hat angekündigt, den Vorgang «auch intern ohne Wenn und Aber aufzuarbeiten».

Sollte es beim Krisenmanagement oder Umgang mit Wilke Fehler gegeben haben, wäre das Regierungspräsidium in Kassel die zuständige Aufsichtsbehörde. Dort will man vorerst abwarten. «Das müssen die erstmal aufarbeiten», sagte ein RP-Sprecher am Montag.

Wilke hatte am Freitag die Eröffnung eines vorläufigen Insolvenzverfahrens beantragt. Diesem Antrag sei zugestimmt worden, sagte ein Sprecher des Amtsgerichts Korbach. Ein Insolvenzverwalter sei bestellt worden. Ziel des Verfahrens sei, dass das Unternehmen in Twistetal-Berndorf weiter betrieben werden könne. Ob das in diesem Fall gelinge, sei aber fraglich. (dpa)


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Von München nach Tirol: P1 eröffnet Dependance in Kitzbühel

Die Münchner Edel-Diskothek «P1» expandiert nach Österreich: Die Dependance im Wintersport-Domizil Kitzbühel werde am 7. Dezember eröffnen, bestätigten die Betreiber am Freitag. Zuerst hatte die «Bild»-Zeitung über die Pläne berichtet.

Business Lunch Index: So viel kostet der der Mittagstisch in deutschen Großstädten

Die Online-Kantine Smunch hat eine Studie veröffentlicht, in der 49 Städte in aller Welt – darunter 15 Städte in Deutschland – auf das gastronomische Angebot zur Mittagszeit untersucht wurden. Teuerste deutsche Stadt war München, international landete Tokio auf dem ersten Platz.

Berlin Food Week: Ahornblätter und Krebse aus Stadtgewässern

Aus Berliner Ahornblättern wird Alkohol, aus den eingewanderten Sumpfkrebsen im innerstädtischen Gewässer zaubern Köche einen Fond: In Berlin spitzen Küchenchefs und Lebensmittelhersteller den Trend zu regionalem Essen ungewöhnlich scharf zu - und zwar auf die Metropole als Herstellungsort.

Bäckereien mit Café dürfen den ganzen Sonntag Brötchen verkaufen

Kunden können sich mit dem Kauf ihrer Sonntagsbrötchen in Zukunft Zeit lassen. Bäckereien dürfen sie, nach einem Urteil des Bundesgerichtshofs (BGH), auch außerhalb der vorgeschriebenen Öffnungszeiten verkaufen - allerdings nur in Filialen, in denen der Thekenverkauf mit einem Café kombiniert ist.

Glorious Bastards eröffnet in Innsbruck

Gastronom Heiner Raschhofer bringt sein Konzept „Glorious Bastards“, nach dem Debüt in Linz und dem kürzlich erfolgten Start in Salzburg, nun auch nach Innsbruck. In Raschhofer’s „Soulkitchen“ werden The Baker, The Butcher & The Brewer die Gäste mit hausgemachten Pizzen, Steaks und Craft-Bier versorgen.

Neue VOX-Kochshow "Ready to beef" mit Tim Mälzer und Tim Raue

Jetzt bitten Tim Mälzer und Tim Raue in neuen Rollen zum kulinarischen Kampf: Denn in der neuen VOX-Kochshow "Ready to beef" steigen in jeder Folge nicht die beiden, sondern zwei renommierte Küchenchefs mit ihren Crews aus unterschiedlichen Regionen Deutschlands und mit ganz verschiedenen Kochphilosophien in den Ring.

Coffee-to-go mit gutem Gewissen: Ein Jahr Pfandbecher in Leipzig

Weniger ist mehr: Das gilt zumindest für Einwegbecher. Leipziger Umweltschützer setzen sich mit der Kampagne «Recycling2go» seit einem Jahr für weniger Becher-Müll in der Stadt ein. 47 Gastronomen machen mit.

Kein Brauhaus in Klein-Hannover in China

Kopien europäischer Bauwerke vom Eiffelturm bis zur Tower Bridge sind in China beliebt. Die Stadt Changde nahm sich aber nicht Paris oder London, sondern Hannover zum Vorbild. Das örtliche Brauhaus steht jedoch leer, die ursprünglichen Betreiber sind aus dem Projekt ausgestiegen.

Pilze, Bällchen, Klöße: Schwedische Küche setzt auf Kräuter

Schweden kochen am liebsten mit dem, was Wälder, Seen und Felder so hergeben. Aber egal, wie kompliziert oder einfach sie Fisch, Hack und Wild zubereiten - Kräuter müssen rein, und cremig muss alles sein. Eine kleine Reise durch die schwedische Küche.

Tim Mälzer ist neuer Ehren-Schleusenwärter

Fernsehkoch und Gastronom Tim Mälzer aus Hamburg ist zum neuen Ehren-Schleusenwärter der Hansestadt gekürt worden. Den Preis nimmt er gerne an - stellvertretend für die ganze Gastro-Branche in Hamburg.

Oliver Barda kehrt als Corporate Executive Chef zu Vienna House zurück

Als Corporate Executive Chef zeichnet Oliver Barda verantwortlich für die kulinarische Note in den Hotels von Vienna House​​​​​​​. Zu seinen Aufgaben gehören, neben der Schulung der Brigaden und Definition neuer Standards, auch die Entwicklung neuer Konzepte und Menüs für die jeweiligen Hotellinien.

Kevin Fehling eröffnet Gourmetrestaurant „The Globe“ auf modernisierter „Europa“

Mit dem gerade beendeten Werftaufenthalt bei Blohm & Voss in Hamburg hat Hapag-Lloyd Cruises ein neues Kapitel für die „Europa“ aufgeschlagen. Drei-Sterne-Koch Kevin Fehling hat sein Gourmet-Restaurant „The Globe by Kevin Fehling“ eröffnet und kehrt somit in seine ehemalige Kombüse zurück.

„Aus Versehen“-Teilnehmer: Essener Gastronom bewältigt Ironman auf Hawaii erneut

Er hat es tatsächlich geschafft: Carsten im Brahm, Geschäftsführer der Restaurant und Motel-Kette Road Stop, ist am Wochenende beim Ironman auf Hawaii nach 10:47:25 h ins Ziel gelaufen. Brahm hatte eigentlich gar nicht geplant, in diesem Jahr bei dem Wettkampf dabei zu sein.

Serieneinbrecher der «McDonald's-Bande» in Nürnberg vor Gericht

Eine als «McDonald's-Bande» bekannt gewordene Gruppe von mutmaßlichen Serieneinbrechern muss sich seit Freitag vor Gericht verantworten. Zwei Männer aus der fünfköpfigen Einbrecherbande waren der Anklage zufolge in Mc-Donald's-Filialen eingedrungen und hatten Tresore aufgeflext.

Weltmeisterin Malaika Mihambo ist Fan von Thailands Küche

Weitsprung-Weltmeisterin Malaika Mihambo genießt nach ihrem Triumph von Doha ihren Thailand-Urlaub. Vor allem die dortige Küche hat es der 25-Jährigen von der LG Kurpfalz angetan, wie nun ihr Sponsor nach einem Besuch eines vegetarischen, veganen Restaurants in Bangkok mitteilte.

Sternekoch Cornelius Speinle verlässt Hamburger Luxushotel «The Fontenay»

Der Chefkoch des Gourmetrestaurants im Hamburger Luxushotel «The Fontenay», Cornelius Speinle, verabschiedet sich im November vom Hotel an der Außenalster. Dies teilte eine Sprecherin des Hotels am Donnerstag mit.

Asia-Kette coa ist pleite

Die Asia-Kette coa bietet ungewöhnliches Design und asiatische Landesküche. Nun hat die coa Holding GmbH die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenregie beim Amtsgericht beantragt. Das Unternehmen wurde 2005 von den Brüdern Alexander und Constantin von Bienenstamm gegründet.

Cornelia Poletto bekommt eigenes Magazin

Der Hamburger Jahreszeiten Verlag wird im April 2020 ein neues Magazin auf den Markt bringen und damit seine Palette kulinarischer Marken erweitern. Das „Cornelia Poletto Magazin“ wird in 2020 viermal erscheinen, die erste Ausgabe kommt im April, die Startauflage beträgt mindestens 125.000 Exemplare.

Sicherheit und Brandschutz in der Gastronomie

Die Themen Sicherheit sowie Brandschutz spielen in der Gastronomie eine tragende Rolle. Das betrifft viele verschiedene Bereiche wie beispielsweise die Hygiene, aber auch den Einbruchschutz oder die Feuerprävention. Einige Regelungen sind gesetzlich festgelegt, andere zwar nicht verpflichtend aber sinnvoll.

Debatte um Frauenfeindlichkeit: Barkeeper Charles Schumann gibt Preis zurück

Deutschlands bekanntester Barkeeper, Charles Schumann, sieht sich mit dem Vorwurf der Frauenfeindlichkeit konfrontiert. Dabei geht es um einen Satz, den er im Rahmen seines Films „Schumanns Bargespräche“ und in anderen Interviews sagte. Wegen der anhaltenden Diskussion gab Schumann jetzt einen internationalen Preis zurück.

Alexander Herrmann entwickelt Shake für bayerische Bereitschaftspolizei

Schluss mit labbrigen Semmeln im Einsatz: Bei der bayerischen Bereitschaftspolizei gibt es ab sofort nahrhafte Getränke für unterwegs. Der «Power Panther Shake» wurde von den Köchen der Einsatztruppen gemeinsam mit Sternekoch Alexander Herrmann entwickelt.

Fünf frische Folgen "Grill den Henssler"

In fünf neuen Folgen "Grill den Henssler" wagen wieder Promis das Spiel mit dem Feuer und fordern Steffen Henssler am Herd heraus. Dieses Mal treten unter anderem Designerin Barbara Becker, Fußballtrainer Mario Basler, "GZSZ"-Star Valentina Pahde, Schlagerstar Vanessa Mai, Sänger Sasha und das Magier-Duo die "Ehrlich Brothers" an.

Guide Michelin 2020 Großbritannien und Irland veröffentlicht

In Großbritannien und Irland sind in dieser Woche die neuen Michelin-Sterne vergeben worden. Der Guide listet 29 Restaurants, die erstmals mit Sternen ausgezeichnet werden. Ein neues Drei-Sterne-Restaurant wurde benannt, ein anderes verlor alle Sterne. Im Königreich und in Irland gibt es damit 187 Sternerestaurants.

Weg vom Publikumsgeschmack: «Der Gast ist nicht mehr König»

Globale oder regionale Küche, avantgardistisch oder traditionell: Die aktuelle Kochszene orientiert sich in alle Richtungen, am liebsten mit Zutaten aus der eigenen Region, bei denen der Geschmack des Kochs und nicht der des Publikums im Mittelpunkt steht. Ein Rückblick auf das Kochfestival Chefsache.

Azubi-Award Systemgastronomie: Nadine Heissig ist Siegerin 2019

Nadine Heissig vom Café AMSL Paan e.K. gewinnt den 18. Nationalen Azubi-Award Systemgastronomie des Dehoga. Die Nachwuchsgastronomin setzte sich gegen 19 weitere Teilnehmer durch. Silber ging an den Landesmeister Nordrhein-Westfalen Joshua Muth von der Metro. Auf den dritten Platz schaffte es Antonia Ulrich von Maredo.

Peter Pane eröffnet in Timmendorfer Strand

Die Restaurantkette Peter Pane öffnet am 9. Oktober im Touristenort Timmendorfer Strand seine Türen. Das neue Lokal liegt am Timmendorfer Platz und ist direkter Nachbar des legendären Nautic Club, der kurz vor seiner Wiedereröffnung steht. Bis zum Jahr 2020 plant das Unternehmen 45 Lokale und rund 100 Millionen Euro Umsatz.

Zeit-Podcast: Gastronomie in der DDR

In der DDR waren Gaststätten sozialer Treffpunkt und Zufluchtsort. Im Zeit-Ostpodcast erzählt der ehemalige Gastwirt und heutige Geschäftsführer des Dehoga Thüringen Dirk Ellinger von Ketwurst, Kegelbahnen und Bier für 68 Pfennige und verteidigt die Küche seiner Heimat.

Interview zu „Affective Hospitality“: Das Restaurant als Bühnenstück

Im Oktober eröffnet das Konzeptrestaurant Elysium der EHL Hotelfachschule Passugg seine Türen. Das digitale Restaurant nimmt Gäste mit auf eine multisensorische Reise und verbindet Speisen mit technologischen Effekten. Direktor Michael Hartmann erklärt im Interview, was er unter «Affective Hospitality» versteht.

Schweizer Dominik Sato gewinnt Koch des Jahres-Wettbewerb auf der Anuga

Souschef Dominik Sato aus dem Congress Hotel Seepark in Thun in der Schweiz setzte sich bei dem Kochwettbewerb „Koch des Jahres“ auf der Lebensmittelmesse Anuga in Köln gegen starke Konkurrenz durch. In der Jury saßen unter anderem Dieter Müller und Sebastian Frank aus dem Horváth in Berlin.

Sebastian Kraus aus dem Purs in Andernach ist „Patissier des Jahres“

Zum festen Programm der Food-Messe Anuga gehört der Wettbewerb „Patissier des Jahres“. Sebastian Kraus aus dem Purs in Andernach setzte sich mit seinen Kreationen gegen die fünf weiteren Finalisten durch.

Das Integrations-Restaurant des Roten Kreuzes erhält 12 GaultMillau Punkte in der Schweiz

Das Restaurant Schützenmatt​​​​​​​ in Altdorf ist mit 12 Punkten erstmals im GaultMillau Guide Schweiz gelistet. Das Restaurant des Schweizerischen Roten Kreuzes (SRK) bietet anerkannten und vorläufig aufgenommenen Flüchtlingen sieben Arbeitsplätze für die berufliche und soziale Integration.

GaultMillau: Tanja Grandits ist Schweizer Köchin des Jahres 

Erstmals schafft es eine Frau in der Schweiz ganz an die Spitze: Tanja Grandits vom «Stucki» in Basel ist GaultMillaus „Köchin des Jahres 2020“ und wird mit der Höchstnote 19 ausgezeichnet. Der Restaurantführer stellte in Basel den neuen Guide vor mit 870 Adressen, ehrte zudem die „Aufsteiger des Jahres“ und die „Entdeckungen des Jahres“.

Kostenfrei und ohne Werbung: Online-Trainings für Köche mit der UFS-Academy

Die UFS Academy startet kostenfreie Online-Trainings für Köche. Mittels zweiminütigen, werbefreien Kurzvideos wird Köchen die Möglichkeit geboten, sich schnell und kostenlos zu aktuellen Themen weiterzubilden. Die Kursreihen beinhalten Trainingsvideos zur veganen Küche ohne Fleischersatzprodukte oder zur Pasta-Herstellung nach echten italienischen Techniken.

Die besten Bars der Welt

In London wurden jetzt die 50 besten Bars der Welt ausgezeichnet. Nach Veranstalterangaben saßen in der Jury 500 Experten der 50 Best Bars Academy. Großbritannien dominiert die Rangliste, danach folgen die USA. Beste Bar der Welt ist demnach das „Dante“ in New York. Eine deutsche Bar ist in den Top 50.

Mixology: Kellerlokal im Frankfurter Bahnhofsviertel ist «Bar des Jahres 2020»

In diesem Jahr lag Berlin vorne, fürs kommende Jahr kürt das Fachmagazin «Mixology» eine versteckte Location in Frankfurt zur «Bar des Jahres». Preise gehen auch nach München, Hamburg und Zürich.

Frank Rosin und Rapper Sido planen Restaurant in Berlin

Zwei-Sterne-Koch Frank Rosin, Rapper Sido und Sänger Luciano (Bilder im Kopf) planen die Eröffnung eines Grill-Restaurants in Berlin. Das Lokal soll hochwertige Barbecue-Gerichte bieten und Sakadem heißen.

Oktoberfest ohne neue Rekorde: Gleich viel Gäste, weniger Bier

Ein Traumstart bei Sonnenschein, Regen zum Ende - doch das hielt die Gäste nicht ab: Zum Oktoberfest kamen so viele Besucher wie im Vorjahr. Sie feierten friedlich - und waren beim Bierkonsum recht diszipliniert. Polizei und Sanitäter hatten trotzdem gut zu tun.

Oktoberfeste auf „Malle“: Mit Lederhose und Dirndl gegen die Pleite

«O'zapft is» auf Mallorca. Gleich zwei Oktoberfeste sorgen dieser Tage auf des Deutschen liebster spanischer Insel für Stimmung. Während das Fest im Pueblo Espanyol im Westen der Inselhauptstadt Palma bereits etwas Tradition hat und zum neunten Mal stattfindet, wurden erstmals auch in Magaluf die Fässer angezapft.

Sternekoch Anton Schmaus eröffnet Sushi Bar

Verkohltes Holz, schwarzes Leder, dunkel gespachtelter Boden und nur 12 Plätze: Aska, die neue Sushi Bar von Sternekoch Anton Schmaus in Regensburg, pflegt nicht nur die hohe Kunst der Sushi-Zubereitung, sondern auch die japanische Ästhetik der Reduktion. Am 2. November eröffnet das Restaurant.

Restaurant „Ella“ im Steigenberger Hotel Am Kanzleramt setzt auf regionale Küche

Nachhaltigkeit und Regionalität liegen Manuel Eich, dem neuen Küchenchef im Steigenberger Hotel am Kanzleramt, am Herzen. Deshalb wird es im Restaurant Ella, das offiziell am 1. Oktober 2019 eröffnete, vorrangig Spezialitäten aus Berlin und Brandenburg geben.

Dirk Luther kocht zum Tag der Deutschen Einheit für die Kanzlerin

Anlässlich eines Abendessens, zu dem Ministerpräsident Daniel Günther als Bundesratspräsident am Tag vor der Deutschen Einheit auf die MS Princess eingeladen hatte, kochte 2-Sternekoch Dirk Luther in Kiel ein 3-Gänge-Menü. Rund 30 Gäste waren geladen, darunter auch Bundeskanzlerin Angela Merkel.

Branche feiert Rekord Chef-Sache 2019

Über 3.000 Entscheidungsträger aus der Gastronomie informierten sich bei über 50 Top-Chefs sowie Referenten aus aller Welt und 131 Ausstellern über Neuheiten und Trends in der Branche. Zudem wurden auch in diesem Jahr wieder die Best-of-the-Best Awards verliehen. Über alle Kategorien hinweg kam der große Abräumer aus Franken.

Digitalisierung in der Gastronomie: „Nur wer den Anforderungen der Gäste Rechnung trägt, wird wettbewerbsfähig bleiben“

Philipp Hahn ist Chef von Bookatable in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Unter seiner Leitung soll der Online-Reservierungsdienst einiges anders machen als die Konkurrenz. Hahn will Gastronomen unterstützen, zum Beispiel kein Geld mehr mit „No Shows“ zu verschenken.

Wissenschaft im Restaurant: Hotelfachschule zeigt Gastronomie mit technologischen Effekten

Im Oktober 2019 eröffnet das Konzeptrestaurant Elysium der EHL Hotelfachschule Passugg (SSTH) seine Türen. Das digitale Restaurant entführt Gäste auf eine multisensorische, kulinarische Reise und verbindet exquisite Speisen mit neusten technologischen Effekten. Das Konzept erinnert im Video stark an das Restaurant Sublimotion auf Ibiza.

Branchen-Online-Wahl: „100 beste Köche Deutschlands“

Bei ihren Chefdays in Berlin hat das Branchenmagazin Rolling Pin die Gewinner eines Online-Votings bekanntgegeben, das sich „100 Best Chefs Germany“ nennt. Über 12.600 Mitarbeiter der deutschen Gastronomie wählten den Zwei-Sterne-Koch Tim Raue auf Platz Eins.

Biersommelier-Weltmeisterschaft: Deutschland gewinnt

Elisa Raus aus Deutschland ist die neue Weltmeisterin der Biersommeliers. Die 28-jährige Pressesprecherin der Störtebeker Braumanufaktur ist damit die erste weibliche Weltmeisterin. In dem von der Doemens Akademie organisierten Wettbewerb traten 80 Biersommeliers aus 19 Nationen gegeneinander an.

Ausbildung am Herd: Wie wird man Koch?

Viele Köche verderben den Brei, heißt es sprichwörtlich. Aber ohne Teamplay läuft es in der Küche nicht rund. Im oft stressigen Job-Alltag sind außerdem starke Nerven und körperliche Fitness gefragt. Am Anfang bekommen die Lehrlinge jedoch zunächst die Basics vermittelt.

Diese Stolpersteine lauern auf dem Weg zum ersten eigenen Lokal

Jeder dritte Deutsche träumt davon, ein Café zu eröffnen. Allerdings schaffen es die Gastronomen auch in den Insolvenzstatistiken fast jedes Jahr unter die Top Five. Damit das erste Lokal ein Erfolg wird, sollten angehende Wirte also nüchtern kalkulieren und die wichtigsten juristischen Stolpersteine kennen. 

Relais & Châteaux und Slow Food: Kochen für den Klimaschutz

​​​​​​​Relais & Châteaux setzt seine Partnerschaft mit Slow Food fort. Vom 3. bis zum 6. Oktober 2019 werden sich bei „Food for Change“ mehr als 215 Relais & Châteaux-Köche aus 40 Ländern an einer gemeinsamen Aktion beteiligen. Mit nachhaltigen Menüs soll für Qualität und Herkunft von Lebensmitteln sensibilisiert werden.

Volkach an der Mainschleife: Im Weinland soll Bier aus Dorfbrunnen sprudeln

In der Heimat des fränkischen Weines trotzen einige Bürger dem Rebsaft - sie wollen einen Dorfbrunnen bauen, aus dem Bier sprudelt. Der Ortsteil Krautheim ist mit einer Brauerei ein Bierdorf im Weinland an der Mainschleife.

Wiesn-Halbzeit: 3,3 Millionen Gäste, skurrile und traurige Nachrichten vom Oktoberfest

Friedlich und fröhlich haben in der ersten Wiesn-Woche 3,3 Millionen Menschen auf dem größten Volksfest der Welt gefeiert. Ein paar Regentage hielten die Besucher nicht vom Oktoberfest ab. Nur einer kam nicht: Barack Obama.

Beratungsförderung im Gastgewerbe

Selbständigkeit im Gastgewerbe stellt viele Unternehmer vor Herausforderungen. Um diese zu meistern, kann ein Betriebsberater Hilfestellung leisten. Mit dem Förderprogramm „Förderung unternehmerischen Know-hows“ können Unternehmen, die die Kriterien erfüllen, einen Beratungskostenzuschuss erhalten.

McDonald's testet Burger von Beyond Meat

Beyond Meat hat mit ihren veganen Burgern jetzt auch McDonald's als Partner gewonnen. Der Fast-Food-Riese gab bekannt, kommende Woche in 28 kanadischen Filialen einen zwölfwöchigen Testlauf mit den pflanzlichen Bratlingen zu starten. Bei Aktionären von Beyond Meat kam die Nachricht gut an.

60 Jahre im Bierzelt - Stammgast Günter Werner feiert Wiesn-Jubiläum

Günter Werner trägt Hopfen und Fasanenfedern an seinem Hut: Festlich herausgeputzt hat er sich für seinen Sechzigsten. Es ist sein Wiesngeburtstag: Seit sechs Jahrzehnten ist der 76-Jährige jeden Tag auf dem Volksfest. Und hält damit wahrscheinlich den Rekord.

Die besten Restaurantkonzepte: Erfolgsfaktor Nummer 1 für den Erfolg?

Ein gastronomischer Betrieb muss heute hohen Ansprüchen genügen. Da kommt schnell die Frage auf, wie ein Gastronomiebetrieb erfolgreich sein kann und welches Konzept sinnvoll ist. Gegenteilig ist es nützlich, zu wissen, welche Folgen schlechte Konzepte haben.

Enchilada würdigt Cocktail-Ideen der Mitarbeiter mit eigenem Wettbewerb

Die Enchilada Gruppe setzt auf die Erfahrung ihrer Mitarbeiter, um das eigene Angebot zu verbessern. Als eine von mehreren Aktionen, mit denen die Teilhabe der Mitarbeiter am Erfolg der Gruppe erhöht werden soll, hat das Unternehmen zum ersten Mal seit 2010 einen internen Cocktail-Wettbewerb initiiert.

Die CHEF-SACHE kommt nach Wien

Seit 2009 bildet das Gastronomie-Symposium Chef-Sache das Forum für einige der besten Köche, Restaurantbetreiber und Dienstleister der Branche. Vom 8. bis 9. Juni 2020 kommt die Veranstaltung erstmals nach Wien. Parallel und ergänzend zum Internationalen Weinfestival VieVinum werden die besten Köche auf die Bühne geholt und die neuesten Trends gezeigt. 

Günther Jauch über sein Restaurant Villa Kellermann: «So, wie früher bei der Oma.»

TV-Moderator Günther Jauch vertraut dem Küchenchef und Tim Raue in seinem neuen Restaurant Villa Kellermann in Potsdam blind. Ihm schmeckten alle Gerichte, sagte der 63-Jährige den Potsdamer Neuesten Nachrichten: «So, wie früher bei der Oma.»

Studie: Online-Präsenz bei Restaurants und Cafés entscheidend für Geschäftserfolg

Zum dritten Mal präsentiert Metro anlässlich des „Own Business Days“ eine repräsentative Studie, die zeigt, worauf Verbraucher bei kleinen und mittelgroßen Unternehmen, darunter auch Hotels, Restaurants, Cafés und Bistros, besonderen Wert legen. Wichtig sind vor allem Individualität, Qualität und gute Online-Rezensionen.

So gibt es einen Michelin-Stern

Während Marc Veyrat den Guide Michelin verklagt, sind viele Köche noch immer heiß darauf, einen der begehrten Sterne zur erhalten. Doch wie genau bekommt man überhaupt die Auszeichnung? Am besten weiß das natürlich Gwendal Poullennec, der Chef vom Guide. der gerne auf die berühmte „Methodik“ verweist.

Deutscher Systemgastronomie-Preis verliehen

Auf dem traditionellen BdS-Mittagempfang wurde auch der "Deutsche Systemgastronomie-Preis" verliehen. Schwerpunkt in diesem Jahr war das Thema Nachhaltigkeit. Letztlich setzte sich die App „Too Good To Go“ durch, die mittlerweile über 4.000 Partnerbetriebe in Deutschland verfügt.

Recht im Restaurant: Von lauwarmen Süppchen, geplatzten Reservierungen und Zechprellerei

Gastronomen ärgern sich, wenn reservierte Tische leer bleiben - zurecht. Manche Restaurants fordern Strafen. Doch nicht nur eine geplatzte Reservierung kann im Rechtsstreit enden, sondern auch lauwarme Süppchen oder Zechprellerei. Was ist im Restaurant juristisch wie geregelt? Fragen und Antworten.

Nachhaltigkeit in der Gastronomie: Forbes zeichnet Spitzenrestaurants aus

Immer mehr Gäste wählen ihr Lieblingsrestaurant zuhause oder auf Reisen nicht mehr nur nach der Speisekarte aus. Das Thema Nachhaltigkeit ist ein wichtiges Kriterium für einen Restaurantbesuch geworden. Die Zeitschrift Forbes hat jetzt die nachhaltigsten Spitzen-Restaurants gekürt.

Sternekoch Marc Veyrat verklagt den Guide Michelin

Der Michelin-Gastronomieführer hat bestätigt, dass ein französischer Spitzenkoch im Streit um die Bewertung seines Toprestaurants den Rechtsweg eingeschlagen hat. Sternekoch Marc Veyrat verklagt den Restaurantführer. Die Feinschmecker-Bibel hatte dem «Maison des Bois» die Bestnote von drei Sternen entzogen.

Fünf Wiesnwirte erhalten Zertifikat „Ausgezeichnetes Bayerisches Festzelt“

Wer auf dem Münchner Oktoberfest in die Festhalle Schottenhamel, das Hofbräu-Festzelt, das Festzelt „Zum Stiftl“, den Fisch-Bäda Wiesnstadl oder die Münchner Knödelei geht, betritt ab sofort ein zertifiziertes „Ausgezeichnetes Bayerisches Festzelt“.

18. Leaders Club Award: Sechs Nominierte gehen ins Rennen um die Goldene Palme 2019

In diesem Jahr finden die Verleihungen des deutschen und des internationalen Leaders Club Awards am 23. und 24. Oktober im Europa-Park statt. Aus einer Vielzahl an Bewerbungen und Vorschlägen aus dem Leaders Club hat die Jury vorab sechs Konzepte aus Deutschland und Österreich ausgewählt.

Björn Swanson vom Restaurant Golvet ist Berliner Meisterkoch 2019

Die „Berliner Meisterköche“ des Jahres 2019 stehen fest. Björn Swanson vom Restaurant Golvet ist Meisterkoch. Die Jury wählte außerdem Preisträger in den Kategorien „Aufsteiger des Jahres“, „Berliner Gastgeber“, „Berliner Szenerestaurant“, „Berliner Kiezmeister“ und „Gastronomischer Innovator“ gewählt.

Bewerbung gestartet: Wer holt den Titel Next Chef 2020 auf der Internorga?

Die Internorga und Johann Lafer suchen den besten und kreativsten Nachwuchskoch – den Next Chef 2020 – aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bei dem Kochwettbewerb sind junge Köchinnen und Köche mit abgeschlossener Ausbildung bis 26 Jahre aus allen gastronomischen Bereichen gefragt.

TV-Koch Carl Ruiz gestorben

Der US-Fernsehkoch Carl Ruiz (44) ist tot. Er starb drei Monate nach der Eröffnung seines ersten Restaurants. Freunde mutmaßen einen Herzinfarkt. Offiziell ist die Todesursache noch ungeklärt.

„Arbeitszeiten, rauer Ton und mangelnde Wertschätzung“

Die krasse Untervertretung der Frauen am Herd der Spitzengastronomie habe einiges mit den Arbeitszeiten und mit einer familienunfreundlichen Atmosphäre in den Küchen zu tun. Aber auch die Ignoranz vieler männlicher Köche spiele eine Rolle, sagt Gastro-Kritiker Wolfgang Faßbender in der NZZ.

Bierkristall: Steigenberger München mit erstem begehbaren Bierkühlschrank der Welt

Den, nach eigenen Angaben, ersten begehbaren Bierkühlschrank der Welt, hat das Steigenberger Hotel in München präsentiert. In den durchsichtigen Regalen werden mehr als 50 verschiedene Biersorten gelagert. Gleichzeitig wurde die Herberge Residenz einer Bierkönigin.

Auftakt des 33. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals im Ringhotel Waldschlösschen

Vielfach ausgezeichneter Besuch hatte sich am Sonntag im Ringhotel Waldschlösschen angesagt. Zum Start des 33. Schleswig-Holstein Gourmet Festivals (SHGF) kochten Tristan Brandt, Skandinaviens einzige Thai-Sterneköchin Dak Wichangoen, Kirill Kinfelt, Mathias Apelt und Lokalmatador Matthias Baltz.

"Räderwerk" kontrolliert Restaurants, Shisha- und Cocktail-Bars in Niedersachsen

In Niedersachsen kontrollierte das Projekt "Räderwerk" in der vergangenen Woche unangekündigt mehrere gastronomische Betriebe in sieben Städten. "Räderwerk" steht für einen Zusammenschluss verschiedener Behörden, die gegen Rockerkriminalität und kriminelle Familienstrukturen vorgehen.

Oktoberfest beginnt mit Millionenandrang

Seit Samstag ist Wiesn - und München befindet sich für zwei Wochen im Ausnahmezustand. Am ersten Wochenende herrschte Andrang wie in besten Zeiten: An den beiden Festtagen kamen nach einer ersten Schätzung eine Million Besucher - rund 200 000 mehr als im Vorjahr.

Wieder zwei Schläge - Das 186. Oktoberfest ist eröffnet

Ozapft is: Mit erneut zwei Schlägen hat Münchens Oberbürgermeister Dieter Reiter (SPD) am Samstag das erste Fass Bier auf der Wiesn angezapft und damit das 186. Oktoberfest eröffnet. Die erste Maß Bier reichte er Ministerpräsident Markus Söder.

Jedes Bierzelt ein bisschen anders - eine Wiesn-Zeltkunde

In allen Bierzelten auf dem Münchner Oktoberfest wird gefeiert, geflirtet und getrunken. Doch es gibt - zumindest nüchtern betrachtet - deutliche Unterschiede. Eine Zeltkunde.

Schleswig-Holstein Gourmet Festival startete am Sonntag

Das 33. Schleswig-Holstein Gourmet Festival startete am Sonntag in Schleswig. Zum Auftakt würde «ein echtes Star-Ensemble» rund 160 Gäste im «Ringhotel Waldschlösschen» verwöhnen, teilten die Veranstalter der Kooperation «Gastliches Wikingland» mit.

Erste Wiesn war Hochzeit - Bier für drei Kreuzer und drei Pfennige

Das erste Oktoberfest war eine königliche Hochzeitsparty: Ganz München feierte mit, als im Oktober 1810 Kronprinz Ludwig - der spätere König Ludwig I. - Prinzessin Therese von Sachsen-Hildburghausen heiratete. Ein Pferderennen war Höhepunkt und Abschluss der fünftägigen Feiern.

Wiesntipps vom US-Generalkonsulat: „German beer is strong“

Nicht mit dem Maßkrug zuschlagen, nicht auf den Tischen tanzen: Mit launigen Videos gibt das US-amerikanische Generalkonsulat in München auch in diesem Jahr seinen Landsleuten Tipps für den Besuch des Münchner Oktoberfests. Die Web-Videos waren zum Teil auch schon im Vorjahr zu sehen.

Umfrage: Ausbildungen in der Gastronomie – Ihre Meinung ist gefragt!

Ausbildungsabbrüche & Fachkräftemangel in der Gastronomie – woran liegt es? Im Rahmen einer Studie des Institute of Business Creativity (IBC) der Ecole hôtelière de Lausanne (EHL) betrachtet ein Team von Forschenden das allgegenwärtige Problem des Fachkräftemangels, das wie ein Damoklesschwert über der Branche hängt.

Luxushotel Baur au Lac eröffnet neue Brasserie und Bar «Baur’s»

Am 20. September 2019 öffnen sich die Türen des neuen Restaurants «Baur’s» im Luxushotel Baur au Lac in Zürich. Das Baur’s will eine Neuinterpretation der klassischen Brasserie in lockerer und gemütlicher Atmosphäre bieten. (Mit großer Bildergalerie)

Billy Wagner: „Deutschland braucht eine deutsche Esskultur“

Billy Wagner vom Nobelhart & Schmutzig​​​​​​​ hat einen Vortrag zum Thema „Deutschland braucht eine deutsche Esskultur“ an der Technischen Universität in Berlin gehalten. Deutschland brauche dringend eine Revolution, eine Lebensmittelrevolution, sagt Wagner. Den Vortrag gibt es als Videomitschnitt.

Block House eröffnet in Erfurt

Das Block House​​​​​​​ am Anger 39 in Erfurt hat nach einer rund zweiwöchigen Testphase seine Türen geöffnet. Schon lange stand Erfurt auf der Wunschliste des Unternehmens, das 2,5 Millionen Euro in den Umbau des historischen Gebäudes investiert hat. Das neue Restaurant ist deutschlandweit das 42. und europaweit das 52. der Block Gruppe.

Premiere für Festspiele der Alpinen Küche

Mehr als 600 Besucher kamen am Montag in Zell am See-Kaprun zur Premiere der "Festspiele der Alpinen Küche", bei der sich Köche, Produzenten und Experten der alpinen Kulinarik auf einer Bühne versammelten. Gemeinsam soll die Alpine Küche nun als Küchenphilosophie und internationale Marke gestärkt werden.

Stylish auf dem Oktoberfest: Ist Tracht Pflicht?

Wer stilsicher in Dirndl und Lederhosen auf die Münchner Wiesn oder andere Oktoberfeste gehen möchte, sollte Experimente unterlassen. Dazu gehört auch der beliebte Sneaker zur Tracht. Daneben muss das Outfit natürlich feiertauglich sein - im besten Fall für viele Stunden.

Til Schweiger: Esel inspirierte mich zu Pizza-Konzept

Ein Esel auf seiner mallorquinischen Finca hat Schauspieler Til Schweiger (55) nach eigenen Angaben zu einem Pizza-Konzept für sein Hamburger Restaurant inspiriert. Der Esel mit Pizza-Vorliebe heißt Henry und so nun auch die Pizza-Marke.

Das sind die Bierpreise beim Oktoberfest

Ab Samstag wird in München wieder geschunkelt und gefeiert. Auch in diesem Jahr steigen die Bierpreise. Grafiken zeigen, was die Maß in welchem Zelt kostet und wie sich die Preise in den letzten Jahren entwickelt haben.

Bier, Flirt und Wiesnviren: Oktoberfest im Gesundheitscheck

Viren, Kalorien, Promille: Die Wiesn ist nicht gerade eine Wellnessoase. Hendl, ganze Ochsen, Kälber und sehr, sehr viel Bier: Kann das noch gesund sein? Kurz vor dem Anstich: das Oktoberfest im Gesundheitscheck.

Erfolgswirt Roland Mary macht Restaurant Grosz dicht und wird Hotelier

Der Berliner Promi-Gastronom Roland Mary, der unter anderem das Restaurant ,Borchardt’ am Gendarmenmarkt betreibt, schließt Ende November sein Restaurant ,Grosz’. Mary geht dafür zukünftig in Berlin Mitte und in einem Schloss in Brandenburg unter die Hoteliers.

Deutscher Systemgastronomie-Preis 2019: Die Nominierten

Traditionell findet beim BdS-Mittagsempfang am Tag vor der Eröffnung des Münchner Oktoberfests die Verleihung des Deutschen Systemgastronomie-Preises statt. Jetzt stehen die Nominierten für die neunte Auflage des Preises fest.

Oans, zwoa, gsuffa – Das Oktoberfest in Zahlen

In München herrscht vom nächsten Wochenende an wieder Ausnahmezustand. Dann startet das Oktoberfest. An die sechs Millionen Gäste werden erwartet. Unter ihnen könnte dieses Jahr ein ganz besonders prominenter Besucher sein. Das Fest in Zahlen.

«Luxus»-Streit: Debatte um Berliner Markthalle zieht sich hin

Der mögliche Auszug eines Discounters aus der Markthalle Neun in Berlin-Kreuzberg sorgt weiter für Debatten. Am Samstag gab es eine Demonstration. Die Markthalle ist mit ihren Essens- und Weinständen und Streetfood-Aktionen beim Großstadtpublikum und bei Touristen beliebt geworden.

McDonald’s übernimmt Apprente und setzt auf künstliche Intelligenz am Drive-In-Schalter 

McDonald’s hat eine Vereinbarung zur Übernahme des KI-Unternehmens Apprente unterzeichnet. Das Unternehmen entwickelt sprachbasierte Plattformen für komplexe und mehrsprachige Anforderungen. In den Restaurants soll die Technologie nun für eine schnellere und genauere Auftragsannahme an den Drive-In-Schaltern sorgen. 

Hubert Wallner ist Gault&Millau Koch des Jahres 2020 in Österreich

Als Kind wollte Hubert Wallner eigentlich Polizist werden, nun ist er Gault&Millau Koch des Jahres 2020 in Österreich. Feinste Zutaten des Alpe-Adria-Raums würden ihn zu raffinierten Kreationen inspirieren, mit denen er einen Spannungsbogen zwischen Kärnten und dem Mittelmeer schaffe.

Hotelrestaurants öffnen sich für alle

Seit einigen Jahren öffnen sich Berliner Hotels mit modernen Bar-Konzepten gegenüber Nicht-Hotelgästen. Beispielen wie dem „Neni“ von Haya Molcho im „25hours“ folgend, ziehen nun auch die Hotelrestaurants nach und warten mit attraktivem Interieur und Food-Angebot auf.

Steak-Häuser und vegetarische Restaurants wachsen stark

Während sich die wirtschaftliche Entwicklung in Deutschland im zweiten Quartal schleppend zeigte, konnten einige Bereiche in der Gastronomie bemerkenswerte Zuwächse verzeichnen. Steak-Häuser und vegetarische Restaurants wuchsen besonders stark, wie Zahlen der NPD Group zeigen.

„No Cash“: Restaurants schaffen das Bargeld ab

Heißt es bei vielen Gastronomen immer noch „keine Karten“, lautet die Devise bei Stadtsalat in der Berliner Friedrichstraße „No cash“. Auch alle acht Läden der Kaffeehaus-Kette „The Barn“ haben komplett auf bargeldloses Bezahlen umgestellt, genau wie die „Public Coffee Roasters“ in Hamburg bereits 2017. Die Gäste haben damit kein Problem.

The Chedi Andermatt eröffnet in 2.300 Metern Höhe „The Japanese Restaurant“

Das The Chedi Andermatt spendiert seinem mit einem Michelin-Stern ausgezeichneten Restaurant „The Japanese“ unter der Leitung von Dietmar Sawyere einen Ableger auf dem Andermatter Hausberg Gütsch. Der Startschuss fällt in der kommenden Wintersaison. 

Wettbewerb: Experten schauen Gastronomen in die Karten

Ab dem 13. September 2019 können Gastronomen ihre Speise- und Getränkekarten wieder bei der Geva in Frechen einsenden, um einen von drei Preisen abzuräumen. Der Award wird in „Gold“, „Silber“ und „Bronze“ vergeben und ist mit 1.500, 1.000 bzw. 500 Euro dotiert.

Bayerischer Rundfunk zeigt Biografie von Hans Haas aus dem Münchner Tantris

1991 übernahm Hans Haas die Küche des Münchner Tantris. Im kommenden Jahr wird er sich nach neunundzwanzig Jahren in den Ruhestand verabschieden. Der Bayerische Rundfunk nahm dies zum Anlass und würdigte den Koch mit einer Biografie.