Jeunes Restaurateurs richten ersten „Team Day“ aus

| Gastronomie Gastronomie

Die Jeunes Restaurateurs Deutschland richteten in diesem Jahr erstmals ein Fest für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus. Fast 200 Angestellte aus ganz Deutschland folgten der Einladung zum ersten JRE Team Day und reisten am 10. Juni nach Grünstadt in Rheinland-Pfalz, um gemeinsam auf dem Weingut Felix Mayer zu feiern. Die Teilnehmenden erwartete ein buntes Rahmenprogramm mit Musik, Master Classes sowie zahlreichen Food- und Getränke-Stationen.

Bei den Jeunes Restaurateurs Deutschland ist das Team der Star. Höchste Zeit, dass auch einmal sichtbar nach außen hin zu zeigen. Und genau deshalb lud die Vereinigung nun erstmals zum JRE Team Day auf das Weingut Felix Mayer in der Nordpfalz ein. „Mit diesem Event wollen wir unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter feiern und uns für ihren täglichen Einsatz bedanken. Und auch Gastgeber Felix Mayer gebührt ein großer Dank für seine herausragende Gastfreundschaft“, erklärt JRE Präsident Oliver Röder („Burg Flamersheim“, Euskirchen). Das Besondere am JRE Team Day: Hier kommen Mitarbeitende aus den JRE Betrieben zusammen, um gemeinsam eine gute Zeit zu haben und sich besser kennenzulernen. „Gegenseitiger Austausch und freundschaftliche Beziehungen gehören zur DNA der Jeunes Restaurateurs. Als Köchinnen und Köche treffen wir uns bereits regelmäßig – nun weiten wir das auch auf unsere Mitarbeitenden aus“, so Röder.

Zur Premiere gab es ein angemessenes kulinarisches Rahmenprogramm von Partnern und JRE Köchen, das die Teilnehmenden nach einem Begrüßungs-Champagner von Laurent-Perrier genießen konnten. Mit dem Willkommensglas wurde den Gästen außerdem jeweils ein Tombola-Los überreicht, mit dem sie die Chance auf tolle Gewinne erhielten. Von den Jeunes Restaurateurs waren neben Oliver Röder auch Patrick Jenal („Restaurant Kunz“, St. Wendel), Adalbert Seebacher („Kraftwerk“, Oberursel), Phillipp Helzle („BollAnts“, Bad Sobernheim) und Alexander Wulf („Troyka“, Erkelenz) vor Ort, um die Gäste auf dem „Markt der Genüsse“ zu bekochen. Hinzu kamen Food-Stationen mit Highlights wie der am Ofyr Grill zubereiteten Chili Bratwurst von Büffel Bill sowie Stände von den JRE Partnern Parmigiano Reggiano, R express, Hela Gewürze, Deutsche See, Frische Paradies und Julius Meinl. Für alkoholfreie Getränke sorgte die Manufaktur Jörg Geier und für die passenden Weine die Weingüter Markus Meier, Poss, Knauss, Disibodenberg, Höfflin, Nik Weis, Köbelin und natürlich Felix Mayer. Die Brennerei Ziegler servierte Cocktails.

Master Classes und Planwagenfahrt

Neben dem „Markt der Genüsse“ gab es mehrere Master Classes von Original Beans sowie den JRE Partnern Zwiesel, Ahornsirup aus Kanada, Deutsche See, Fritz-Kola und Hela Gewürzwerk. Außerdem konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an einer gemütlichen Planwagenfahrt durch die Weinberge teilnehmen. „Es war schön zu sehen, wie sich die Mitarbeitenden dabei teamübergreifend ausgetauscht und vernetzt haben – sowas wäre ohne solche Events ja gar nicht möglich“, erzählt Röder. „Ich danke unserem Mitglied Patrick Jenal für die hervorragende Organisation und allen Teilnehmenden, Partnern und anwesenden JRE Mitgliedern, dass sie diese erste Ausgabe des JRE Team Days zu einem unvergesslichen Event gemacht haben.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Star-Köchin Naomi Pomeroy, die in den USA vor allem mit ihrer Teilnahme an mehreren Koch-TV-Shows bekannt wurde, ist im Alter von 49 Jahren bei einem Wassersport-Unfall ums Leben gekommen.

In einem Biergarten gibt es Bier - so weit, so normal. Doch in München ist eine besondere Variante geplant. In der Nähe des Hauptbahnhofs eröffnet ein alkoholfreier Biergarten. Der vielsagende Name: «Die Null».

Immer mehr Abiturienten beginnen nach der Schule eine Ausbildung. Im Trend liegt dabei eine Lehre in der Gastronomie. Auch Sternekoch Domenik Alex bildet nun einen ambitionierten Abiturienten zum Koch aus.

Darts werden in deutschen Bars seit jeher geworfen - neuerdings fliegen aber auch schwerere Geschütze. Axtwurf-Bars breiten sich aus. Gestresste Großstädter kommen ebenso wie Flirtwillige.

Im Gegensatz zum früheren Fokus auf asiatische Küche hat das Küchenteam des Hotels tschechische Geschichtsbücher und alte Kochbücher studiert, um sich von einer Vielzahl historischer Quellen inspirieren zu lassen.

Die Stimmung in der Gastronomie ist nach Angaben der IHK in Sachsen-Anhalt für diesen Sommer pessimistisch. Zwar meldete knapp ein Drittel der Unternehmen eine gute Geschäftslage, allerdings kämpfe das Gastgewerbe mit Umsatzrückgängen.

Tim Raue soll im Auftrag von RTL erneut schlingernden Gastronomen helfen. Leider agiert der Spitzenkoch dabei nicht selten wie eine Dampflok. Glücklicherweise gibt es auch eine Bahnschranke.

Mit einem Fest hat das Le big TamTam im Hamburger Hanseviertel eröffnet. 500 geladene Gäste feierten in der großen Rotunde mit Live DJ, Drinks und Kulinarik. Das Le big TamTam ist ein Food-Markt unter der Regie bekannter Hamburger Gastronomen und ab sofort geöffnet.

Pech mit dem Wetter und Tage ohne Übertragungen am Brandenburger Tor waren für die Betreiber in den Fanzonen nicht förderlich. Für die nächsten großen Fußballturniere haben sie daher einen Wunsch.

Mit dem neuen Konzept Levante erweitert Casualfood sein Angebot für die Verkehrsgastronomie um die Trend-Küche aus Nahost. Das erste Outlet mit levantinischer Küche hat jetzt am Mainzer Hauptbahnhof eröffnet.