wineBANK eröffnet ersten Standort in den USA

| Gastronomie Gastronomie

Nach zweijähriger Bau- und Planungsphase eröffnet der erste wineBANK-Standort in den USA. Der Privatclub in der amerikanischen Hauptstadt wird unter der Marke wineLAIR Washington, DC geführt. „Lair“ steht in diesem Kontext für „Versteck“.

„Hinter unserem amerikanischen Partnerkonsortium steht ein enger Freund unserer Familie, Fred Elleman. Er war das erste Mitglied der wineBANK Rheingau und somit von Beginn an ein großer Fan unseres Konzeptes“, sagt Christian Ress, Geschäftsführer des wineBANK-Franchise. „Ich freue mich riesig, unsere Idee mit unseren amerikanischen Partnern in den USA bekannt zu machen.“
 

Der rund 500 Quadratmeter große Club liegt im West End neben dem Ritz-Carlton Hotel und in Laufnähe zum Weißen Haus. Er soll zum zentralen Anlaufpunkt für die weinbegeisterte Community der US-Hauptstadt werden.

Das Interieur stammt aus der Feder von Innenarchitekt JC Schaub, der hier die „alte und neue Weinwelt“ miteinander in Einklang bringt. Schwarz- und Goldtöne prägen den Club. Akzentuiert eingesetzte Kunstwerke und Installationen runden die Einrichtung ab.

Das Team um Club-Manager Stéphane Norbert kümmert sich um die Temperierung der Weine und den fachmännischen Weinservice. Neben ihren eigenen Weinen können Mitglieder auch aus der internationalen Weinkarte des Clubs auswählen. Für das leibliche Wohl steht die Gastronomin Ris LaCoste bereit. Sie ist Inhaberin des benachbarten Restaurants RIS.

„Darüber hinaus bietet das wineLAIR Team regelmäßige Masterclasses, Weinproben und viele weitere hochkarätige Events exklusiv für Mitglieder an“, sagt Ress. „Ob leidenschaftliche Weinkenner, Sammler, Händler oder Neulinge – alle sind in unserer internationalen Community willkommen.“


Zurück

Vielleicht auch interessant

Biergärten in Bayern öffnen: «Ein Stück Lebensfreude kehrt zurück»

In einem guten Dutzend Landkreisen und kreisfreien Städten in Bayern haben am Montag Biergärten, Wirtsgärten und Freischankflächen wieder geöffnet. In der bayerischen Gastronomie sorgte der Schritt nach rund einem halben Jahr Schließung für Zuversicht.

München: Augustiner übernimmt Haxenbauer

Das Traditionslokal Haxnbauer in München bekommt einen neuen Pächter. Die Brauerei Augustiner hat den Zuschlag erhalten und löst damit die Kuffler Gruppe ab. Der aktuelle Mietvertrag mit Stephan und Sebastian Kuffler läuft im Oktober 2022 aus.

Gastwirte auf Mallorca kündigen Aufstand gegen Corona-Pläne an

Das Ende des sechsmonatigen Corona-Notstands an diesem Wochenende in Spanien sorgt in vielen Regionen für Verwirrung. Auf Mallorca kündigten Gastwirte eine Art Aufstand gegen Pläne der Regionalregierung an. Sie wollen noch in der Nacht zu Sonntag wieder öffnen.

The ASH kommt an die MesseCity Köln

Die Restaurantkette The ASH Restaurant & Bar wächst weiter und eröffnet nach dem Restaurant in Bremen, welches im Juli eröffnet, im Herbst in Köln das elfte Restaurant. Als Betreiber steigt die KSH 2 Systemgastronomie GmbH ein.

Nestlé Professional veröffentlicht Kochbuch „50 Köche. 50 Meisterwerke“

Nestlé Professional veröffentlicht erstmals ein Kochbuch. Unter dem Titel „50 Köche. 50 Meisterwerke“ präsentiert sich die deutsche Spitzengastronomie in ihrer großen Bandbreite. Unter anderem mit dabei: Rezepte von Harald Wohlfahrt, Maria Groß und Heiko Antoniewicz.

Zwei Sterne auf die Hand: Hotel Adlon verkauft „Streetfood“ am Brandenburger Tor

Das Luxushotel Adlon Kempinski geht auf die Straße: Ab Sonntag verwandelt Terrasse des Restaurant Quarré für die kommenden Wochenenden in eine kulinarische Pop-up-Zeile, auf der To-Go-Gerichte angeboten werden, bei denen ein wenig Goldstaub nicht fehlen darf.

AmRest-Gründer Henry McGovern steigt bei dean&david ein

Henry McGovern, Gründer und CEO des Multikonzept-Gastronomen AmRest, übernimmt 49 Prozent der Anteile an dean&david. McGovern übernimmt die Anteile von Hermann Weiffenbach, der sich künftig auf die von ihm gegründete Enchilada Gruppe konzentrieren wird.

Wiesnbier ohne Wiesn: Vorbereitung auf Oktoberfest «dahoam»

Wieder ist das Oktoberfest abgesagt. Aber es gibt Trost. Schon wird an Alternativprogrammen getüftelt, und sicher ist: Auch ohne Wiesn bleiben die Fans nicht auf dem Trockenen, denn wie im Vorjahr wird es trotz der Absage das Wiesnbier geben.

Sylt bekommt eine wineBANK

Auf Sylt wird in diesem Jahr eine wineBANK eröffnen. Die Pläne für das Objekt in Westerland sind bereits fertig. Erste Baumaßnahmen haben begonnen. Die Eröffnung ist für die zweite Jahreshälfte geplant.

Marian Krause ist Deutschlands bester Bartender

Vergangenen Freitag kürte Diageo im Rahmen seiner World Class Competition in Berlin den besten Bartender Deutschlands. Insgesamt vierzehn Teilnehmende hatten es ins Finale geschafft. Am Ende konnte Marian Krause (The Grid Bar, Köln) die Jury von sich überzeugen.