Hotellerie

Hotellerie

Die europäische Hotelstars Union (HSU) hat anlässlich ihrer Generalversammlung in Budapest einen neuen Kriterienkatalog 2025-2030 einstimmig beschlossen. Nachhaltigkeit, Personalmangel und die Digitalisierung und Automatisierung der Hotellerie waren die treibenden Kräfte hinter einem einjährigen Prozess zur Überarbeitung der Klassifizierungskriterien. 

Startschuss für den 1. Bauabschnitt im Alten Fischereihafen (AFH): In den Fischhallen V und VI wird sich neben weiterer Gastronomie und Einzelhandel die Henri Hotel Cuxhaven GmbH mit einem Henri Country House ansiedeln.

Die Berliner Hostelgruppe a&o stockt seit Monaten ihr Angebot an Mehrbettzimmern für Frauen auf: vier bis sechs Betten in einem rund 26 Quadratmeter großen Raum, dazu ein speziell ausgestattetes Badezimmer mit Fön, Extra-Spiegel und -Beleuchtung.

Knapp drei Jahre nach Grundsteinlegung ist das „Essential by Dorint Interlaken“ mit 115 Zimmern und Apartments, Frühstücksrestaurant und Bar/Lounge eröffnet worden. Hoteldirektor Franz Buttgereit begrüßte seinen ersten Gast – den Schweizer Singer und Songwriter Nr. 1. Vincent Gross.

Die Berliner-City-Tax soll 25 Millionen Euro in die klammen Hauptstadtkassen spülen. Doch auch das Eintreiben der Steuer ist nicht ganz billig. So geht aus einer Vorlage für das Abgeordnetenhaus hervor, dass die jährlichen Verwaltungskosten 1,2 Millionen Euro betragen werden.

Für das in finanzielle Schwierigkeiten geratene Bremer Park Hotel scheinen sich jetzt wirtschaftliche Alternativen abzuzeichnen. Wie ein Sprecher mitteilte, stehe für das Fünf-Sterne-Hotel im Bürgerpark eine „langfristige, positive Lösung“ bevor. Den Angaben zufolge verhandelt Insolvenzverwalter Detlef Stürmann mit einem potenziellen Pächter über eine Fortführung des Betriebs ab Sommer.

Der Bundesverband der Deutschen Tourismuswirtschaft schaltet sich in die Debatte um die geplante City-Tax für Privatreisende in der Hauptstadt ein und warnt vor den Folgen und rechtlichen Unsicherheiten einer solchen Bettensteuer. „Berlin erweist sich mit dieser Abgabe einen absoluten Bärendienst“, kommentierte BTW-Präsident Michael Frenzel das Vorhaben. Der boomende Tourismussektor sorge seit Jahren für steigende Steuereinnahmen gerade auch für die Hauptstadtkassen.

Penny Pritzker, die Tochter von Donald Pritzker, einem Mitbegründer der Hyatt-Hotelkette, wird neue Handelsministerin der USA. Pritzker, deren Vermögen das Magazin "Forbes" auf 1,4 Milliarden Euro schätzt, soll zukünftig die wichtigste Kontaktperson der Regierung zur Geschäftswelt sein. Die Geschäftsfrau führt auch eine eigene Immobilienfirma.

Die Hotelgruppe Best Western bietet ihren Hotels in Deutschland ab sofort eine Möglichkeit, das eigene Direktgeschäft über das Internet zu stärken. Best Western hat hierfür in Zusammenarbeit mit myhotelshop einen eigenen E-Commerce-Shop entwickelt. myhotelshop ermöglicht Hotels mit kleinen Online-Marketingbudgets den Zugang zu den großen Reiseportalen.

Nun ist es amtlich – Das Buchungsportal booking.com darf die Rubrik „Beliebtheit“ nicht länger führen, wenn für Hotels die Möglichkeit besteht, sich eine bessere Platzierung zu erkaufen. Das Landgericht Berlin bestätigte damit in der vergangenen Woche eine einstweilige Verfügung aus dem Jahr 2011. Markus Luthe, Hauptgeschäftsführer des Hotelverbandes (IHA), begrüßte die Entscheidung: Der interessengesteuerten Handhabung des Hotelrankings durch die Portale sei in Deutschland ein erster Riegel vorgeschoben worden. Die Transparenz der Rankingkriterien sei aber noch deutlich ausbaufähig.

Das sollte einem Bewertungsportal besser nicht passieren – weil einige TripAdvisor-User ein Glasgower Obdachlosenheim mit scherzhaften Kommentaren in den Himmel lobten, rangiert das „Bellgrove Hotel“ nun unter den „Top 100 places to stay“-Empfehlungen. Das Portal reagierte umgehend. Nicht nur die Bewertungen verschwanden von der Seite, gleich das ganze „Hotel“ wurde gelöscht.

Der Hotelier Klaus-Dieter Graf von Moltke plant in Reit im Winkl den Bau von zwei Hoteldörfern. Rund um das bereits umgestaltete Gut Steinbach will der Unternehmer aus Rottach-Egern 16 Gebäude errichten und dann verkaufen oder als Hotelappartements und Chalets anbieten.