Hotellerie

Hotellerie

Das Radisson Collection Hotel im Berliner DomAquarée geht mit einem neuen Lobbykonzept wieder an den Start. Zur Wiedereröffnung voraussichtlich Ende des Jahres wird ein 16 Meter hoher, bis ins sechste Stockwerk reichender und rund 120 Quadratmeter umfassender Vertikaler Garten den neuen Mittelpunkt der Hotellobby bilden.

Anzeige

So vielfältig die Hotellerie-Branche ist, so unterschiedlich und umfangreich sind auch die abzusichernden Risiken. Umso wichtiger ist ein ganzheitliches Versicherungskonzept, das für jeden Bedarf und jede Situation individuellen Schutz gewährt. 

Seit 2019 betreibt die Dorint-Hotelgruppe eines ihrer Traditionshäuser, das Haus in Würzburg, wieder selbst. Seit Januar 2023 ist das Haus komplett renoviert worden. Hierfür wurde ein zweistelliger Millionenbetrag seitens des Eigentümers und drei Millionen Euro von der Dorint GmbH investiert.

Die UEFA bestätigt die Teamquartiere der 24 Teilnehmer. Denn nach der geschafften Qualifikation hat mit der Ukraine auch die letzte der 24 Mannschaften ihr Domizil bekannt gegeben. In welchen Hotels die Mannschaften zur Fußball-EM in Deutschland wohnen, steht bei Tageskarte.

Die Stadt Köln hat Beschwerde gegen das Bettensteuer-Urteil des Oberverwaltungsgerichts Münster eingelegt. Das OVG hatte eine Revision ausgeschlossen, doch das wollen sich die Stadtväter der Domstadt so nicht bieten lassen. Verband und Unternehmer sind wenig amüsiert. Schließlich wisse man nun nicht mehr, worauf man sich bei der Stadt noch verlassen könne, so Christoph Becker vom Dehoga. Doch auch die Stadt legt an Schärfe zu. Die Hotelbetreiber hätten die „sachliche Gesprächsebene verlassen", ist sich zumindest die Kämmerin sicher.

Die weltweiten Hotelpreise haben sich noch immer nicht erholt. Wie der aktuelle Hotel Price Index (HPI) der Expedia-Tochter Hotels.com deutlich machte, liegen sie noch immer auf dem Niveau von 2005. Die Preise sind aber auf dem Weg der Besserung. Im Vergleich zum Vorjahr stiegen sie um ganze drei Prozent.

Die Rezidor Hotel Group hat sich den “Best Practice Award 2013” des Travel Industry Clubs geschnappt. Die Energiespar-Initiative „Think Planet“ hatte den Juroren offenbar besonders gut gefallen. Den zweiten Platz belegte HRS mit „HRS friends“. Bronze erhielt ein neues Dienstleistungsangebot des Fairplane Passanger Service. Die Auszeichnung prämiert jedes Jahr ein Unternehmen der Branche, das sich durch erfolgreiche Produkte oder Prozesse besonders hervorgetan hat.

Ob Solaranlagen auf dem Dach oder Toiletten mit Regenwasser – nachhaltige Hotels liegen bei den Gästen schwer im Trend. Auch die jüngste Untersuchung der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR) bestätigt dies. Anfang des Jahres gaben fast 40 Prozent der Befragten an, dass sie sich einen ökologisch einwandfreien Urlaub wünschen würden. Ein Jahr zuvor waren es nur 31 Prozent.

Die Budget-Design Hotelkette prizeotel hat einen strategischen Investor für die weitere Expansion gefunden. Die May & Co. Unternehmensgruppe kaufte gleich ein ganzes Drittel an der prizeotel Management Group über eine gezielte Kapitalerhöhung. Über die Höhe des Kaufpreises wurde Stillschweigen vereinbart. Ziel der Partnerschaft sei es, die strategische Entwicklung und Expansionsstrategie von prizeotel zu unterstützen.

Die Hospitality Alliance AG hat im Jahr 2012 ihre Erlöse um 4,38 Prozent gesteigert. Insgesamt erwirtschafteten die 63 Hotels der Marken Ramada, Treff Hotels und H2 Hotels Umsätze in Höhe von 309,3 Millionen Euro. Der Gross Operating Profit stieg um 12,73 Prozent auf 76,3 Millionen Euro.

Die Maritim Hotelgesellschaft konnte ihr Ergebnis im Jahr 2012 leicht verbessern. Der Gesamtumsatz lag mit 457,5 Millionen Euro um 10,3 Millionen Euro über dem Vorjahr. Die Auslastung von 56,6 Prozent lag 0,9 Prozentpunkte über Vorjahr. Parallel dazu erhöhte sich der Zimmerpreis von 88,23 Euro auf 88,76 Euro. Der RevPAR stieg von 49,14 Euro (2011) auf 50,24 Euro in 2012.

Die Hostelgruppe A&O hat im Jahr 2012 ihr bis dahin bestes Ergebnis verbucht. Mit rund zwei Millionen Übernachtungen wurde ein Umsatz von 53,5 Millionen  Euro verbucht. Dies entspricht einem Umsatzwachstum von 18 Prozent und 17 Prozent mehr Übernachtungen als in 2011.