BWH Hotels Best Talents Day 2023 in Willingen

| Hotellerie Hotellerie

Talente fördern und wertschätzen: Dafür hat die BWH Hotels Central Europe GmbH mit Sitz in Eschborn in diesem Jahr bereits zum zehnten Mal das Nachwuchsprogramm Best Talents Day organisiert. Ausgewählte Talente aus Best Western- und WorldHotels wurden zu einem Tag ganz im Zeichen der persönlichen Weiterentwicklung eingeladen.

Mitarbeiter aus allen Hotelbereichen haben am 14. September im Best Western Plus Hotel Willingen diesen speziell auf sie zugeschnittenen Tag erlebt, der sowohl Kommunikations- als auch Persönlichkeitstrainings unter der Leitung des Karrierecoachs Peter Traa beinhaltete. Zudem gab es Vorträge und Diskussionsrunden unter anderem mit Marcus Smola, Geschäftsführer BWH Hotels Central Europe GmbH, Sophie von Seydlitz, Senior Manager HR der Hotelgruppe sowie Stefanie Küttner, Direktorin des Best Western Plus Hotel Willingen.

„Der Best Talents Day, unser wertschätzender, persönlicher und motivierender Weiterbildungstag für die besten Talente unserer Hotels, hat einen festen Platz in unserem Jahreskalender. In Zeiten des Fachkräftemangels in der Hotellerie ist es uns ein großes Anliegen, Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen zu fördern und zu halten. Dabei steht die Wertschätzung unserer tollen Talente im Mittelpunkt“, erklärt Marcus Smola.

Talentierte Nachwuchskräfte fördern und wertschätzen

An dem Nachwuchstag der BWH Hotels haben die besten Talente aus verschiedenen Hotelbereichen teilgenommen – herausragende Azubis, Rezeptionisten, Köche, Servicekräfte, Personalverantwortliche oder auch Hausdamen. Die Nachwuchskräfte haben einen intensiven Tag mit dem Coach und Persönlichkeitstrainer Peter Traa erlebt und mehr über die eigenen Stärken und deren Anwendung im Job erfahren, unabhängig davon, in welchem Fachbereich sie im Hotel arbeiten.

Im Gespräch mit erfahrenen Menschen aus der Branche und im Austausch mit den Teilnehmern haben sie zudem viel über Karrierewege und Perspektiven für ihre persönliche Entwicklung erfahren. „Talentierte Mitarbeiter fördern und an uns binden und zu wertschätzen – darum geht es uns. Denn unsere Hotels leben von den Mitarbeitern, die sich tagtäglich für das Wohl der Gäste einsetzen“, so Smola weiter. Der Seminartag wurde mit einem gemeinsamen Abendprogramm in Willingen abgerundet.

BWH Hotels mit eigener Akademie: Weiterbildung für alle

Weiterbildung und Personalentwicklung werden in der BWH Hotels Central Europe schon seit vielen Jahren großgeschrieben. Daher hat die Gruppe schon vor über zwanzig Jahren in Deutschland ihre eigene Akademie ins Leben gerufen. Das Weiterbildungsprogramm deckt hotelrelevante Themen ab, im Angebot finden sich sowohl klassische Präsenz-Seminare als auch Online-Weiterbildung über eine E-Learning-Plattform.

Speziell auf die Bedürfnisse der Hotels zugeschnitten, werden auf der E-Learning-Plattform Training-Tutorials in Deutsch und Englisch angeboten. Zusätzliche Expertentalks von Mitarbeitern der Servicezentrale ermöglichen den direkten Austausch zwischen den Vortragenden und Mitarbeitern aus den Hotels untereinander. Zudem finden seit 2012 jährliche Azubi-Tage der BWH Hotels Central Europe statt. Am Unternehmenssitz in Eschborn treffen sich Auszubildende aus den Best Western Hotels und WorldHotels aus der Region Central Europe zu einem lehrreichen Tag für Auszubildende. Neben Vorträgen und Workshops können die Nachwuchskräfte dabei alle Abteilungen in der Unternehmenszentrale kennenlernen und erhalten Einblick hinter die Kulissen des Unternehmens.

Zentrale Human Resources Services für Hotels

Die BWH Hotels Central Europe GmbH bietet ihren Partnerhotels seit vergangenem Jahr zudem eine neue Serviceleistung: Die individuell geführten Hotels der Gruppe erhalten über zentrale Human Resources Services Unterstützung bei allen Angelegenheiten im Sachen Mitarbeiter-Recruitment und Mitarbeiterbindung. „Mit unserem neuen Serviceangebot für Hotels lösen wir zwar nicht den generellen Mitarbeitermangel in unserer Branche, aber wir unterstützen unsere Hotels nun noch intensiver und professionell bei dem brennenden Thema und treiben alle relevanten Themen und Supportleistungen beim Thema Mitarbeiter finden und binden voran“, sagt Sophie von Seydlitz, Senior Manager HR, die ebenfalls am Best Talents Day teilgenommen hat und auch künftig Ansprechpartnerin für die Nachwuchstalente sein wird.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Hotel Bilderberg Bellevue hat im denkmalgeschützten Park des Hotels ein großes Zelt aufgestellt und damit für großes Aufsehen in Dresden gesorgt. Jetzt hat die Stadt das Hotel dazu verdonnert, alle entstanden Schäden zu beseitigen. Zusätzlich haben die Denkmalschutzbehörden ein Bußgeld angeündigt. Der Hoteldirektor bittet um Verzeihung.

69 Prozent der Hotelbetreiber in der DACH-Region möchten, trotz steigender Betriebskosten, weiter expandieren. Das ergab eine Umfrage von Select Hotel Consulting und dem Magazin „Tophotel“ unter Betreibern verschiedener Größe. Das Wachstum kann allerdings weder über signifikant höhere Zimmerpreise noch durch Betriebskostenoptimierung gesichert werden.

Noordkant Investment Partners platziert den „Leisure Hotel Investment Club“. Der Fonds investiert in Ferien- und Stadthotels in top-touristischen Lagen in der DACH-Region und Norditalien. Die Deutsche Seereederei GmbH (DSR) soll die Hotels betreiben. Der Fonds strebt ein Investitionsvolumen von bis zu 250 Millionen Euro an.

An der Küste vor den Ostfriesischen Inseln gibt es noch den ein oder anderen Geheimtipp zu entdecken. Die Hiive Experience Hotels wollen mit ihrem zweiten Hotel nun für frischen Wind in der Region sorgen und eröffnen am 1. August das Noord in Carolinensiel.

Einst überzeugte Thomas H. Althoff seine Eltern, ein Hotel in Aachen zu übernehmen – und legte damit den Grundstein für ein kleines Imperium. Nun wurde der Kölner Unternehmer wieder für sein Lebenswerk geehrt – dieses Mal im Falstaff Hotel Guide 2024.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung von vier neuen Immobilien in Spanien angekündigt, die über 500 Zimmer umfassen. IHG betreibt derzeit 55 Hotels unter acht Marken im Land - in den letzten fünf Jahren kamen mehr als zehn Hotels hinzu.

The Ascott Limited ist mit Beginn des zweiten Halbjahres 2024 der neue, globale Hotelpartner des FC Chelsea geworden. Im Rahmen der neuen Partnerschaft übernimmt Ascott auch das Management des Stadionhotels an der Stamford Bridge.

Im ersten Halbjahr 2024 wurden in Deutschlands Hotellerie Immobilien im Wert von 470 Millionen Euro verkauft. Das Volumen ist vor allem auf die Übernahme der Centro Hotels durch die HR Group zurückzuführen. Das Transaktionsvolumen notierte insgesamt allerdings rund 30 Prozent unter dem 10-Jahresdurchschnitt der jeweils ersten Halbjahre. 

Im Zeitraum Januar bis Mai 2024 konnten die Beherbergungsbetriebe insgesamt 174,6 Millionen Übernachtungen verbuchen. Das ist eine Zunahme von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Mai war ein Rekordmonat, zumindest was die Anzahl der Übernachtungen angeht.

Das Delta-Hotel in Offenbach hat in den letzten Jahren diverse Eigentümer und Betreiber gesehen. Jetzt übernimmt die Upside Hotels & Resorts Holding als neuer Pächter die Herberge. Upside ist eine Unternehmung von Stephan Gerhard, der gerade erst, mit einer anderen Marke, das Hotel Zumnorde in Erfurt übernommen hatte.