Neue Hotels im Urlaubsland Nordsee Schleswig-Holstein

| Hotellerie Hotellerie

In diesem Jahr stehen im Urlaubsland Nordsee Schleswig-Holstein einige Hoteleröffnungen auf dem Programm. So zum Beispiel das Hotel Landhafen in Niebüll und das Lighthouse Hotel & Spa in Büsum.

Nordfriesland - Hotel Landhafen in Niebüll

Der Bau des von den Brüdern Brunk geplante Hotel Landhafen wird im Herbst 2019 seine Türen öffnen. Im Juli 2018 haben die ersten Bodenarbeiten des Hotelprojektes der Brüder Brunk begonnen. Bauleiter ist Herr Oliver Jensen, vom Architektenbüro Limbrecht und Jensen in Niebüll, der das Konzept in der Planung der Gebäude umgesetzt hat. Ausschließlich regionale Unternehmen sind am Bau des Hotels Landhafen beteiligt. Die Brüder Brunk haben, in Zusammenarbeit mit Lisa Sendlmeier von der Agentur brandtouch, ein zur Region passendes Konzept entwickelt. „Wir bauen 48 Zimmer, eine gemütlichen Stube mit weitem Blick in die Ferne und einem Obstgarten, der einen die Zeit vergessen lässt.“, erzählt Christoph Brunk schon voller Vorfreude.

Der Name “Landhafen“ hat sich in Zusammenarbeit der Bauherren Brunk, mit Lisa Sendlmeier gefunden. Christoph Brunk: „Wir haben lange nach einem Namen für das Hotel gesucht, der alles vereint, was wir zum Audruck bringen wollen. Nach Monaten der Suche kam dann der großartige Name "Landhafen" zustande.“ Passender geht es kaum, denn der alte Obstgarten des Hotels war vor der Landgewinnung Nordfrieslands um 1650 noch ein ganz kleiner Hafen: Wo einst die Nordsee und die Küste aufeinandertrafen, entsteht heute also das Hotel Landhafen. 

Büsum - Lighthouse Hotel & SPA in Büsum

Im August 2019 eröffnet das Lighthouse Hotel & Spa im Nordseeurlaubsort Büsum mit direktem Blick aufs Meer. 111 Zimmer, Suiten und Appartments, sowie 3 Restaurants, 2 Bars und ein hauseigener Ocean Spa werden dann den Gästen des 4-Sterne-Superior Hotels offenstehen. Ein besonderes Highlight wird die gläserne Räucherei. In der Hafenkantine werden morgens und mittags Hotelgäste, Büsumer und Mitarbeiter begrüßt und mit leckerem Essen versorgt. Im Schnüsch, dem Fine-Dining-Restaurant, erwartet die Gäste Gerichte auf höchstem Niveau. Als etablierter Urlaubsort an der Nordsee bietet Büsum mit seiner Nähe zu Hamburg, der Familienlagune Perlebucht und 1,96 Mio Übernachtungen im Jahr 2018 den perfekten Ort für das Lighthouse Hotel & Spa.

Bernstein Suite & Breakfast

Neben den bestehenden 3 Design-Hotels und 5 Appartementhäusern entstehen in Büsum 14 Ferienappartements/Suiten in prominenter Lage direkt am Hafen. In den Größen von 55 bis 130 m² mit der Möglichkeit, alle Komforthotelleistungen in einzelnen Modulen hinzu zu buchen. So kann der Gast beispielsweise Frühstück, Roomservice oder die Rezeption mit Concierge Service individuell hinzubuchen und nebenher alle Leistungen der Bernstein-Resorts wie z.B. den hauseigenen Fahrrad- und Freizeitmobilverleih, Fitnessmöglichkeiten, Tagungsräume, Saunen und die Schwimmbadnutzung in Anspruch nehmen. Geplant und Fertigstellung Sommer 2019. 

Föhr - Eröffnung »Friesin B&B« in Oldsum

Marion Koziol kaufte 2014 das alte, unter Denkmalschutz stehende Kapitänshaus in Oldsum (Haus Nr. 19). Nach umfangreichen Sanierungs- und Moderniserungsmaßnahmen eröffnete sie im Oktober 2018 schließlich ihr Bed & Breakfast-Haus. Der Name »Friesin B&B« ist eine Hommage an die Friesinnen, an ihr Durchhaltevermögen und ihre Bodenständigkeit. Und durch Koziol bekommt er eine ganz besondere, exklusive Note. Denn das exklusive Feriendomizil verfügt über nur zwei Suiten: Die Familien-Suite mit zwei Schlafräumen und vier Betten sowie die Captains-Suite als Dreibettzimmer. Das Kaminzimmer dient als Frühstücksraum und ein Wintergarten im Lounge-Stil ist ebenfalls vorhanden. Im Frühstücksraum können übrigens nicht nur die Hausgäste frühstücken. 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Das Hotel Bilderberg Bellevue hat im denkmalgeschützten Park des Hotels ein großes Zelt aufgestellt und damit für großes Aufsehen in Dresden gesorgt. Jetzt hat die Stadt das Hotel dazu verdonnert, alle entstanden Schäden zu beseitigen. Zusätzlich haben die Denkmalschutzbehörden ein Bußgeld angeündigt. Der Hoteldirektor bittet um Verzeihung.

69 Prozent der Hotelbetreiber in der DACH-Region möchten, trotz steigender Betriebskosten, weiter expandieren. Das ergab eine Umfrage von Select Hotel Consulting und dem Magazin „Tophotel“ unter Betreibern verschiedener Größe. Das Wachstum kann allerdings weder über signifikant höhere Zimmerpreise noch durch Betriebskostenoptimierung gesichert werden.

Noordkant Investment Partners platziert den „Leisure Hotel Investment Club“. Der Fonds investiert in Ferien- und Stadthotels in top-touristischen Lagen in der DACH-Region und Norditalien. Die Deutsche Seereederei GmbH (DSR) soll die Hotels betreiben. Der Fonds strebt ein Investitionsvolumen von bis zu 250 Millionen Euro an.

An der Küste vor den Ostfriesischen Inseln gibt es noch den ein oder anderen Geheimtipp zu entdecken. Die Hiive Experience Hotels wollen mit ihrem zweiten Hotel nun für frischen Wind in der Region sorgen und eröffnen am 1. August das Noord in Carolinensiel.

Einst überzeugte Thomas H. Althoff seine Eltern, ein Hotel in Aachen zu übernehmen – und legte damit den Grundstein für ein kleines Imperium. Nun wurde der Kölner Unternehmer wieder für sein Lebenswerk geehrt – dieses Mal im Falstaff Hotel Guide 2024.

IHG Hotels & Resorts hat die Unterzeichnung von vier neuen Immobilien in Spanien angekündigt, die über 500 Zimmer umfassen. IHG betreibt derzeit 55 Hotels unter acht Marken im Land - in den letzten fünf Jahren kamen mehr als zehn Hotels hinzu.

The Ascott Limited ist mit Beginn des zweiten Halbjahres 2024 der neue, globale Hotelpartner des FC Chelsea geworden. Im Rahmen der neuen Partnerschaft übernimmt Ascott auch das Management des Stadionhotels an der Stamford Bridge.

Im ersten Halbjahr 2024 wurden in Deutschlands Hotellerie Immobilien im Wert von 470 Millionen Euro verkauft. Das Volumen ist vor allem auf die Übernahme der Centro Hotels durch die HR Group zurückzuführen. Das Transaktionsvolumen notierte insgesamt allerdings rund 30 Prozent unter dem 10-Jahresdurchschnitt der jeweils ersten Halbjahre. 

Im Zeitraum Januar bis Mai 2024 konnten die Beherbergungsbetriebe insgesamt 174,6 Millionen Übernachtungen verbuchen. Das ist eine Zunahme von 3,3 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der Mai war ein Rekordmonat, zumindest was die Anzahl der Übernachtungen angeht.

Das Delta-Hotel in Offenbach hat in den letzten Jahren diverse Eigentümer und Betreiber gesehen. Jetzt übernimmt die Upside Hotels & Resorts Holding als neuer Pächter die Herberge. Upside ist eine Unternehmung von Stephan Gerhard, der gerade erst, mit einer anderen Marke, das Hotel Zumnorde in Erfurt übernommen hatte.