Weltrekordversuch mit Pop-up-Restaurant am Mount Everest

Weltrekordversuch einer Gruppe von Köchen im Base Camp des Mount Everest: Wie das Portal Fine Dining Lovers' berichtet, wollen die Küchenchefs mit ihrem temporären Restaurant auf 11.600 Fuß (rund 3.535 Meter) über dem Meer den offiziellen Weltrekord für das am höchsten gelegenen Restaurant aufstellen.

Hotelboom in Münster

Dass internationale Hotelmarken, deren Franchise- oder Management-Partner stärker auf die mittelgroßen Städte in Deutschland setzen, zeigt sich gerade in Münster. Hier sind sechs neue Hotels rund um den Hauptbahnhof geplant, wie die Westfälischen Nachrichten​​​​​​​ berichten.

Raue vs. Gosch: Fischbrötchenzoff auf Sylt

Auf Deutschlands Promi-Insel fliegen die Fischfetzen. 2-Sterne-Koch Tim Raue aus Berlin hat für das Asia-Restaurant „Spices“ im Arosa-Hotel in List ein Fischbrötchen kreiert. Fischrestaurant-König Jürgen Gosch findet das nicht witzig: „Das, was Raue da macht, das ist Tüdelkram!“, sagte Gosch der Bild-Zeitung.

Zadra richtet Unternehmen neu aus

Der Romantik-Hotelier und Gastronom Roland Zadra richtet sein Unternehmen neu aus. Sein Gastronomie im Outlet in Wolfsburg hat Zadra verkauft. Jetzt konzentriert sich der Gastgeber auf Zweibrücken, plant neue Investitionen und ein Schulungscamp.

Newsletter-Anmeldung

Meist gelesene Artikel

Frank Oehlers Speisemeisterei meldet Insolvenz an

Die Speisemeisterei von TV-Restaurantretter Frank Oehler ist pleite. Das Stuttgarter Sternerestaurant musste Insolvenz anmelden. Dies berichtet die Stuttgarter Zeitung in ihrer Samstagsausgabe. „Wir sind untröstlich, dass wir jetzt die Reißleine ziehen müssen", sagte der Geschäftsführer des Betriebes.

Queen Elizabeth sucht neuen Koch

Der Buckingham Palace ist auf der Suche nach Verstärkung für die Küche. Der neue Demi Chef soll von Montag bis Sonntag an jeweils fünf Tagen in der Woche für Speis und Trank der royalen Familie und deren Staatsgäste sorgen. Der versprochene Lohn ist allerdings nicht sehr königlich.

OAD kürt die 200 besten klassischen Restaurants in Europa

Das amerikanische Restaurantbewertungsportal „Opinionated About Dining (OAD)“ hat seine Liste der 200 besten klassischen europäischen Restaurants vorgestellt. Ganz vorn liegt ein Restaurant aus Frankreich. Drei Deutsche sind unter den Top 10. Insgesamt finden sich 27 Restaurants aus der Bundesrepublik auf der Liste, fünf aus der Schweiz und sieben aus Österreich.

Team Wallraff in der Reisebranche

Das Team Wallraff war mal wieder unterwegs. Dieses Mal wurde in der Reisebranche recherchiert. Laut einer Welt-Redakteurin waren sie dabei aber nur bedingt erfolgreich: Statt seriösem Journalismus liefere der Beitrag vor allem Panikmache.

Spart McDonald´s weiter Steuern?

Anfang 2015 wurden Vorwürfe laut, dass McDonald´s im großen Stil Steuern sparen würde. Wie nun jedoch das Handelsblatt berichtet, habe der Konzern in den letzten Jahren seine Steuersparmodelle offenbar noch verschärft.

Attila Hildmann kommt doch nicht nach Köln

Eigentlich wollte Attila Hildmann zusammen mit der Sushi-Kette Bento Box in Köln einen Laden eröffnen. Nun ruderte der vegane Koch aber wieder zurück und ließ seinem Frust bei Facebook mal wieder freien Lauf.

Sauberer Sandkasten: Deutschlands erster Zero-Waste-Beachclub

Auf dem Vorplatz der Rindermarkthalle in Hamburg hat der erste „Zero-Waste-Beachclub“ Deutschlands eröffnet. Das Ziel der Initiatoren ist es, möglichst wenig Energie und Ressourcen zu verbrauchen, nachhaltige und faire Produkte anzubieten und dabei so wenig Müll wie möglich zu produzieren.

Accor kauft in Südamerika zu

Accorhotels geht weiter einkaufen und schnappt sich die chilenische Hotelkette Atton Hoteles. Atton betreibt elf Hotels in Chile, Peru, Kolumbien und Florida. Derzeit befinden sich drei Häuser in der Entwicklung.

Bürger- und Ratsbegehren zu Hotel am Main

In Volkach im fränkischen plant ein Winzer und Hotelier ein Design-Hotel an der Mainschleife zu bauen. Das Projekt stößt in der Region auf Diskussionen. Jetzt sollen die Bürger des Ortes über den Bau des Hotels entscheiden.
Infranken.de, Pläne des Hoteliers

exSEPPtional: neues Adults-Only-Boutique-Hotel in den Alpen

Vor der imposanten Kulisse des Steinernen Meers in der Hochkönig-Region in Österreich entsteht derzeit ein recht außergewöhnliches Hotel mit Namen Sepp. Hotelier und Hobby-Architekt Josef „Sepp“ Schwaiger setzt auf Tradition und Zeitgeist, Luxus und Lässigkeit.

Pantera schließt für 500 Serviced-Apartments in München Pachtverträge mit MA-Holding

Betreiber der von der pantera AG entwickelten 500 neuen Serviced-Apartments nahe der Messe München in Trudering und Dornach wird die ebenfalls in München ansässige Micro-Apartment Hotel Holding GmbH. Die Tochtergesellschaft von Stephan Gerhard Solutions Holding schloss jetzt den Pachtvertrag mit der pantera AG. 

Merkel will Datenschutzrecht doch nicht entschärfen

Bundeskanzlerin Angela Merkel strebt vorerst keine Änderungen an den neuen EU-Datenschutzregeln an, die am 25. Mai 2018 in Kraft treten. Äußerungen der Kanzlerin hatten in der letzten Woche entsprechende Spekulationen ausgelöst.  „Wir planen als Bundesregierung derzeit keine kurzfristigen Änderungen“, sagte Regierungssprecher Steffen Seibert.

Die Probleme des grünen Tourismus

Viele Reisende verstehen nicht, warum umweltfreundliches Verhalten auch im Urlaub wichtig ist. Mit dieser unbequemen Wahrheit hätten auch manche Unternehmen aus der Branche zu kämpfen, ist Claire Cutting von Marriott überzeugt.

Mit der Handgranate ins Lokal 

Im Hochschwarzwald hat ein Großvater mit seinen beiden Enkeln eine funktionsfähige Handgranate aus dem Zweiten Weltkrieg bei einer Bedienung eines Ausflugslokals abgegeben. Die Wirte brachten das gefährliche Stück an einen sicheren Ort und verständigten die Polizei.

Yasuhiro Fujio ist S.Pellegrino Young Chef 2018

Yasuhiro Fujio ist der neue S.Pellegrino Young Chef 2018. Der Japaner setzte sich im Finale am Wochenende gegen seine Konkurrenten durch und schnappte sich den prestigeträchtigen Titel. Mit seinem Signature Dish zelebrierte er sein japanisches Erbe.

Jamie Oliver fliegt aus der „Rich List“

Die sogenannte „Rich List“ der Sunday Times listet jedes Jahr die 1.000 reichsten Menschen oder Familien in Großbritannien. Ein bekannter Name fehlt in diesem Jahr allerdings: Jamie Oliver. Dabei stand der Promikoch seit seinem Debut 2010 jedes Jahr auf der Liste.

HelloFresh erobert Amerika

Der deutsche Kochbox-Lieferdienst HelloFresh hat einen ordentlichen Start ins Jahr hingelegt. Wie das Berliner Unternehmen mitteilte, konnte der Kundenstamm im Vergleich zum 1. Quartal 2017 um 61,7 Prozent auf 1,88 Millionen ausgebaut werden. Besonders gut lief es demnach in den Vereinigten Staaten.

Mehr Übernachtungen im März

Die deutschen Beherbergungsbetriebe verzeichneten im März dieses Jahres 33,2 Millionen Übernachtungen in- und ausländischer Gäste. Wie das Statistische Bundesamt mitteilte, war dies ein Plus von neun Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat.

„Warum Accor keine andere Wahl hatte, als sich zu ändern“

Wenn AccorHotels gerade keine Schlagzeilen mit dem Kauf eines anderen Hotelunternehmens macht, dann ist es der Erwerb eines Start-ups, eines Concierge-Services oder Event-Spezialisten. In einem Podcast spricht CEO Sébastien Bazin darüber, warum Accor keine andere Wahl hatte, als sich zu ändern.

Burger für 1 Cent: Imbiss-Eröffnung in Wiesbaden eskaliert

Mit Burgern für einen Cent und dem Rapper Eno183 wollte ein Imbiss-Betreiber in Wiesbaden auf seinen neuen Laden aufmerksam machen. Doch die Sache lief aus dem Ruder: Statt der geplanten 200 Gäste kamen 3.000 Menschen zu der Restaurant-Eröffnung. Die Polizei musste dem Tumult ein Ende machen, um eine Panik zu verhindern.

Champions-League-Finale: Hotelpreise in Kiew steigen um das 100-Fache

Viele Hoteliers in der Ukrainischen Hauptstadt Kiew wollen zum Champions-League-Finale richtig Kasse machen. Medien berichten, dass die Hotelpreis um das 100-Fache ansteigen und dass Frühbucher-Fans jetzt aus den Zimmern geschmissen würden, um diese teurer weiter zu verkaufen.

Studie des OTA-Verbandes zum „Fremdschämen“

Der europäische GDS- und OTA-Verband ETTSA hat in der letzten Woche eine Studie zu den Kosten des Direktvetriebs in der Hotellerie veröffentlicht: Fazit der Auftragsarbeit: „Direktbuchungen sind nicht billiger für Hotels als Portalbuchungen“. Einige Experten stufen die Studie als „Voodoo-Wissenschaft“ ein. Markus Luthe vom Hotelverband findet das Getöse mit dürftiger wissenschaftlicher Grundlage zum Fremdschämen.

Journalist prüft Hotel-Sicherheit

Spiegel-Redakteur Martin U. Müller nächtigt privat und beruflich häufig in Hotels. Er wundere sich jedoch, dass diese hierzulande so offen seien, wie er nun im Video erklärte. Seit seiner Recherche zur Hotelsicherheit seien Zimmer im Erdgeschoss jedenfalls tabu.