5. Gastro Startup Sessions des Leaders Club

| Gastronomie Gastronomie

Die Gastro Startup Sessions des Leaders Clubs locken alljährlich Gründer, Gastronomen und Experten nach Hamburg. So auch am 5. und 6. Februar 2020: Im ‚Alten Mädchen‘ stehen dann wieder Vorträge und Vorstellungen, praxisorientierte Einblicke und das Netzwerken zwischen Neulingen und Gastro-Profis auf dem Programm. Unter anderem auf der Bühne: Philipp Westermeyer, Gründer der Online Marketing Rockstars.

In der Gastronomie zu gründen: für viele junge – und auch ältere - Menschen ein Lebenstraum. Das eigene Café oder Restaurant, gefüllt mit gut gelaunten Gästen, Leibgerichte auf der Speisekarte und eine Atmosphäre, wie man sie im eigenen Wohnzimmer gerne hätte: Klingt verlockend und kann doch eigentlich nicht so schwer sein, oder? Doch! Denn leider sieht der gastronomische Alltag in der Realität oft ganz anders aus als von den Gründern erträumt.

„Eine gute Idee und Talent zum Gastgeber reichen schon lange nicht mehr, um dauerhaft erfolgreich zu sein“, weiß Patrick Rüther, Vorstandsvorsitzender des Leaders Club Deutschland und Inhaber mehrerer Restaurants (Bullerei, ÜberQuell, Hausmann’s). „Ein Gastronom braucht heute eine Vielzahl von Fähigkeiten und großes Wissen in allen Bereichen – von der Küchentechnik über Rechtliches bis hin zur Buch- und Mitarbeiterführung.“

How to Build a Food Business

Dieses Wissen sollen die Gastro Startup Sessions vermitteln: Das Programm widmet sich allen Themen, mit denen sich Gründer befassen müssen – vom Aufbau einer Marke über Branchentrends, Digitalisierung, Personalmanagement bis hin zum Zumachen des Restaurants. Zumachen? Ja, denn auch die Möglichkeit des Scheiterns und seine Ursachen werden nicht verschwiegen. Schließlich ist es das Ziel des Leaders Club, die Gründer genau davor zu bewahren und die nach wie vor hohe Zahl der „Fuck ups“ im Food Business zu senken.

Schwerpunkt-Themen der Gastro Startup Sessions 2020 sind Digitalisierung und Nachhaltigkeit in der Gastronomie. Zwei Details des Programms werden schon verraten: Philipp Westermeyer, Gründer der Online Marketing Rockstars, widmet sich dem Thema Online-Marketing in der Gastrowelt. Und Fridtjof Detzner, Gründer von Jimdo und Wild Plastic, spricht über Ziele, Hingabe und Nachhaltigkeit.

Neben den Rednern lassen es sich auch viele Leaders Club-Mitglieder nicht nehmen, dem Nachwuchs vor Ort und darüber hinaus mit Rat und Tat zur Seite zu stehen.

„Dieses Engagement spiegelt unsere Philosophie wider: Hier geht es wirklich darum, Gründer und damit die ganze Branche voranzubringen“, erklärt Tim Koch, Leaders Club-Vorstand und mit gemeinsam mit Patrick Rüther Moderator der zweitägigen Veranstaltung. „Die Gastro Startup Sessions sind DAS Event, wenn man in der Gastronomie gründen will“, sagt Kevin Kessler, Gründer des Restaurant-Startups 80 Days und Teilnehmer 2019. „Wer Know-how, Tipps, Tricks und Netzwerk sucht, wir hier definitiv fündig. Für Gründer ist es essentiell, sich in der Ziel-Branche zu vernetzen, und das geht bei den Sessions besonders gut.“ Sein Co-Gründer Julian Wessing ergänzt: „Es ist einfach mega, wenn man mit vielen ähnlich denkenden Menschen aus allen Ecken Deutschlands zusammenkommt und sich austauschen kann. Das Event hat uns inspiriert, motiviert und ganz besonders Spaß gemacht.“


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

IST-Studieninstitut: Vegetarisch oder vegan – so funktioniert es

Vegetarier und besonders vegan lebende Menschen müssen auf eine ausgewogene Vitamin- und Nährstoffzufuhr achten. Wer erfahren möchte, worauf es bei dem Ernährungsstil ankommt, kann sich am IST-Studieninstitut im Oktober zum „vegetarisch-veganen Ernährungsberater“ weiterbilden.

Berlin Neukölln: Bürgermeister «entsetzt» über Regelverstöße in Kneipen

Der Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln hat sich «entsetzt» über Regelverstöße vieler Kneipenbetreiber in Corona-Zeiten gezeigt. Das Ergebnis verstärkter Kontrollen rund um Weser- und Weichselstraße am Wochenende sei «ernüchternd», schrieb der SPD-Politiker.

Aiwanger: Bars und Clubs sollen mit Wurstsemmeln wieder öffnen

Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger will den Bars, Clubs, Discotheken und Kneipen im Freistaat eine Perspektive geben. Sie sollen mit Speise-Angebot wieder öffnen können. «Party-Betrieb» werde aber nicht möglich sein.

Romanze am Arbeitsplatz: McDonald's will Millionen von gefeuertem Ex-Chef Easterbrook zurück

McDonald's hat den wegen einer Romanze am Arbeitsplatz entlassenen Firmenchef Steve Easterbrook nun auch verklagt. Die Firma will nun das millionenschwere Abfindungspaket rückgängig machen, das Easterbrook bei der Kündigung im November noch bekommen hatte.

Fünf Corona-Lektionen für Gastronomen

Jim Sullivan ist der Autor von zwei Bestsellern über Führungskultur und berät Unternehmen wie Starbucks, Chipotle, Marriott und The Walt Disney Company. Nun hat er fünf Lektionen für Gastronomen zusammengefasst, die während der Corona-Pandemie ihre Restaurants öffnen wollen.

Berliner Senatorin denkt über Alkoholverbot in Kneipen nach

Kneipen- und Barbesucher in Berlin müssen sich auf strengere Kontrollen durch Polizei und Ordnungsämter einstellen. Auch über ein Alkoholverbot müsse man nachdenken, «wenn sich die Disziplin in den Gaststätten nicht verbessert», sagte Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci.

Schleswig-Holstein Gourmet Festival startet mit Marco Müller in die 34. Saison

„Wir lassen uns die Freude an kommunikativen Geschmackserlebnissen nicht nehmen“, sagt Klaus-Peter Willhöft, seit 25 Jahren Präsident beim Schleswig-Holstein Gourmet Festival. Los geht es am 27. September im ‚Maritim Seehotel‘ in Timmendorfer Strand.

Personalproblem gelöst, Kosten im Griff: MChef liefert servierfertige Gerichte in die Profi-Küchen

Mit dem digitalen Service von MChef bringen Restaurants Gerichte und Menüs der Spitzengastronomie jetzt ohne Küche und Köche auf den Tisch. Ein Lieferdienst bringt servierfertig angerichtete Teller, die in nur 25 Minuten von Servicekräften selbst zubereitet und direkt serviert werden können.

Delivery Hero - Einstiges Start-up vor dem Sprung in den DAX?

Platz im Dax: Mit dem Wegfall des Skandal-Finanzdienstleisters Wirecard könnte ein Berliner Unternehmen aufrücken in die Riege der 30 größten deutschen Börsenkonzerne. Der Lieferdienst Delivery Hero wächst seit Jahren rasant, ist hierzulande aber gar nicht mehr aktiv.

„Fält“: Björn Swanson eröffnet eigenes Restaurant in Berlin

Björn Swanson macht sich selbstständig. Der Sternekoch eröffnet im Herbst das Restaurant „Fält“ in Berlin Schöneberg, wie die Morgenpost berichtet. Swanson war zuvor Küchenchef im Restaurant Golvet in Berlin, das mehrfach mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet wurde.