9. Gourmet Festival Düsseldorf: Europas größtes Gourmet Festival mit 2,3 km Länge

| Gastronomie Gastronomie

Mit einer Beteiligung von 217 ausgewählten Ausstellern verteilt auf 2 Kilometer vom Graf-Adolf-Platz bis zum Hofgarten, findet das Gourmet Festival Düsseldorf nunmehr zum 9. Mal statt. Mit rund 100.000 Besuchern in drei Tagen ist dieses Event mittlerweile nicht mehr aus Düsseldorfs Kalender der Großveranstaltungen wegzudenken und hat sich zu Europas größtem Open Air Food Festival entwickelt.

Zum ersten Mal präsentiert das Gourmet Festival ein Gastland. Unterstützt von der kanadischen Regierung und organisiert von canadiangourmet.eu zeigt sich das Land als Destination für Feinschmecker und Genießer. So werden in Kanada nicht nur hervorragende Weine produziert, auch Seafood in ausgezeichneter Qualität aus den Fischgründen Atlantik Kanadas finden ihren Weg nach Europa. Zu empfehlen ist auch das Bisonfleisch als Flanksteak oder Burger aus den Herden der kanadischen Prärie - aufgewachsen auf riesigen Weideflächen und 100% natürlich. Dazu ein kanadisches Bier und der Ausflug nach Kanada ist perfekt.

Nach den kanadischen Genüssen warten noch viele internationale Überraschungen auf den Besucher des Festivals: Asiatische Fusionsküche mit vietnamesischen, kambodschanischen und chinesischen Einflüssen, mexikanisches Streetfood, hawaianische Poke Bowls, persisches Fine Dining, georgische Spezialitäten, libanesische Falaffel und Shawarma, marokkanische Kochkunst, afrikanische Premiumprodukte aus Togo, griechische Kräuter und Gewürze aus Kleinbetrieben, Trüffel und exquisite Feinkost aus Frankreich, spanische Tapas, italienische Pasta, neuseeländische Äpfel, texanische Steaks, brasilianisches Fruchteis aber natürlich auch feine regionale Küche aus Deutschland traditionell oder neu interpretiert und eine Vielfalt ausgezeichneter Weine aus der ganzen Welt, Bierspezialitäten, Spirituosen und Limonaden.

Ein Erlebnis der besonderen Art verspricht Gourmetfleisch mit dem "Dinner in the Sky". 50 Meter über der KÖ schwebend wird gekocht, gegrillt, gegessen und getrunken. Im wahrsten Sinne ein Highlight des Gourmet Festivals.

An den Getränkewagen wird für das SOS Kinderdorf gesammelt, wer hier auf das Rückgabepfand verzichtet, spendet es automatisch für diese soziale Einrichtung. Auch an weiteren Ständen bei denen Pfand für Gläser, Flaschen oder Geschirr erhoben wird, kann bei Rückgabe das Pfand gespendet werden. Die Erlöse dieser Aktion des "Leo-Club Düsseldorf Rheinmetropole" werden zu Gunsten der Düsseldorfer Kindertafel gesammelt.

Geöffnet ist die Veranstaltung

  • am Freitag, den 24.08. von 13.00h - 22.00h,
  • am Samstag, den 25.08. von 11.00h - 22.00h und
  • am Sonntag, den 26.08. von 11.00h - 21.00h.

Der Eintritt ist frei.


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Hamburg: Sternerestaurant Le Canard und Küchenchef Norman Etzold gehen getrennte Wege

In diesem Jahr wurde das Le Canard nouveau unter der Ägide von Sternekoch Norman Etzold wieder mit einem Michelin-Stern ausgezeichnet. Jetzt gehen der Inhaber Meinhard von Gerkan und Etzold getrennte Wege. Der bisherige Sous Chef Felix Becker ist jetzt Küchenchef.

Chakalaka und Falafel: Wie Flüchtlinge die Essenskultur beeinflussen

Die arabische Bäckerei, der Falafel-Imbiss um die Ecke oder der afrikanische Supermarkt: Das Essen in Deutschland ist seit dem Flüchtlingssommer 2015 vielfältiger geworden. Aber gehen Flüchtlinge auch unter die Köche?

Einkochen mit dem SWR auf YouTube

Vorräte anlegen, Dinge haltbar machen, ressourcenschonend mit Lebensmitteln umgehen und nachhaltig denken - das sind Themen der Zeit. "Koch ein!" ist ein neues Format im Youtube-Kanal des SWR, das sich ausschließlich dem Einmachen widmet.

DEHOGA wegen Neuinfektionen besorgt - Kritik an falschen Gästedaten

Wochenlang mussten die Wirte ihre Lokale coronabedingt geschlossen halten. Nun schüren steigende Infektionszahlen auch neue wirtschaftliche Sorgen in der Branche. In Hessen bittet der DEHOGA deshalb Wirte wie Gäste nun um Disziplin bei der Einhaltung der Vorschriften.

IST-Studieninstitut: Vegetarisch oder vegan – so funktioniert es

Vegetarier und besonders vegan lebende Menschen müssen auf eine ausgewogene Vitamin- und Nährstoffzufuhr achten. Wer erfahren möchte, worauf es bei dem Ernährungsstil ankommt, kann sich am IST-Studieninstitut im Oktober zum „vegetarisch-veganen Ernährungsberater“ weiterbilden.

Berlin Neukölln: Bürgermeister «entsetzt» über Regelverstöße in Kneipen

Der Bezirksbürgermeister von Berlin-Neukölln hat sich «entsetzt» über Regelverstöße vieler Kneipenbetreiber in Corona-Zeiten gezeigt. Das Ergebnis verstärkter Kontrollen rund um Weser- und Weichselstraße am Wochenende sei «ernüchternd», schrieb der SPD-Politiker.

Aiwanger: Bars und Clubs sollen mit Wurstsemmeln wieder öffnen

Bayerns Wirtschaftsminister Aiwanger will den Bars, Clubs, Discotheken und Kneipen im Freistaat eine Perspektive geben. Sie sollen mit Speise-Angebot wieder öffnen können. «Party-Betrieb» werde aber nicht möglich sein.

Romanze am Arbeitsplatz: McDonald's will Millionen von gefeuertem Ex-Chef Easterbrook zurück

McDonald's hat den wegen einer Romanze am Arbeitsplatz entlassenen Firmenchef Steve Easterbrook nun auch verklagt. Die Firma will nun das millionenschwere Abfindungspaket rückgängig machen, das Easterbrook bei der Kündigung im November noch bekommen hatte.

Fünf Corona-Lektionen für Gastronomen

Jim Sullivan ist der Autor von zwei Bestsellern über Führungskultur und berät Unternehmen wie Starbucks, Chipotle, Marriott und The Walt Disney Company. Nun hat er fünf Lektionen für Gastronomen zusammengefasst, die während der Corona-Pandemie ihre Restaurants öffnen wollen.

Berliner Senatorin denkt über Alkoholverbot in Kneipen nach

Kneipen- und Barbesucher in Berlin müssen sich auf strengere Kontrollen durch Polizei und Ordnungsämter einstellen. Auch über ein Alkoholverbot müsse man nachdenken, «wenn sich die Disziplin in den Gaststätten nicht verbessert», sagte Berlins Gesundheitssenatorin Dilek Kalayci.