Auch Anton Schmaus kocht für Helden

| Gastronomie Gastronomie

„Wir müssen jetzt etwas tun! Wenn ich schon nicht für meine Gäste kochen darf, dann mache ich das jetzt für die Menschen, die in dieser Krise täglich alles für uns geben“, sagt Anton Schmaus, Patron im Sternerestaurant Storstad. Er holt das Projekt „Kochen für Helden“, das Max Strohe und Ilona Scholl vor wenigen Tagen in Berlin initiiert haben, nach Regensburg. „Was die Hauptstadt kann, können wir erst Recht“, sagt Schmaus.

Er wird mit einem Teil seiner Köche und Azubis, die sich freiwillig gemeldet haben, ab sofort täglich von Montag bis Freitag ein Gericht für die Kantine der Barmherzigen Brüder kochen. Dabei arbeiten immer nur wenige Köche, in mehreren Schichten und mit dem entsprechenden Abstand in der Küche. „Die Gesundheit meiner Mitarbeiter hat oberste Priorität“, versichert Schmaus. Dabei stockt Anton Schmaus das Kurzarbeiter-Geld seiner teilnehmenden Köche aus eigenen Mitteln entsprechend auf. „Für viele Mitarbeiter aus der Gastronomie ist auch das überlebenswichtig“, betont er.
 

Bereits seit Mittwoch dieser Woche kocht Anton Schmaus jeden Tag ein besonderes Gericht bei den Barmherzigen Brüdern – als Wertschätzung für die Menschen, die im größten Krankenhaus Ostbayerns rund um die Uhr im Zeichen der Corona-Krise arbeiten. „Da hier bei den Barmherzigen Brüdern nur frisch gekocht wird und keine Convenience-Produkte verwendet werden, ist es für uns leicht, jeden Tag ein qualitativ sehr hochwertiges Mittagessen zu kochen“, freut sich Schmaus. In den ersten Tagen steht ein asiatisches Gericht, Phat Thai mit Hühnchen, Garnelen und Kokossauce auf dem Plan, viele weitere Gerichte wie Hackbällchen mit Couscous und Salat werden in den nächsten Tagen folgen.

„Das ist eine tolle Anerkennung für unsere Pflegekräfte, Ärzte und  ein paar Dutzend andere Berufsgruppen, die für eine reibungslose Organisation auch in Krisenzeiten sorgen“, sagt Martina Ricci, Geschäftsführerin des Krankenhauses Barmherzige Brüder.

Zwischenzeitlich haben sich bereits Stammgäste bei Anton Schmaus gemeldet, die sich ebenfalls ab nächster Woche engagieren werden. Die Euroassekuranz Versicherungsmakler AG und die Eckert Schulen machen gemeinsame Sache mit Anton Schmaus und bereiten für Mitarbeiter in Funktionsberufen in Regensburger Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie für Rettungsdienste Mahlzeiten zu. Auch Drogerie- und Supermarktangestellte sollen auf den Geschmack kommen. Schon ab nächster Woche dürfen sich viele Mitarbeiter über ein kostenloses Gericht freuen.

Ohne zu zögern waren Helmuth Newin, Vorstandsvorsitzender der Euroassekuranz und die Eckert Schulen in Regenstauf mit an Bord, als sie von Anton Schmaus über die Initiative informiert wurden. „So eine tolle Aktion für Menschen, die derzeit in erster Reihe stehen und auch ihre Gesundheit für uns riskieren - das muss man unterstützen“, betont Newin.

Die Euroassekuranz übernimmt das Management, das Team der Eckert Schulen entwickelt den Marketing-Auftritt und stellt die Mensa der Eckert Schulen am Campus Regenstauf zur Verfügung sowie auch die Transportdienste. Anton Schmaus schreibt die Rezepte und leitet die Köche des Eckert Catering Teams an. Bereits am Dienstag werden im ersten Schritt die Nachtdienste der Kliniken, Alten- und Pflegeheime und Rettungsdienste mit einem Gericht täglich beliefert. Auch über die Feiertage bis zum Ende der Ausgangsbeschränkungen werden die Köche des Eckert Catering Teams ihr Bestes geben. „Gerade in schweren Zeiten muss man als Unternehmen tatkräftig sein und Solidarität, Engagement und Anerkennung zeigen“, so die einheitliche Meinung des Vorstands der Eckert Schulen. Theoretisch könne das Catering-Team mehrere hundert oder gar tausend Essen pro Tag produzieren und ausliefern.

Anton Schmaus hat nun alle Hände voll zu tun: selbst kochen, Rezepte entwickeln und die Köche anleiten. „Ich bin froh, nicht untätig zu sein. Die Initiative hat sehr schnell an Fahrt aufgenommen. Ich freue mich riesig, dass sich die beiden Regensburger Unternehmer solidarisch zeigen und ein Zeichen setzen.“

Interessenten der oben angesprochenen Zielgruppen der Aktion sowie für Rettungsdienste, können sich gerne melden unter: Telefon: +49 941 9102-0 oder per E-Mail an: kochenfuerhelden@euroassekuranz.de


Zurück

Vielleicht auch interessant

Hin und Her in Italien: Bars und Restaurants müssen fast überall wieder schließen

Erst geschlossen, dann wieder auf, dann wieder geschlossen: Im Hin und Her der Corona-Beschränkungen müssen seit Sonntag Tausende Wirte in Italien ihre Bars, Restaurants und Pizzerien für Gäste wieder zumachen.

KFC, Pizza Hut, Taco Bell: Beyond Meat kooperiert mit Yum Brands

Bei Beyond Meat konnten sich die Anteilseigner über eine weitere Kurserholung freuen: Die Aktien zogen dank einer Kooperation mit Yum Brands, zu dem unter anderem die Restaurantketten KFC, Pizza Hut und Taco Bell gehören, um knapp 14 Prozent an.

Umweltministerin will Mehrwegpflicht für Gastronomie

Bundesumweltministerin Svenja Schulze will die Vorgaben für Plastikverpackungen verschärfen. Wer Kaffee oder Speisen außer Haus verkauft, soll demnach ab Januar 2023 auch eine Mehrwegvariante anbieten müssen. Der DEHOGA übt Kritik.

Maredo: Steakhouse-Kette kündigt allen Mitarbeitern

Bei der traditionsreichen Steakhkouse-Kette Maredo gehen wohl endgültig die Lichter aus. In einem internen Schreiben, das im Internet kursierte, wird allen Mitarbeitern die Kündigung zum nächst möglichen Zeitpunkt offenbart. Maredo hatte kurz nach Beginn der Corona-Krise Insolvenzantrag gestellt.

Tim Mälzer feiert 50. Geburtstag mit virtueller Kochparty in den sozialen Medien

Seit mehr als 30 Jahren steht Tim Mälzer hinter Topf und Pfannen und kocht. Mit Leidenschaft und Intuition. Gerne auch mit gepfefferten Sprüchen. Nun wird der Hamburger Fernsehkoch 50 Jahre alt. Und muss die Party ganz anders feiern als geplant.

Anklage erhoben nach Angriff auf Wirt von jüdischem Restaurant in Chemnitz

Rund zweieinhalb Jahre nach dem Angriff auf den Wirt des jüdischen Restaurants Schalom in Chemnitz ist Anklage gegen einen mutmaßlichen Rechtsextremisten erhoben worden. Dem Mann werden gefährliche Körperverletzung, schwerer Landfriedensbruch und Sachbeschädigung vorgeworfen.

Nach Aus von Geisels und Nakamura: Sigi Schelling übernimmt Werneckhof

Sigi Schelling, die bisherige Sous-Chefin Zwei-Sterne-Restaurants Tantris, macht sich selbständig und eröffnet ihr eigenes Restaurant. Schelling übernimmt den Werneckhof in München, der, bis zu seiner Schließung im vergangenen Jahr, von Tohru Nakamura und der Geisel-Gruppe bespielt wurde.

Anzeige

Hospitality Digital präsentiert mit „DISH Order“ provisionsfreie Bestelllösung für Gastronomen

Im Lockdown sind digitale Lösungen erfolgsentscheidend für die Gastronomie. Viele Restaurants haben Belieferungs- und Mitnahmeangebote als zusätzliche Geschäftssäule entwickelt. Hospitalitiy Digital präsentiert mit „DISH Order“ jetzt eine provisionsfreie Bestelllösung für Gastronomen.

Wolt greift Lieferando jetzt auch in München und Frankfurt an

Im letzten Sommer startete der Essenslieferdienst Wolt in Berlin sein Deutschlandgeschäft. Jetzt expandieren die Finnen nach Frankfurt und München. Wolt arbeitet zum Start am Main mit 70 Restaurants zusammen, in der Isarmetropole mit 60.

Starbucks investiert 100 Millionen Dollar in Chancengleichheit

Starbucks will in den USA 100 Millionen Dollar investieren, um den Starbucks Community Resilience Fund ins Leben zu rufen. Dieser fokussiert sich auf die Unterstützung von kleinen Unternehmen in Vierteln von Schwarzen, Indigenen und People of Color.