Beste Speisekarte für Kinder in Deutschland: „Grosser Kiepenkerl“ in Münster ausgezeichnet

| Gastronomie Gastronomie

Die Bundesministerin für Ernährung und Landwirtschaft, Julia Klöckner, hat heute den Sieger des Wettbewerbs „Ausgezeichnet! Deutschlands beste Kinderspeisekarten“ geehrt. Es ist das Gasthaus ‚Grosser Kiepenkerl‘ in Münster, Nordrhein-Westfalen.

Die Bundesernährungsministerin hatte den Wettbewerb zusammen mit dem Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) erstmals initiiert, um gastronomische Betriebe auszuzeichnen, die vielfältige und ausgewogene Gerichte für Kinder anbieten. Anlass war eine Studie der Universität Heidelberg zu "Kinderspeisekarten in Restaurants", wonach etwa 70 Prozent der angebotenen Gerichte auf Kinderspeisekarten aus ernährungswissenschaftlicher Sicht ungesund seien, da sie eine hohe Energie- und gleichzeitig eine geringe Nährstoffdichte aufwiesen.

Julia Klöckner: "Ich will mich nicht damit abfinden, dass Kindern in der Gastronomie vorwiegend kalorienreiche Gerichte angeboten werden. Es ist wichtig, dass wir alle Optionen nutzen, Kinder und Jugendliche für eine ausgewogene und gesunde Ernährungsweise zu begeistern – auch beim Restaurantbesuch. Mit unserem Wettbewerb haben wir gezeigt, wie abwechslungsreich und kreativ viele Gastronomen hier bereits sind – dem Gewinner gratuliere ich sehr herzlich! Ich hoffe, dass die Auszeichnung auch Impulsgeber für die gesamte Branche ist. So wird die Ernährungskompetenz und die Wertschätzung für Lebensmittel in frühen Jahren unterstützt."

Das Gasthaus "Grosser Kiepenkerl" überzeugte die Jury insbesondere durch die Vielfalt der angebotenen Kindergerichte. Das vegetarische Angebot, die verschiedenen Salate und auch ein Gänge-Menü für Kinder konnten punkten. Zudem waren die Zutaten der Speisen ausschlaggebend: hochwertiger Öle, viele frische Produkte sowie der Verzicht auf Frittiertes. Darüber hinaus beeindruckte die äußere Aufmachung der Kinderspeisekarte, die den Kindern die Möglichkeit zum Ausmalen bietet.

Hintergrund zum Wettbewerb:

Jurybesetzung:

  • Prof. Ulrike Arens-Azevedo, Ökotrophologin und ehemalige Präsidentin der Deutschen Gesellschaft für Ernährung
  • Prof. Regina Ensenauer, Leiterin des Instituts für Kinderernährung am Max-Rubner-Institut
  • Brigitte Berghammer-Hunger, Köchin und Diätassistentin, Gasthaus Ödenturm
  • Alexander Huber, Koch im Restaurant Huberwirt und Vorsitzender der Jeunes Restaurateurs (JRE), einer Vereinigung junger Köche in Europa.

Bewertungskriterien:

Bewertet wurde unter anderem, ob die angebotenen Speisen

  • ausgewogen,
  • vielfältig,
  • kreativ,
  • saisonal bzw. regional und
  • vor allem praxistauglich sind.

Neben den Zutaten wurden auch die Zubereitung sowie die kindgerechte und ansprechende Aufmachung der Speisekarten und Präsentation der Gerichte benotet.

Zurück

Vielleicht auch interessant

Die Ernährungstrends 2022

Der aktuelle „Trendreport Ernährung 2022“ gibt Einblick in die Welt des Essens. Das Netzwerk für Ernährung NUTRITION HUB hat sich für die dritte Auflage des Reports mit dem Bundeszentrum für Ernährung (BZfE) zusammengeschlossen.

Ruff’s Burger übernimmt Beef Brothers und plant Neueröffnungen deutschlandweit

Mit der Übernahme von drei Betrieben der Beef Brothers Köln und Düsseldorf startet Ruff‘s Burger ins neue Jahr. Gleichzeitig treibt der Burger-Spezialist seine Expansionsstrategie durch die Neueröffnung von weiteren Standorten voran.

Neues Restaurant Sahila und Mezzebar Yu*lia von Julia Komp in Köln offiziell eröffnet

Die ehemals jüngste Sterneköchin Deutschlands eröffnet in den einstigen Räumen des L´Accento in der Kölner Innenstadt mit dem Fine-Dining-Restaurant Sahila und der Mezzebar Yu*lia ein Restaurant mit zwei Konzepten unter einem Dach.

Burgerme durchbricht 100 Millionen-Umsatzmarke

Burgerme konnte im vergangenen Jahr die Umsatzmarke von 100 Millionen Euro an seinen beiden Länderstandorten Deutschland und Niederlande durchbrechen. Dies entspricht einer Steigerung von 64 Prozent.

Wolfgang Puck eröffnet im Frühjahr Restaurant am Flughafen Wien

Wolfgang Puck eröffnet sein erstes Restaurant in seinem Heimatland und startet im Frühjahr am Flughafen Wien mit „Wolfgang Puck Kitchen & Bar“. Eigentlich sollte das Restaurant bereits im vergangenen Jahr eröffnen.

Restaurant MQ am Kurfürstendamm in Berlin eröffnet

Mitten in der Pandemie hat Stilian Laufer, der unter anderem die Lützow Bar betreibt, das Restaurant MQ am Kurfürstendamm eröffnet. Das Restaurant bietet rund 80 Plätze im Hotel Louisa’s Place.

VW verteidigt Currywurst-Verzicht in Kantine

Die Nachricht vom Currywurst-Aus in einem VW-Betriebsrestaurant in Wolfsburg platzte letztes Jahr ins Sommerloch. Vor allem ein Beitrag von Altkanzler Schröder dazu befeuerte die Veggie-Debatte. Wie ist die Entscheidung der Kantine im ersten halben Jahr geschluckt worden?

Roof Garden Restaurant in Zürich eröffnet

Dinieren mit Blick über die Limmatstadt - das Roof Garden auf der fünften Etage des Globus Warenhauses bringt leichte französische Gerichte auf die Teller. Die Macher hinter dem neuen Restaurant sind Daniela und Markus Segmüller.

Diese 4 Gastro-Trends werden 2022 wichtig

Zum Jahresbeginn wirft das Berliner Tech-Startup kollex ​​​​​​​einen Blick in die Zukunft: Was wird auf die Branche in 2022 zukommen und wie können Gastronomen angesichts großer Herausforderungen wirtschaftlich erfolgreich sein?

Kostenloser Selbsttest-Service bei Peter Pane

Peter Pane führt in allen Restaurants, in denen die 2G-Plus-Regel gilt und es die Verordnungen erlauben, kostenlose und beaufsichtigte Selbsttests als Standard ein.