Beste Weinkarte: Nobelhart & Schmutzig gewinnt German Wine List Award 2021

| Gastronomie Gastronomie

Mit dem Berliner „Nobelhart & Schmutzig“ ist Deutschlands politischstes Restaurant nun auch das mit der besten Weinkarte. „Die großartige Karte mit rund 1.300 Positionen aus 15 Weinländern ist extrem klug zusammengestellt, mit Blick für Klassiker wie Newcomer, wobei sie immer Qualität und Authentizität im Auge behält“, so Vinum-Chefredakteur und Juryvorsitzender Carsten Henn. „Auch optisch ist sie stilvoll gestaltet, leider immer noch eine Seltenheit in Deutschlands Restaurants“.

Unterschieden wird in der Weinkarte nach Frucht-, Boden- und Handschriftweinen. Charmant fand die Jury die Regelung in Sachen Korkgeld: Je besser die Flasche, desto weniger Korkgeld. Die Weinkarte des „Nobelhart & Schmutzig“ gewann auch die Kategorie „Gourmet & Sterne“.

Insgesamt wurden Weinkarten in vier Kategorien (Gourmet & Sterne, Gutbürgerliche Küche, Bars- & Szenelokale, Weltküche) für den Wettbewerb eingereicht, der beim „International Wine Private Institute“ (IWI) in Bad Neuenahr-Ahrweiler ausgetragen wurde. Die Kategorie Bars- & Szenelokale gewann die „Freiheit Vinothek“ (Ulm), bei der Gutbürgerlichen Küche konnte sich der „Ritterhof zur Rose“ (Burrweiler) durchsetzen und im Bereich der Weltküche das „Il Barcaiolo“ (Rottach-Egern).

Patronatsgeber des Wettbewerbs waren neben dem IWI der Restaurantführer „Gusto“, und die „Sommelier-Union Deutschland“. Nur 39 Karten errangen die Höchstwertung „Ausgezeichnet“. Jede Karte wurde in 25 Unterpunkten bewertet. „Ob Optik, Auswahl, Preis oder Kompetenz: Sie wurden auf Herz und Nieren von einer Expertenjury darauf geprüft“, so Carsten Henn. Die Teilnahme am Wettbewerb war für die Restaurants kostenlos.

Den Sonderpreis „Regionales Herz“ für die Weinkarte mit dem besten regionalen Schwerpunkt erhielt das „Weinstock“ aus Volkach. „Die in Holz gebundene Karte vereint 50 Weingüter und deren Gewächse zu einem beeindruckenden Schaufenster Frankens“, begründet Carsten Henn die Auszeichnung.

Den Sonderpreis „Concept Of The Year“ errang das „Fritz & Felix“ in Baden-Baden. Bei der an ein Weinmagazin erinnernden Karte „muss man sich nicht durch 80 Seiten heruntergebetene Jahrgangstiefen lesen, stattdessen gibt es klasse, witzige Weine, eine breite Auswahl an Stilen“, begründet Thomas Sommer von der „Sommelier-Union Deutschland“ die von dem Verband verliehene Auszeichnung.

Erstmalig wurde der Sonderpreis „Newcomer Of The Year“ vergeben, den das „Weinraum“ aus Ingolstadt gewann. Das Herzensprojekt des Ehepaars Helga und Markus Munz bietet eine sehr persönliche Weinauswahl. „Am wichtigsten bei unserer Weinkarte ist, dass diese Weine und Weingüter präsentiert, die wir auch selbst gut kennen“, so das Ehepaar.

Die Jury bestand neben Carsten Henn und Thomas Sommer aus Alexander Kohnen und Daniel Linden vom „International Wine Private Institute“ (Bad Neuenahr-Ahrweiler), Katharina Röder (Sommelière „Bembergs Häuschen“, Euskirchen), Markus Oberhäußer (Redaktionsleiter „Gusto – der kulinarische Reiseführer“) und Philippe Antony (Cognac Frapin – Champagne Gosset). Gesponsert wurde der VINUM-Wettbewerb von Champagne Gosset, Selters und Kubru.

German Wine List Award 2021: Die Sieger im Überblick

Sommelier’s Choice – die Weinkarte mit der absoluten Höchstnote
Nobelhart & Schmutzig | Berlin | www.nobelhartundschmutzig.com

Gourmet & Sterne
Speiselokal Nobelhart & Schmutzig | Berlin | www.nobelhartundschmutzig.com

Bars & Szene
Freiheit Vinothek | Ulm | www.freiheit-vinothek.de

Gutbürgerliche Küche
Ritterhof zu Rose | Burrweiler | www.ritterhofzurrose.de

Weltküche
Il Barcaiolo | Rottach-Egern | www.seehotel-ueberfahrt.com

Gewinner Sonderpreise

Regionales Herz
Weinstock | Volkach | www.schwane.de

Best Concept
Fritz & Felix | Baden-Baden | www.fritzxfelix.com

Best Newcomer
Weinraum | Ingolstadt | www.weinraum-ingolstadt.de


Zurück

Vielleicht auch interessant

Jürgen Mädger mit dem Award der Gaspart Bonet Stiftung ausgezeichnet 

Im Rahmen der 83. HOTREC Generalversammlung in Lyon wurde Jürgen Mädger mit dem Award der Gaspart Bonet Stiftung für seine herausragenden Verdienste um Nachwuchsförderung und Nachhaltigkeit ausgezeichnet.

Burger King schickt McDonald's bissige Glückwünsche zum 50. Geburtstag

Amüsante Anspielungen und kommunikative Neckereien von Burger King in Richtung des Wettbewerbers haben seit Jahren Tradition und sind geradezu legendär. Da durfte ein besonders humorvoller Glückwunsch zum 50. Jubiläum von McDonald's in Deutschland nicht fehlen.

 

Accor kauft Revuetheater Lido in Paris von Sodexo

Der französische Catering-Konzern Sodexo verkauft das renommierte Pariser Revuetheater Le Lido de Paris an Europas größte Hotelgruppe Accor. Accor soll das Theater für einen symbolischen Preis erwerben.

Hofbräuhaus Berlin soll wieder für Obdachlose öffnen

Temporäre Gastro-Umnutzung für Menschen auf der Straße: In Kürze wird das Hofbräuhaus in der Nähe vom Alexanderplatz erneut einen Tagestreff für 200 Obdachlose anbieten. Bereits im vergangenen Winter hatte der Senat das Hofbräuhaus gemietet.

Jubiläum: 50 Jahre McDonald's in Deutschland

Deutschlands erstes McDonald's Restaurant in der Martin-Luther-Straße in München feierte am 4. Dezember 2021 sein 50-jähriges Jubiläum und suchte dabei die schönsten McDonald's Momente von Gästen und Fans.

Bestes Restaurant der Welt: Schwarzwaldstube auf Platz 2 bei „La Liste“ 2022

Die Restaurant-Bestenliste „La Liste“ für 2022 wurde in dieser Woche in Paris vorgestellt. Während der Spitzenplatz erneut an das Pariser Restaurant „Guy Savoy“ geht, landet die „Schwarzwaldstube“ der Traube Tonbach auf dem zweiten Platz. Tim Raue sieht die Liste nur auf Platz 404.

Restaurant erasmus in Karlsruhe erhält Metro Preis für nachhaltige Gastronomie 2021

Das Restaurant erasmus in Karlsruhe gewinnt den Metro Preis für nachhaltige Gastronomie 2021, der zum dritten Mal ausgelobt wurde. Auf Rang zwei und drei schafften es das Umwelt-Bildungszentrum aus Berlin und das Hotel Hohenhaus aus Herleshausen.

Bestell-Trends: Von Lieblingsgerichten bis zum großen Preisvergleich

Lieferando hat das Ess- und Bestellverhalten der Deutschen untersucht. Welche Küchenrichtungen sind bei den Deutschen am beliebtesten, wann bestellen sie am liebsten und wie viel kosten die Klassiker Pizza und Burger in den einzelnen Bundesländern?

Tohru Nakamura startet mit Fine Dining Restaurant „Tohru in der Schreiberei“

Nach der Sanierung der ehemaligen Stadtschreiberei konnte das erste Restaurant-Konzept der „Schreiberei“ nun finalisiert werden. Bei „Tohru in der Schreiberei“ sollen die Gäste in Zukunft das Gefühl haben, im Wohnzimmer von Gast- und Namensgeber Tohru Nakamura Platz zu nehmen.

Musikbar eröffnen: Darauf müssen Gründer achten

Wer sich in der Gastronomie selbständig machen möchte, muss zuallererst ein tragfähiges Geschäftsmodell entwickeln. Vor allem, wo die Konkurrenz durch andere Restaurants, Bars & Co groß ist, bedarf es eines Alleinstellungsmerkmals.