Chefs Challenge: Neues Video-Format bittet Profi-Köche zum Duell

| Gastronomie Gastronomie

Einen vorgegebenen Warenkorb in einen verheißungsvollen Teller verwandeln – und das in nur einer Stunde? Dafür braucht es Kreativität, Schnelligkeit und ganz schön starke Nerven! In unserem neuen Video-Format Chefs Challenge stellen sich sich Profiköche dieser Herausforderung und treten gegeneinander an. Wer das Rennen macht, entscheiden die Zuschauer.  In der ersten Folge heißt es: Daniel oder Thorben? Es kann nur einen geben!

Mit hochgezogenen Augenbrauen schauen die beiden zu Beginn auf die Zutaten, die Wettkampfrichterin Lisa von ihrem Enthüllungstuch befreit hat: Wirsing, Hokkaidokürbis, ein Pilz-Saison-Mix, Maronen, Birnen, ein bunter Strauß Möhren und als Star der Sammlung zwei mächtige Hirschkeulen. Dazu ein paar frische Kräuter und ein Lebkuchengewürz. „Ich weiß, was ich mach’“, sagt plötzlich Thorben und startet nicht nur als erster ins Rennen. Als Hausherr hier in seinem Landgasthof Westrich in Bedburg-Hau hat er auch noch Heimvorteil. „Was machst du denn?“, fragt CHEFS CULINAR Genusswelten-Chef Daniel Kämmer. „Das verrate ich dir doch nicht!“, kriegt er zur Antwort. Wettkampfmodus an. Und los geht die wilde Küchensause… In den nächsten 60 Minuten schnippeln und brutzeln die beiden Profis, was das Zeug hält. Und liefern sich dabei einen fast schon epischen Trash-Talk. Wer mal reinhören mag, was sich die Herren da so alles an den Kopf knallen, der möge ins Video hereinschauen! 
 


 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Corona-Tests vor Ort bei The Ash und L’Osteria

Die Apeiron Restaurant & Retailmanagement GmbH reagiert auf die 2G-Plus-Verordnung und bietet auch die Vor-Ort-Testung in den Restaurants von The Ash und der L’Osteria an.

JRE-Präsident Huber: „Ich habe Angst um die klassische Wirtshaus-Gastronomie“

Alexander Huber, Präsident der Jeunes Restaurateurs Deutschland (JRE), fürchtet nachhaltige negative Konsequenzen als Folge der aktuellen Corona-Regelungen für die Gastronomie. Vor allem auf die Situation der klassischen Wirtshäuser schaut er mit Sorge.

Deutsche Messe AG - Aramark übernimmt Catering

Zum 1. Januar 2022 übernahm Aramark bei der Deutschen Messe Hannover das Catering für das größte Messegelände der Welt. Aramark wird als Marktführer in dem Bereich für die nächsten 15 Jahre für die gesamte gastronomische Bewirtschaftung verantwortlich sein.

 

Keine schnelle Lösung in Sicht für bedrohte Hamburger Fischgaststätte

Im Fall der vom Abriss bedrohten Fischgaststätte im Hamburger Stadtteil Veddel zeichnet sich keine schnelle Lösung ab. Die Fischbude ist eine Hamburger Institution: Seit 1932 werden Spezialitäten wie Backfisch mit Kartoffelsalat zu lokalem Bier serviert.

Airbus-Restaurant in Serengeti-Park in Hodenhagen verzögert sich weiter

Der geplante Transport eines Bundeswehr-Airbus in den Serengeti-Park in der Südheide verzögert sich voraussichtlich bis zum Frühjahr. Der Park will aus dem ausrangierten Flieger ein Restaurant machen.

Verband der Köche Deutschlands: „Branche und Beruf wieder stärken und aufbauen“

Mit einer gemeinsamen Stellungnahme machen der Verband der Köche Deutschlands, die Meistervereinigung Gastronom Baden-Württemberg und die deutsche Köchenationalmannschaft auf die aktuelle Situation der Köchinnen und Köche aufmerksam.

Bücher aus Bechern - McDonald's testet neue Recycling-Möglichkeiten

In der aktuellen Happy Meal-Promotion von McDonald's bestehen die Bücher zu 40 Prozent aus recyceltem Bechermaterial. Mit dem Recycling-Pilotprojekt will das Unternehmen seine Bemühungen zur Förderung geschlossener Wertstoffkreisläufe unterstreichen.

Langsameres Wachstum bei Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway

Die Lieferando-Mutter Just Eat Takeaway​​​​​​​ ist im vierten Quartal nicht mehr so stark gewachsen wie zuletzt. Im Gesamtjahr legte die Zahl der Aufträge dennoch um ein Drittel auf rund 1,1 Milliarden zu.

JRE Österreich mit drei neuen Mitglieder

Rund 350 Spitzenköche und Restaurateure aus 15 Ländern umfasst die vor mehr als 40 Jahren in Paris gegründete JRE-Vereinigung. Österreich ist natürlich auch vertreten - und das mit nun drei weiteren Mitgliedern.

Delivery Hero will jetzt auch Geld verdienen

Berlin (dpa) - Der Lieferdienst Delivery Hero rechnet nach der Übernahme des spanischen Konkurrenten Glovo mit dem Ende der Verluste bei seinem Essensliefergeschäft. Dieses werde in der zweiten Jahreshälfte 2022 die Gewinnschwelle erreichen, teilte das mit.