Die schönsten Biergärten Deutschlands

| Gastronomie Gastronomie

Das warme Wetter sorgt für volle Bänke in den deutschen Biergärten. Damit die Gäste bei der Vielfalt der Angebote nicht den Überblick verlieren, hat die Bild nun acht der schönsten Biergärten und ihre Besonderheiten vorgestellt: 

Landhaus Walter in Hamburg
Mit Platz für 5.000 Gäste ist der Biergarten der mit Abstand größte im Norden. Laut Bild wurde der Biergarten im Jahr 2012 Opfer eines Betrügers, der den Laden mit Unterstützung eines Scheichs erwerben wollte. Stattdessen landete er vor Gericht. 

Schlossschänke in Pirna
Laut eigener Aussage der älteste Biergarten des Landes. Ein Offizier nach dem Dreißigjährigen Krieg soll dort bereits ein Schankgebäude errichtet haben. 

Chinesischer Turm in München
Wahrscheinlich einer der bekanntesten Biergärten Deutschlands. Schon seit 1792 dient der Holzturm im Englischen Garten als Aussichtsplattform. Nach seiner Zerstörung im Zweiten Weltkrieg wurde er 1952 wieder aufgebaut. 

Prater in Berlin
Mit 600 Plätzen ist der Berliner Prater der größte Biergarten der Hauptstadt. Gegründet wurde er 1837, was ihn auch zum ältesten Biergarten Berlins macht. 

Gletschergarten auf der Zugspitze
Der höchste Biergarten Deutschlands liegt auf der Zugspitze auf 2.900 Metern Höhe. Besucher können aber auf die Bergausrüstung verzichten, da auch die Zahnradbahn hinauffährt. 

Forstbaumschule in Kiel
In der Kieler Forstbaumschule wachsen jede Menge exotische Bäume. Kein Wunder, schließlich wurde dort im 18. Jahrhundert eine Lehranstalt für künftige Förster gebaut. 

Schillergarten in Dresden
Im Dresdner Schillergarten wird mit Blick auf das sogenannte „Blaue Wunder“ Bier getrunken, das an alte DDR-Zeiten erinnert. 

Odonien in Köln
Laut Bild skurril und sehr gemütlich. Im Kölner Odonien sitzen die Gäste zwischen Skulpturen des Künstlers Odo Rumpf. 

Zurück

Vielleicht auch interessant

Belgien gewährt als fünftes Land in Europa Hoteliers freie Preisgestaltung

Das belgische Parlament hat ein Gesetz verabschiedet, das die Verwendung sogenannter Bestpreis- oder Paritätsklauseln in Verträgen zwischen Online-Buchungsportalen und Hotels verbietet. Damit folgt Belgien dem Weg Frankreichs, Österreichs und Italiens, während in Deutschland solche Klauseln durch das Bundeskartellamt verboten worden sind.

Hotel-Eisbecher für 1.500 US-Dollar

Das Baccarat-Hotel in New York hat den teuersten Eisbecher des Landes vorgestellt. Wie US-Medien berichteten, bekämen die Käufer des „Bear Extraordinaire“-Bechers für 1.500 Dollar unter anderem Vanilleeis mit schwarzem Trüffel. Am teuersten ist jedoch die Verpackung (mit Video).

Berlin macht Millionen mit Gastro-Prüfungen durch Kassennachschau

Das Land Berlin hat eine neue Zielgruppe: Gastronomen. Seit Anfang des Jahres können Behörden  eine Kassennachschau durchführen und in Berlin langen sie den Wirten jetzt richtig tief in die schwarzen Taschen. 5,1 Millionen Euro an Ertrags- und Umsatzsteuer mussten Gastgeber nachzahlen.

Technologie-Nachhilfe für Gastronomen

Restaurantbetreiber sehen im Lieferdienst, in administrativen Tätigkeiten und in der Personaladministration die größten Herausforderungen. Schulungsinteressen konzentrieren sich jedoch auf Beschaffungskosten, Kochtechniken und die Prognostizierung der Nachfrage. Eine Studie will Gastronomen ermuntern, mehr Digital-Schulungen zu besuchen.

Kundenlieblinge 2018: Beliebteste Marken im Social Web

Welche Modemarke steht bei den deutschen Verbrauchern ganz oben in Sachen Service, Qualität und Preis? Wer gewinnt ihre Gunst, wenn es um Lebensmittel, Hotels oder Werkzeuge geht? Für die Studie "Kundenlieblinge" haben die dpa-Tochter news aktuell und Faktenkontor mehr als 53 Millionen Social-Media-Beiträge zu 3.000 Marken ausgewertet.